Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Apple: iPhone 5S mit 64-Bit-Prozessor

Apple (Unternehmen) von
Apple (Unternehmen) von
Wie erwartet hat Apple am gestrigen Abend die jüngste Generation seines iPhone vorgestellt. Ein paar Details waren wie üblich schon durch die Gerüchteküche durchgesickert, in dem einen oder anderen Bereich gab es dennoch Neues zu vermelden.

iPhone 5S mit 64-Bit-Prozessor

Das neue Top-Modell des Apple-Smartphones unterscheidet sich äußerlich auf den ersten Blick nicht wirklich von seinem Vorgänger. Auffällig ist der verbesserte Blitz sowie der Umstand, dass das 5S auch in einer güldenen Variante angeboten wird. Das Gerät, das 7,2mm dick und 112 Gramm schwer ist, bietet außerdem einen Fingerabdruck-Sensor als Alternative zum Sperrcode, was der Hersteller Touch ID getauft hat.

Vom Entsperren und dem Verifizieren von iTunes-Käufen abgesehen gibt es derzeit allerdings wohl keine weitere Verwendung: Laut Phil Schiller erhalten Entwickler (vorerst) keinen Zugriff auf Touch ID.




Hinsichtlich der Innereien hat Apple das Gerät erwartungsgemäß aufgemöbelt und verbaut mit dem A7 erstmals einen 64-Bit-Prozessor. Die neue Architektur soll von iOS 7 entsprechend ausgereizt werden und angepasste Software fixer laufen. Herkömmliche 32-Bit-Apps können auf dem 5S natürlich ebenfalls aufgeführt werden. Die unmittelbaren Vorzüge dürften sich in Grenzen halten - das Unternehmen bereitet sich so aber schon mal auf die Zeiten vor, in denen iPad, iPod und iPhone mit 4 GB RAM oder mehr ausgestattet sein werden.

Der A7 übertrifft seinen Vorgänger in Sachen CPU- und Grafikperformance um das Doppelte und unterstützt OpenGL ES 3.0. Ein Blick zurück in die Vergangenheit: Laut Apple übertrifft das 5S das allererste, Mitte 2007 veröffentlichte iPhone bei CPU und GPU um Faktor 40 bzw. 56.

Trotz der Leistungssteigerung soll die Akkunutzung nicht leiden: Apple verspricht eine Gesprächszeit von zehn Stunden, eine Surf-Zeit (LTE) von zehn Stunden sowie eine Standby-Zeit von 250 Stunden. Das iPhone 5 hielt in jenen Bereichen jeweils acht bzw. 225 Stunden durch. Bei Video- und Audio-Playback sind mit dem 5S zehn bzw. 40 Stunden drin.

Ein neuer M7 getaufter Ko-Prozessor dient der Bewegungserfassung dank Accelerometer, Gyroskop-Sensor und Kompass und entlastet den A7 etwas. Neben dem Erkennen der Lageveränderung sollen sich natürlich u.a. Fitness-Apps das Ganze zu Nutze machen.

Wer sein Smartphone für Schnappschüsse verwendet, wird die neue Kamera zu schätzen wissen: Dank besserer Blende und größerer Sensorfläche soll diese bei gleicher Megapixelzahl deutlich bessere Bilder liefern. Auch sind Slow-Mo-Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde bei 720p möglich.

iPhone 5C auf den Spuren des iPhone 5

Im Vorfeld der gestrigen Veranstaltung war gemunkelt worden, Apple werde auch eine Art Billig-iPhone vorstellen. Das 5C ist zwar günstiger als das 5S, ein Schnäppchen wird es dennoch nicht. Das Gerät richtet sich vor allem an jene, die auf den neuen Schnickschnack des 5S und das Alu-Gehäuse des 5er iPhones verzichten können. Von der Hardware her bewegt sich das 5C auf dem Niveau des iPhone 5 und ist mit dem A6 ausgestattet. Das Polykarbonat-Gehäuse ist in fünf Farbvarianten - weiß, gelb, blau grün und pink - verfügbar.

Den günstigsten Einstieg in das Apple-Ökosystem stellt nach offizieller Leseart das iPhone 4S dar.




Apple teilte außerdem mit, dass iOS 7 am 18. September gemeinsam mit dem iPhone 5S debütieren wird. Die für die Spielewelt wohl interessanteste und zu Spekulationen anregende Neuerung war schon seit einiger Zeit bekannt: Das neue Betriebssystem kommt von Haus aus mit Support für externe Controller daher. iOS 7 wird für die folgenden Geräte veröffentlicht: iPhone 4/4S/5/5C/5S, iPod Touch (5. Generation), iPad 2, iPad Mini und iPad mit Retina-Bildschirm.

Weitere Angaben zu 5S und 5C sind hier bzw. hier zu finden. Eine Vergleichsübersicht gibt es hier.





Kommentare

Solidus Snake schrieb am
Mir ist klar das der Vergleich hinkt, aber ich hatte schon einige Androiden in der Hand. Keine Frage sind auch super Teile. Beide Betriebsysteme sind meiner Meinung nach nicht perfekt. Bei dem anderen sperrt es sich zu sehr, bei dem einen wiederum bringt die Vielfalt den ärger des Supports.
Mein Desire z.b krankt am sehr niedriegem internen Speicher. Es ist nicht gerootet und es läuft immernoch 2.2 drauf. Mein nächstes Smartphone wenn mein Desire heute kaputt wäre, würde wahrscheinlich ein Sony Smartphone sein, oder ein gebrauchtes Iphone. Bei iOS weiß ich eben das die App die ich da kaufe auch wirklich sehr gut funktioniert. Bei Android dagegen bin ich mir da nie sicher, deshalb ist da mein einziger kauf auch Doodle Jump gewesen 0,50?, beim Ipad Airplayer 4,50?.
hydro?skunk_420 schrieb am
Solidus Snake hat geschrieben:Hab ein HTC Desire und ein Ipad 4. Und zum zocken ist iOS um welten besser. Dort läuft es einfach flüssiger und der App Store wirkt auf mich auch gut durchdacht.
Deswegen war ich stark am Iphone 5C interessiert. Allerdings dann 600? zu verlangen ist viel zu viel. Bei 400? hätte ich es schon für zu teuer gefunden habe für 600? halte ich den Preis schon fast für Wucher. Aus dem Grund da Apple sowohl an Geräten als auch am App Store mitverdient. Und da sehe ich es eben nicht ein im Prinzip doppelt zu zahlen.
So lange es mein HTC Desire noch tut wird es auch noch verwendet, es ist bloß leider sehr langsam.
Du kannst doch betriebssysteme nicht vergleichen wenn du das eine auf einem uraltgerät laufen lässt und das andere auf dem aktuellsten produkt. Das desire ist 3 Jahre alt, bei der aktuellen entwicklung auf diesem gebiet hat das teil schon das 8te gebiss :D. Interessant wäre auch noch, welche android version du da drauf hast.
Mein Handy ist auch uralt, weil ich mit den neuen riesendingern nix anfangen kann und deswegen so lange bei meinem Desire S bleibe, bis es den geist aufgibt. Danach werd ich mir wohl ein BB holen. Aber mit CM 10.1 und android 4.2.2 läuft das teil immer noch gefühlt richtig flüssig und sauber. Da hab ich zu aktuellen geräten (auch iphones) nicht so viel unterschied festgestellt, dass ich da einen großen mehrwert im täglichen nutzen ableiten könnte, und zocken auf dem handy ist sowieso eine idee, die ich für total bescheuert halte.
Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass nach längerer Nutzung eines aktuellen gerätes die nutzung meines alten dings zum horror wird. Ähnlich wie SSD vs HDD, wenn man mal SSD gewohnt ist.
Nightfire123456 schrieb am
Solidus Snake hat geschrieben:Hab ein HTC Desire und ein Ipad 4. Und zum zocken ist iOS um welten besser. Dort läuft es einfach flüssiger und der App Store wirkt auf mich auch gut durchdacht.
Deswegen war ich stark am Iphone 5C interessiert. Allerdings dann 600? zu verlangen ist viel zu viel. Bei 400? hätte ich es schon für zu teuer gefunden habe für 600? halte ich den Preis schon fast für Wucher. Aus dem Grund da Apple sowohl an Geräten als auch am App Store mitverdient. Und da sehe ich es eben nicht ein im Prinzip doppelt zu zahlen.
So lange es mein HTC Desire noch tut wird es auch noch verwendet, es ist bloß leider sehr langsam.
Vergleichst du echt gerade das uralte Desire mit einem aktuellen ipad 4? Das Desire hatte seinen höhe Punkt als es mit Android gerade erst los ging. Klar geht da nicht viel aber bei einem alten Iphone 3gs geht halt auch nicht mehr. Vergleich lieber mal ein aktuelles HTC one mit einem Iphone 5 dann kannst du dir ein richtiges Bild machen was dir mehr liegt
Solidus Snake schrieb am
Hab ein HTC Desire und ein Ipad 4. Und zum zocken ist iOS um welten besser. Dort läuft es einfach flüssiger und der App Store wirkt auf mich auch gut durchdacht.
Deswegen war ich stark am Iphone 5C interessiert. Allerdings dann 600? zu verlangen ist viel zu viel. Bei 400? hätte ich es schon für zu teuer gefunden habe für 600? halte ich den Preis schon fast für Wucher. Aus dem Grund da Apple sowohl an Geräten als auch am App Store mitverdient. Und da sehe ich es eben nicht ein im Prinzip doppelt zu zahlen.
So lange es mein HTC Desire noch tut wird es auch noch verwendet, es ist bloß leider sehr langsam.
schrieb am

Facebook

Google+