Codemasters: Investor aus Indien - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Codemasters: Investor aus Indien

Codemasters (Unternehmen) von
Codemasters (Unternehmen) von
Codemasters hat einen frischen Teileigentümer: Reliance Big Entertainment hat 50 Prozent der Anteile am britischen Publisher übernommen. Die andere Hälfte verbleibt bei der Risikokapitalspezialisten von Balderton Capital, die sich schon 2005 beim Hersteller eingekauft hatten.

RBE, ein indisches Medienunternehmen, hat mit Zapak Digital Entertainment eine eigene Spielesparte. Dort soll man auch zukünftig jenes Investment verwalten und sich beispielsweise um den örtlichen Vertrieb von Codemasters Renn- und Cricketspielen kümmern.

Kommentare

Del-Profil: 1642993 schrieb am
thunderofhate hat geschrieben:
Kriegsmann hat geschrieben:Indien ist auch viel grösser als Europa.
Das Land ist wie die EU nur eine Union und deswegen nennt man sie auch gerne die Indische Union (Analogie: Europäische Union). Dabei sind die Staaten enger miteinander verbunden als die in der EU obwohl die Kulturunterschiede in Indien viel ausgeprägter sind als im alten Europa.
Aber klar...alles was nach Indien geht ist Müll. Danke sehr, ihr arroganten Kinder.
Ich glaube die Bundesstaaten der USA sind auch enger miteinander verbunden, als die in Europa. ^^
Und wer hat die erzählt, dass die Kulturunterschiede dort größer sind als im antiken Europa?
Vergleiche nur einmal die Nordischen (Jäger & Sammler, Stammeshäuptling) mit den Griechen (Gesetze, Senat, geregelter Tagesablauf, olymp. Spiele). Kann ein Kulturunterschied größer sein?
Des weiteren:
Fläche Indien: 3.287.590 km²
Fläche Europa: 10.180.000 km²
Fläche Europäische Union: 4.324.782 km²
Erläutere mir bitte nun inwiefern Indien größer ist. Aber du hast ja sicherlich nur von der Population gesprochen :lol:
Natürlich mein ich die Population und natürlich sind die Kulturunterschiede dort verschiedener. Das erkennt man alleine schon an der Sprachkultur:
In Ganz Indien gibt es weit über 500 verschiedene Sprachen und Dialekte.
Und ja, die EU ist ein Staatenbund, Indien ist ein Bundesstaat. :>
Aber bitte kommt mir nicht mit USA:
Was ist der Unterschied zwischen einem Joghurt und der USA?
Der Joghurt hat eine eigene Kultur.
PS: ich rede vom heutigen Europa. :?:
DdCno1 schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
DdCno1 hat geschrieben:Hmm, erinnert mich an der Übernahme von Jaguar durch Tata. Das vereinigte Königreich muss echt den Bach runtergehen, wenn schon Emporkömmlinge aus einer ehemaligen Armutskolonie wie Indien Firmen übernehmen.
Verblüfft mich immer wieder. Letztens hat Geely (chinesische Firma) auch Volvo geschluckt.
Woher kommt denn diese herablassende Einstellung? Aus Ostblockstaaten kommt doch mittlerweile auch gute Software. Denen ging es wohlstandsmäßig nicht anders. Indern sagt man ja auch gerne eine hohe technische Kompetenz nach. Auch wenn große Teile der Bevölkerung arm sind, gibt es dort trotzdem wohlhabende Menschen.
Das war gar nicht herablassend von mir gemeint. Ich finde nur den allgemeinen Sachverhalt interessant und auch ziemlich bemerkenswert.
supersarah schrieb am
holydürüm hat geschrieben:
supersarah hat geschrieben:Und was ist "womöglich?" Ich glaube Deine Rechtschreibung ist gescheitert...
http://de.wiktionary.org/wiki/wom%C3%B6glich
wie sagt man so schön... der schuss ging wohl nach hinten los ;)
Tja, einfach mal in wiki eingeben und dann groß rumprahlen.
"wohl möglich" meinte ich und das ist auch richtig so. Dass womöglich auch richtig ist, kann ich nach dem lächerlichen Post sowieso nicht durchgehen lassen ;)
Wie sagt man so schön: "Der Schuss ging wohl ins eigene Knie!"
http://www.korrekturen.de/beliebte_fehl ... lich.shtml
Mindflare schrieb am
DdCno1 hat geschrieben:Hmm, erinnert mich an der Übernahme von Jaguar durch Tata. Das vereinigte Königreich muss echt den Bach runtergehen, wenn schon Emporkömmlinge aus einer ehemaligen Armutskolonie wie Indien Firmen übernehmen.
Verblüfft mich immer wieder. Letztens hat Geely (chinesische Firma) auch Volvo geschluckt.
Woher kommt denn diese herablassende Einstellung? Aus Ostblockstaaten kommt doch mittlerweile auch gute Software. Denen ging es wohlstandsmäßig nicht anders. Indern sagt man ja auch gerne eine hohe technische Kompetenz nach. Auch wenn große Teile der Bevölkerung arm sind, gibt es dort trotzdem wohlhabende Menschen.
schrieb am

Facebook

Google+