NCSOFT: Zahltag für Garriott - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: NCSOFT

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NCsoft: Zahltag für Garriott

NCSOFT (Unternehmen) von NCSOFT
NCSOFT (Unternehmen) von NCSOFT - Bildquelle: NCSOFT
Als bettelarme Kirchenmaus kann man Richard Garriott wahrlich nicht beschreiben. Einen (laut eigenen Angaben) Großteil seines Privatvermögens, das er durch Spiele, den Verkauf von Origin an Electronic Arts und seine gut dotierte Tätigkeit für NCsoft verdiente, investierte er dann allerdings, um sich einen alten Traum zu erfüllen und ins Weltall zu reisen.

Bei NCsoft war man allerdings aufgrund des gefloppten Tabula Rasa so gar nicht zufrieden und gab den Rücktritt des Texaners bekannt. Der fackelte allerdings nicht lange nach seiner Rückkehr von der ISS und verklagte seinen einstigen Arbeitgeber. Er habe keineswegs selbst seinen Abschied verkündet. Auch sei er unter recht dubiosen Umständen gefeuert worden. Da er sich abgeschottet im russischen Trainingszentrum vorbereitet hatte auf den Weltraumtrip, habe er nicht zeitnah reagieren können. NCsoft wolle ihn mit jener Maßnahme auch um Geld prellen - im Falle einer ordnungsgemäßen Kündigung hätten seine Aktienptionen noch bis 2011 Gültigkeit gehabt. Durch den angeblich Rücktritt habe er sie aber innerhalb von 90 Tagen unter Wert verkaufen müssen.

Wie Statesman nun berichtet, konnte sich der Branchenveteran mit seiner Klage durchsetzen. Ein US-Bundesgericht entschied, dass der Hersteller Garriott nun 28 Mio. Dollar zahlen muss als Wiedergutmachung für die entgangenen Einnahmen durch jene Aktienoptionen. Garriott, der ursprünglich sogar 47 Mio. Dollar gefordert hatte, ließ verlauten, er sei sehr glücklich über das Urteil. NCsoft hingegen ließ nur mitteilen, man habe sich noch nicht entschieden, ob man die Entscheidung akzeptiert oder in Berufung geht.

Quelle: mtv

Kommentare

polteran schrieb am
Garriott hat seine besten Zeiten auch schon hinter sich. Nach so einem Reinfall wie Tarbula Rasa hätte man eher erwartet, dads "er" die Millionen an NCSoft zahlt.
b4dbones schrieb am
KONNAITN hat geschrieben:
r0xz hat geschrieben:man ich will auch mal jemanden auf so viel cash verklagen und gewinnen...muss ein geiles gefühl sein so "HAHA FUCK U"

Naja, wenn man es nie versucht, kann es auch nichts werden. Verklag doch BP wegen irgendwas... vielleicht schauen sie im Moment nicht so genau hin.
Oder Richard Garriott, wegen seelischer Grausamkeit weil Tabula Rasa eingestellt wurde... :ugly:

Lol. Danke KONNAITN, you made my day!
Wobei.. ein Versuch wärs schon Wert. Son paar Mille würden sich auch auf meinem Konto gut machen.
KONNAITN schrieb am
r0xz hat geschrieben:man ich will auch mal jemanden auf so viel cash verklagen und gewinnen...muss ein geiles gefühl sein so "HAHA FUCK U"

Naja, wenn man es nie versucht, kann es auch nichts werden. Verklag doch BP wegen irgendwas... vielleicht schauen sie im Moment nicht so genau hin.
Oder Richard Garriott, wegen seelischer Grausamkeit weil Tabula Rasa eingestellt wurde... :ugly:
XxBarakaxX schrieb am
ja finds auch schade um Tabula Rasa, ich hätte weiter gespielt da ich da von Orks usw schon die Schnauze voll hatte,. hat richtig Spass gemacht
The SPARTA schrieb am
Der soll doch ruhe geben und froh über das erhaltene Geld sein. Mit dem Geld muss er nie mehr in seinem Leben arbeiten und dann auch noch in seinem Alter.
schrieb am

Facebook

Google+