NCSOFT: Richard Garriott tritt ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: NCSOFT

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

NCSoft: Richard Garriott tritt ab

NCSOFT (Unternehmen) von NCSOFT
NCSOFT (Unternehmen) von NCSOFT - Bildquelle: NCSOFT
Kaum ist Richard Garriott aus dem Weltraum zurückgekehrt, macht er sich bereit zum nächsten Abflug - nämlich dem von NCsoft. Das verkündete der Gamedesigner (Tabula Rasa ) und Ultima-Schöpfer jetzt in einem Abschiedsbrief. Er sei stolz auf das, was man erreicht habe.

"Viele von Euch wundern sich sicherlich, welche Pläne ich jetzt habe, nun da ich mir meinen Lebentraum erfüllen konnte und ins All gereist bin. Es war eine unvergessliche Erfahrung, welche ein paar neue Interessen in mir geweckt hat, in die ich gerne Zeit und Ressourcen investieren würde. Ich verlasse NCsoft, um diesen Interessen nachgehen zu können."


Kommentare

FlyingDutch schrieb am
Sieht ja ganz so aus, als hätte der Trip in den Weltraum ihm einige Perspektiven geöffnet, zum Beispiel die, dass er das mit den Spielen doch lieber lassen sollte.
Ich schließe mich mal einigen meiner Vorredner an: Richard Garriot war zu seiner Zeit ein großartiger Spiele-Designer. Ich würde bis heute noch Ultima 7 als eines der besten Rollenspiele aller Zeiten bezeichnen (Ich zocks heute noch via Emu auf der PSP :) ) Ultima Online war damals bahnbrechend, und für viele DER Einstieg in die MMORPG Welt, lange bevor überhaupt auch nur einer an ein WoW gedacht hat.
Aber die aktuellen Werke sind doch eher dünn. Tabula Rasa war stellenweise ganz nett, aber weit davon entfernt ein gutes MMORPG zu sein. Speziell bei einem Game Designer, der quasi das Genre begründet hat, hätte ich doch deutlich mehr Innovation und Tiefe erwartet. Tatsächlich muss ich sogar sagen, dass mir SWG nach NGE noch mehr Spaß gemacht hat (und das will was heißen) als TR. Da waren schon viele Gemeinsamkeiten, welche in TR aber nur halbherzig ausgearbeitet wurden.
Nun ja.. Das schmälert allerdings nicht seine früheren Leistungen, von daher wünsche ich ihm alles Gute im wohlverdienten Ruhestand (oder beim Bau seiner eigenen Rakete ;D )
Wunder.Baum schrieb am
Ultima 7 ist von 1992/1993. Hat der in den letzten 15-16 Jahren nochmal was von Wert gemacht? Ich glaube nicht. Der lebt von Taten, die lange, laaaaaaaaaaaaaaaange zurückliegen.
shinji_SLITSCAN schrieb am
Ich weiß, dass er IRL im Weltraum war. ;)
Das ganze war aber ein wenig als Marketing-Aktion für Tabula Rasa "getarnt". Immerhin haben alle (Ex-)Tabula Rasa-Spieler eine Mail bekommen, dass Garriott die Daten der Avatare mitschleppt um sie für immer sicher außerhalb der Erde da oben zu speichern.
Ich finde die ganze Aktion daher etwas seltsam.
emperorzorn schrieb am
shinji_SLITSCAN hat geschrieben:Bin ich eigentlich der einzige, der diesen Beitrag von Garriott äußerst seltsam findet?
Er verabschiedet sich von den Tabula Rasa-Spielern und von NCSoft, nachdem er sich "dort" seinen Traum erfüllt hat. Und das Spiel bleib ja, vorsichtig gesagt, stark hinter den Erwartungen zurück.
Es klingt für mich einerseits fast wie ein Geständnis, so ein wenig nach dem Motto "es ist blöd gelaufen, was neues muss her".
Da hast du etwas falsch verstanden.
Sein Traum war es ins Weltall zu fliegen - und das hat er neuerdings IRL getan,
mit einer echten Rakete :P
Das hat nichts mit Tabula Rasa zu tun...
http://www.europolitan.de/Panorama/Verm ... 0,0,0.html
Ghaleon schrieb am
Ui, dann ist es ja noch düsterer für die "alte garde" der designer/coder hum...
Spore war für mich eine HERBE enttäuschung.... - welche Richtungen wurden den verworfen ? Würde mich mal interessieren was herausgenommen wurde...
schrieb am

Facebook

Google+