Splinter Cell: Chaos Theory:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
31.03.2005
31.03.2005
31.03.2005
31.03.2005
31.03.2005
Test: Splinter Cell: Chaos Theory
84

“Trotz kleiner KI-Macken das beste Splinter Cell, das es je gab. Vor allem dank des kooperativen Modus - genial!”

 
Keine Wertung vorhanden

“Trotz kleiner KI-Macken das beste Splinter Cell, das es je gab. Vor allem dank des kooperativen Modus - genial!”

Test: Splinter Cell: Chaos Theory
88

“Trotz kleiner KI-Macken das beste Splinter Cell, das es je gab. Vor allem dank des kooperativen Modus - genial!”

Test: Splinter Cell: Chaos Theory
84

“Trotz kleiner KI-Macken das beste Splinter Cell, das es je gab. Vor allem dank des kooperativen Modus - genial!”

Test: Splinter Cell: Chaos Theory
88

“Trotz kleiner KI-Macken das beste Splinter Cell, das es je gab. Vor allem dank des kooperativen Modus - genial!”

Leserwertung: 93% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Splinter Cell Chaos Theory im Koop-Modus

Eines der Highlights in Splinter Cell Chaos Theory ist der kooperative Modus. Dieser bekommt eine eigene Kampagne mit speziellen Missionen spendiert, die an die Ereignisse der normalen Singleplayer-Kampagne angelehnt sind. Alle Missionen in diesem Spielmodus sind unabdingbar auf Teamwork ausgelegt und können oft auf mehrere Arten gelöst werden.

Als Team könnt ihr eine Räuber-Leiter machen, aneinander hochklettern, das andere Mitglied abseilen oder "Mission Impossible light" spielen und den anderen Spieler an den Füßen festhalten, während er kopfüber aus einem Lüftungsschacht heraushängt. Bei allen Aktionen sind immer beide Spieler gefordert, so muss der eine Agent immer die Balance halten, während der andere gerade am Seil hängt. Als besonderen Clou dürft ihr über Headset nur flüstern, weil die Gegner sonst die Geräusche mitbekommen und auf euch aufmerksam werden.


Kommentare

Naughty Dog schrieb am
... das das spiel auf "verstecken im dunklen" basiert ist dir ja klar - ich persönlich finde das gerade die dunkelheit und die hervorragenden lichteffekte einen großteil des realismus und auch der hervorragenden grafik ausmachen
Rain85 schrieb am
Nee, ich glaub du hast das ein klein wenig anders verstanden, wie ichs gemeint habe: Ich meinte, was nützt einem die wunderbare Grafik ausserhalb der Infrarotsicht, wenn man zu 85% des Spiels eh nur schwarz-weiß sieht. Das man schwarz-weiß sieht is ja ok
Rain85 schrieb am
Nee, ich glaub du hast das ein klein wenig anders verstanden, wie ichs gemeint habe: Ich meinte, was nützt einem die wunderbare Grafik ausserhalb der Infrarotsicht, wenn man zu 85% des Spiels eh nur schwarz-weiß sieht. Das man schwarz-weiß sieht is ja ok
Max Headroom schrieb am
@Rain85:
Ich glaube nicht, dass man an der schön-düsteren Grafik viel herumschrauben WILL.
Was wäre Splinter Cell, wenn in JEDEM Modus knallbunte (Infrarot) Bilder rumfliegen ? Auch sind bunte aufpoppende Infoboxen mit Fadenkreuz höchst seltenst in Restlichtverstärker zu finden. Um den Realitätsgrad zu bewahren, wird man sicherlich kein bisschen daran rütteln. In der Realität findet man in dunklen Ecken ebenfalls keine bunte Kinderspielzeuge, jedenfalls nicht in Terroristen-Buden ;)
So wie SC2 aussah, fand ich es schon wunderschön genug. Als ich die Videos zum 3. Teil sah, blieb mir die Spucke weg ! Mit trockenem Mund kann ich nur leise flüstern: \"Spy vs. Spy\". Splinter Cell mausert sich in meinem Geiste zum legitimen Nachfolger dieses Kult-Oldies :)
Kann\'s kaum erwarten, bis ich im LAN leise mit meinem Kollegen eine Häuserwand raufkraxle und danach Minen entschärfe ... Schon Teil 2 war eine Revolution, da kann man nicht mehr viel verändern, ohne das Spielgefühl ggf. in\'s Negative zu ziehen :P
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
Rain85 schrieb am
Ihr habt vergessen zu schreiben, dass der Coop - Modus auch auf der GC vorgestellt wurde :wink: Jedenfalls war die Vorführung dort wirklich der Hammer (abgesehen von den 35°-40°C in den winzigen Raum), was die neuen Moves wie am Partner hochziehen usw. betrifft. Aber Grafikmässig wars noch keine Besonderheit im Vergleich zum Vorgänger zu sehen... hoffentlich machen die dieses Mal n bisschen mehr aus der Grafik, denn was nützt Edel-Grafik wenn man die ganze Zeit eh nur Schwarz-Weiß zwecks Nachtsichtgerät sieht?!?!!???
schrieb am

Facebook

Google+