Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Atari: Mehr rote Zahlen

Vor Kurzem hatte Atari das Geschäftsergebnis des am 30. Juni geendeten Quartals nachgereicht und bekanntgegeben, dass sich die US-Sparte des Publishers aus dem Bereich der Spieleproduktion zurückziehen wird. Atari USA wird sich künftig vor allem auf Publishing und Distribution fokussieren, die Marke Test Drive wurde dafür an den Mutterkonzern Infogrames lizenziert.

Der Publisher gab nun auch Einblick in die Bilanz des Ende September abgelaufenen Quartals: In jenem Zeitraum musste das Unternehmen einen Verlust von 7,7 Mio. Dollar hinnehmen - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es nur 68.000 Dollar gewesen. Der Umsatz wurde mehr als halbiert: Nahm man in Q3 2006 noch 28,8 Mio. Dollar ein, so waren es 2007 nur noch 13,3 Mio.

Hatte es schon im vorhergehenden Bericht "substanzielle Zweifel" gegeben, Atari "in dieser Form weiterführen zu können", so merkt man im aktuellen Bericht an die US-Börsenaufsicht an, dass man traditionell auf die finanzielle Unterstützung durch Infogrames zählen konnte, jenes Unternehmen aber eigene finanzielle Bedürfnisse habe, und die Möglichkeiten, den eigenen Tochterfirmen Hilfe zu gewären, "limitiert" seien.

Derzeit erörtere man Alternativen, um die Bilanz Ataris wieder aufzubessern - darunter u.a. den Abbau von Personal sowie das Einstellen einiger Projekte im Laufe des Geschäftsjahres. Auch wolle man zukünftig umtriebiger im Bereich der Casual-Games und digital vertriebener Spiele sein. Zudem denkt man darüber nach, die Marke Atari auch für Produkte außerhalb des Spielebereichs einzusetzen - das allerdings würde eine Erweiterung der Nutzungs- bzw. Lizenzrechte bedingen.

Kommentare

Zapp Brannigan schrieb am
Falcon2B31 hat geschrieben:tol und ich hab mir gedacht ich kauf mir jetzt extra The Witcher um die zu unterstuetzen und dann hats doch nichts gebracht :) na hauptsache da kommt noch der patch 1.2. dann koennen sie von mir aus bankrott gehen ^^

Selbst wenn Atari pleite gehen würde, so hätte das überhaupt keine Auswirkungen auf The Witcher.
nurderhsv schrieb am
ali4 hat geschrieben:es ist auf jeden Fall scahde um die ehemals große firma atari...
hoffentlich ereilt EA das gleiche Schicksal wenn sie nicht wieder etwas gutes auf den markt bringen :twisted:

Nur um das noch einmal klarzustellen... die HEUTIGE Firma Atari ist eigentlich der französische Publisher Infogrames, der sich im Rahmen des Kaufs von Hasbro Interactive die Rechte der Marke Atari gekauft hat und seitdem so tut, als wenn sie eine altehrwürdige Größe im Markt wären... wenn Atari jetzt also verschwinden sollte, dann sind das getarnte Franzosen. Und die Marke Atari würde bestimmt von jemanden anderem gekauft und weitergeführt, also keine Bange. Mit dem Gründer Nolan Bushnell hat das alles schon lange nichts mehr zu tun.
ali4 schrieb am
es ist auf jeden Fall scahde um die ehemals große firma atari...
hoffentlich ereilt EA das gleiche Schicksal wenn sie nicht wieder etwas gutes auf den markt bringen :twisted:
Falcon2B31 schrieb am
tol und ich hab mir gedacht ich kauf mir jetzt extra The Witcher um die zu unterstuetzen und dann hats doch nichts gebracht :) na hauptsache da kommt noch der patch 1.2. dann koennen sie von mir aus bankrott gehen ^^
Das_Noobi schrieb am
Ob Atari sich so noch lange halten kann? Ich fürchte fast das Atari ein Kanditat ist von einem größeren Unternehmen aufgekauft zu werden wie auch im Artikel steht Ifogrames hat ja selbst nicht genug Geld um Atari noch weiter zu stützen wäre jedenfalls sehr schade wenn Atari als eigenständiges Unternehmen vom Markt verschwinden würde. Bleibt nur zu hoffen das sie noch die Kurve kriegen, und die Gelder aus dem doch sehr guten Verkaufszahlen von The Witcher helfen können. Hm wenn ich lese Projetke einstellen hoffe ich mal das damit nicht Test Drive Unlimited 2 gemint ist naja mal abwarten wie sich das so entwickelt.
schrieb am

Facebook

Google+