Dragon Age: Origins: DLC-Paket mit Kampffokus steht an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Bioware
Publisher: Electronic Arts
Release:
05.11.2009
10.11.2009
19.11.2009
Test: Dragon Age: Origins
85

“Episch, dramatisch, taktisch - Dragon Age beschwört den Geist von Baldurs Gate und inszeniert ein Rollenspiel auf Theaterniveau!”

Test: Dragon Age: Origins
90

“Episch, dramatisch, taktisch - Dragon Age beschwört den Geist von Baldurs Gate und inszeniert ein Rollenspiel auf Theaterniveau!”

Test: Dragon Age: Origins
85

“Episch, dramatisch, taktisch - Dragon Age beschwört den Geist von Baldurs Gate und inszeniert ein Rollenspiel auf Theaterniveau!”

Leserwertung: 84% [65]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dragon Age: Origins
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age: Origins - DLC-Paket mit Kampffokus steht an

Auf der Comic-Con wurde ein weiteres Download-Paket für Dragon Age: Origins enthüllt. Der noch namenlose Download-Inhalt soll speziell auf hochstufige sowie gut ausgerüstete Charaktere zugeschnitten sein und sie in ein richtig schweres Dungeon führen. Das Kernelement des DLCs sollen die Kämpfe sein und ohne adäquate Taktiken gegen die Gegnerhorden sollt ihr keine Chance haben. Tiefgehende Story-Elemente wie in "Awakening" sind nicht geplant, ausschließlich die Kämpfe stehen im Vordergrund. Ansonsten hat BioWare keinerlei Details zur Preisgestaltung und zur Verfügbarkeit genannt.

The DLC is designed to be for high-tier characters to traverse a punishing dungeon against high level enemies. While the DLC was never named (nor was the name of the dungeon), the focus of this new content is entirely combat based encouraging players to use their tactics against hordes of enemies. This also means that you should not expect any story elements ala Awakening.


Quelle: 1UP.com

Kommentare

c452h schrieb am
So sehe ich das auch. Wie kann man denn nur das eigene Spiel mit einer lahmen 08/15 Story ausstatten? Vom Setting, welches HdR an sehr sehr sehr vielen Stellen kopiert, auch eine große Enttäuschung! Solche Innovationsarmut hat mich doch sehr überrascht.
Es ist doch aber kein Wunder. Guck dir doch Planescape an; das bot ein eher ungewöhnliches Setting, Text en masse und eine epische Geschichte die sowas von nicht 08/15 war; Flop vorprogrammiert, so kam es ja dann auch!
Trotzdem kann DA:O im Vergleich zu PS:T einpacken. :P
Brakiri schrieb am
Ich glaube über DA und deren DLC/Nachfolger muss man nicht gross streiten.
Genau wie Oblivion spaltet dieses Spiel.
Ich hatte mit Oblivion + OOO sehr viel Spass, anderen hingegen behagt diese Freeworld-Sache überhaupt nicht. Aber inhaltlich hatte Oblivion vom Hauptplot abgesehen eine Menge zu bieten.
Man mag es oder man mag es nicht.
Ich persönlich halte DA:O für eins der am stärksten überbewerteten Spiele seid 5 Jahren. Wo andere Dramaturgie und Inszenierung sehen, sehe ich nur eine generische Welt, eine langweilige HdR-Story die in den ersten 2h verraten wird, und eine so übertriebene Kampflastigkeit, dass sich jeder Diablo-Spieler gleich zuhause fühlt. Sogar die NPCs sind bis auf wenige Ausnahmen nur auf ersten Blick tief und interessant.
Solange in DA2 nicht eine interessante Story, tiefere Charaktere mit wirklich dunklen Geheimnissen und schöne Quests die auch mal ohne 80% kloppen auskommen vorkommen, ist das Game für mich gestorben und wird nicht mit der Kneifzange angefasst.
Diesen "generische und inhaltlich flachen Pseudo-Oldschool-Flachmisspiele"-Trend will ich nicht auch noch unterstützen.
Columbo schrieb am
Schorschel hat geschrieben:Hast du überhaupt God of War gespielt?
Die Spiele kann man in keinster Weise vergleichen...
Dragon Age bleibt trotz dem noch recht simpel gehaltenen Kampfsystem ein Rollenspiel.
God of War ist einfach nur ein Hack&Slay.
Die DLCs orientieren sich vlt. in Richtung Action,aber in den vielen Gameplay-Videos für Dragon Age hat man schon gesehen,das auch viel Wert aufs Kämpfen gelegt wird.
Aber trotzdem wird bzw. kann Dragon Age sich garnicht in die Richtung von God of War entwickeln,dafür sind die Spiele einfach zu unterschiedlich :roll:

Ihr hattet mit diesen Vergleichen angefangen. Bzw hast du und dein Vorredner von den Spielen gesprochen. Außerdem sagtest du:
Schorschel hat geschrieben:Da kloppe ich lieber 20 Gegner tod,also mir ne Seite text durchzulesen oder anzuhören

Darum ging es mir mehr. Hab ich vieleicht nicht deutlich genug gemacht.
Ich lese nämlich lieber eine Seite Text anstatt 20 gleich aussehende und immer wieder gleich agierende
Dunkle Brut zu vernichten. Dragon Age war stellenweise Hack and Slay. Es hatte auch durchaus seine Höhepunkte in
Sachen Rollenspiel und Dramaturgie aber ich hatte stets das Gefühl das ich mir diese Momente hart erkämpfen musste
mit meiner Motivation, die immer mehr schwand, mit zunehmender Kampfdichte.
Ich sage aber auch klar das ich mir niemals ein Baldurs Gate 3 erhofft habe. Das war absehbar genug das
Dragon Age mit dem Zeitgeist geht und, wie jemand schon erwähnt hat, nicht den wenigen Fans den Tribut zollt und
ein neues Baldurs Gate rausbringt. Die wollen ja auch Geld verdienen.
Ich kann mich ebenso anschliessen beim Vergleich zu Mass Effect 2. Nachdem ich damit durch war musste ich mir fast
an die Stirn fassen. Wieso nicht in Dragon Age genau so ..? Sicherlich ist ME2 durch das Setting nicht ganz...
johndoe869725 schrieb am
Vaedian hat geschrieben:Naja, Drakensang 2 hatte vom Anspruch her aber gerade mal soviel mit Baldur's Gate zu tun, wie Moorhuhnschießen mit Operation Flashpoint.
"Och nöööööööööööö ..."
Die haben sich gepflegt ins eigene Bein geschossen.

Drakensang 2 war sicher nicht halb so episch und anspruchsvoll wie BG2, das sicherlich, aber es hatte immer auch mal Abschnitte, in denen man mal was anderes tun musste, als sich durch gesichtslose Gegnerhorden zu prügeln. Das habe ich in DA:O doch schmerzlich vermisst.
Nik_Cassady schrieb am
Hier wurde Watchers Keep aus Thron des Bhaal erwähnt:
sollte der dlc so werden würd ich ihn mir glatt kaufen. Viele Rätsel, knackige Kämpfe und zahlreiche Items. Wobei da die Rahmenhandlung durchaus spannend war und zum Ende raus eine interessante Wendung hatte.
Mal sehen wie sich das ganze letztendlich entwickelt.
schrieb am

Facebook

Google+