BioWare: Lead-Designer von Baldur's Gate verlässt Unternehmen nach mehr als 20 Jahren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: BioWare

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bioware: Lead-Designer von Baldur's Gate verlässt Unternehmen nach mehr als 20 Jahren

BioWare (Unternehmen) von BioWare
BioWare (Unternehmen) von BioWare - Bildquelle: BioWare
Nach 22 Jahren hat James Ohlen, der Lead-Designer des Rollenspiel-Klassikers Baldur's Gate, seinen Abschied von Bioware verkündet und wird das Unternehmen verlassen. Seine Pläne hat er via Twitter bekannt gegeben. Dort heißt es, er habe seine Arbeit an Titeln wie Anthem, Star Wars, Dragon Age sowie Dungeons and Dragons zwar geliebt, brauche aber eine Auszeit aus der Spielebranche und wolle sich in Zukunft lieber auf ein deutlich kleineres und persönliches Projekt konzentrieren.
Wie PC Gamer schreibt, verweist er in einem weiteren Tweet bereits auf die Webseite Arcanum Worlds und gibt damit bereits einen Vorgeschmack darauf, wohin die Reise für ihn gehen wird. Demnach plant Ohlen die Rückkehr zu Dungeons and Dragons in Form eines Buchs. Darüber hinaus wurde bekannt, dass auch Jesse Sky involviert ist - ebenfalls ein ehemaliger Mitarbeiter von Bioware, der zuvor als Lead Designer sowie Creative Director tätig war und u.a. an Star Wars: The Old Republic und Mass Effect: Andromeda mitgewirkt hat.

Quelle: PC Gamer, Twitter

Kommentare

thormente schrieb am
Die Fragmentierung schreitet voran.
bentrion schrieb am
Evtl. gibts n Angebot von Urquhart, muss ja nicht gleich ne indie Firma sein.
Sunwoo schrieb am
SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: ?
13.07.2018 15:28
Lead Designer von Baldurs Gate...Interessant, lang ist es her!
Was hat der gemacht seit Baldurs Gate? Ich könnte mich nicht erinnern das er als Lead-Designer nochmals so einen kreativen Moment hatte? Oder zählt ein liebloses Star Wars Spiel zu den kreativen Momenten eines Designers wo man gerne zurückblickt auf seine Arbeit? :D
Ja ich merk schon...Summertime... Irgendwie muss man ja das Loch stopfen.....
KotoR und Neverwinter Nights sind nix? Und the old republic ist doch okay, muß ja nicht jedem gefallen.
DonDonat schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
13.07.2018 13:43
DonDonat hat geschrieben: ?
13.07.2018 12:19
Ich würde mich freuen, wenn die Köpfe hinter den frühen Bioware Titeln noch mal alle zusammenkommen und ohne die Gier von EA ein Spiel entwickeln, welches tatsächlich eine Vision hat, die nicht "wie machen wir so viel $ wie möglich" ist, bezweifle aber ehrlich gesagt, dass sowas jemals passieren wird..
Kickstarter sei Dank ist dies schon passiert. Denn ungefähr sowas ist der Aufhänger zu Pillars of Eternity gewesen, dass viele ehemalige Buldurs Gate Entwickler daran mit gearbeitet haben.
Wenn ich ehrlich bin, fand ich Mass Effect so weit ich in der Reihe gekommen bin wirklich sehr gut und mein Mitbewohner hatte hatte mit ME Andromeda neulich auch riesen Spaß. Klar, wer Oldschool-Rollenspiele will, wird von Bioware leider nicht mehr bedient, aber dafür haben wir ja Obisidian oder Larian
Ich möchte auch kein reines Old-School RPG, ich möcht einen würdigen Nachfolger von ME1 und 2 und nicht so eine halbgare Angelegenheit, die ME:A ist ;)
Cheraa schrieb am
Wenn nächstes Jahr noch Anthem floppen sollte, wird es den Namen Bioware sicher gar nimmer geben.
schrieb am