Apple: Macher des ersten Kinect-Sensors gekauft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Apple: Macher des ersten Kinect-Sensors gekauft

Apple (Unternehmen) von
Apple (Unternehmen) von
Schon seit Monaten war das durch die Gerüchteküche gegeistert, was Apple jetzt gegenüber AllThingsD (via BBC) bestätigte: Der Konzern erwirbt PrimeSense. Dem Vernehmen nach lassen sich die Mannen um Tim Cook den Deal knapp 360 Mio. Dollar kosten - angesichts des prall gefüllten Bankkontos kein Problem. Auf Anfrage ließ man nur verlauten: Apple kaufe eben von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Firmen, ohne jedes Mal den genauen Grund zu erläutern.

PrimeSense-Sensoren bildeten die Grundlage des für die Xbox 360 veröffentlichten Kinect. Und so wird natürlich eifrig spekuliert, dass das neue Mutterunternehmen seinen Produkten - ob nun iPhone, iPad, Macs oder einer kommenden Version von Apple TV - Gesten-Steuerung spendiert.

Auf Microsofts Pläne hat die Übernahme eher wenig Auswirkungen: Bei Kinect für die Xbox One setzt man größtenteils auf Technologie aus dem Hause Canesta. Die Sensor-Tüftler waren 2010 vom Hersteller aufgekauft worden.


Kommentare

Odyn schrieb am
Lord Fana hat geschrieben:wie die ganzen kiddies hier immer auf apple rumhacken :D wenn man ein iphone besitzt, is man gleich ein potentieller neanderthaler der outdoorzelten vor nem applestore mag. ihr habt doch echt n schatten :D
wie bei allem das rumgehate.
das n iphone bzw iOS einfach mal aufm handymarkt das sicherste und intuitivste Betriebssystem is, zählt wohl garnicht :D und vor allem, dass eurer meinung nach sowas nich koexistieren darf is eigentlich traurig :D ich hab auch n iphone (mein drittes, und einziges apple gerät) n samsung fernseher, n ASUS Laptop, ne Playstation usw, und die ganzen firmen sind alle gut, wo is das problem?
kann sich doch jeder nach seinem geschmack das kaufen was er will, für den preis, den er bezahlen will und gut.
zum kinect thema,:
naja ma schauen ob und was die drauß machen, ich persönlich brauch so nen wischi waschi scheiß nich wirklich, und ich bin auch weit davon entfernt mir ne kamera ins wohnzimmer zu stellen.

Sicher?
Are you serious? Ich sag nur "Daumenabdruckscanner".
Wer heut zu tage noch irgendein Elektronisches Gerät das man ans Netz anschliessen kann als "sicher" ansieht sollte mal ein bisschen was gegen die Naivität tun.
Natürlich ist Apple nicht die einzige Firma die Daten speichert, aber den Fingerabdruck, das geht doch eindeutig zu weit.
arctangent hat geschrieben:
Odyn hat geschrieben:Du...
Lord Fana schrieb am
wie die ganzen kiddies hier immer auf apple rumhacken :D wenn man ein iphone besitzt, is man gleich ein potentieller neanderthaler der outdoorzelten vor nem applestore mag. ihr habt doch echt n schatten :D
wie bei allem das rumgehate.
das n iphone bzw iOS einfach mal aufm handymarkt das sicherste und intuitivste Betriebssystem is, zählt wohl garnicht :D und vor allem, dass eurer meinung nach sowas nich koexistieren darf is eigentlich traurig :D ich hab auch n iphone (mein drittes, und einziges apple gerät) n samsung fernseher, n ASUS Laptop, ne Playstation usw, und die ganzen firmen sind alle gut, wo is das problem?
kann sich doch jeder nach seinem geschmack das kaufen was er will, für den preis, den er bezahlen will und gut.
zum kinect thema,:
naja ma schauen ob und was die drauß machen, ich persönlich brauch so nen wischi waschi scheiß nich wirklich, und ich bin auch weit davon entfernt mir ne kamera ins wohnzimmer zu stellen.
dasraupe schrieb am
Hyeson hat geschrieben: Achja. Ich schreibe weniger aus sicht eines Samsung users. Hab zwar n Samsung Handy (nicht Smartphone), aber das auch nur weils billig war...und man damit tatsächlich auch telefonieren kann. Was soll ich sonst damit machen? xD
Traurig eigentlich wie selten ich mit meinem Handy telefoniere :D . Die Hauptfunktion scheint in der heutigen Welt in der alles schnell gehen muss wohl keinen großen Nutzen mehr zu haben.
Bzgl. der Sache was man für nen Mac und Laptop bezahlt. Ich besitze ja auch sonst nichts von Apple, würde mir wenn auch eher einen normalen Laptop kaufen weil ich lieber an Windows arbeite. Mir gings lediglich um Smartphones und da gefällt mir iOS einfach besser. Ich würde mir zwar kein MacBook holen aber wenn man sich das Ganze mal genauer anschaut kann man eigentlich kaum meckern dass sich die Leute welche kaufen. Apple wählt seine Zielgruppen einfach sehr gut aus und spricht diese genial an. Es heißt hier ja auch immer Samsung oder Apple ist besser, niemand spricht mehr von den anderen Handymarken a la LG. Apple und Samsung decken ja fast den kompletten Markt ab. Und ich glaube lediglich Samsung versucht Apples Zielgruppe halbwegs anzusprechen. Leider bin ich nicht so tief in dem Geschehen drin um viel darüber zu sagen :D.
Fazit: Apple macht es sehr schlau, Samsung zieht als einziger Hersteller sehr gut nach, bzw hält gut dagegen. Macht Samsung eigentlich irgendwas im Sinne von Motion Capturing oder "Smart TVs"?
suicide-samurai schrieb am
Naja die teile vor dem iphone hießen zwar auch schon "smartphone" aber waren einfach nur wenig smart und konnten ja quasi au nix von dem was man sich heute so darunter vorstellt. das iphone ist einfach das erste smartphone gewesen, was man heute so darunter versteht, dass ist nunmal nich von der hand zu weisen und eigentlich nicht diskutabel.
Wer allerdings grundlegend was gegen gute funktionalität und verarbeitung hat, kann sich natürlich au nen plaste-samsungphone zulegen und weiter windows benutzen :P. :wink: :wink: :wink:
Nur nen kleiner gag ^^
arctangent schrieb am
Odyn hat geschrieben:Du kennst den Unterschied zwischen "Design" und "Technik" ja?
Das Design war gut, keine Frage. Technisch gesehen hat Apple nichts erfunden.
Vorher: Crappy Futzeltastaturen, Stylus-Gepiekse und schrotty WAP-Browser
Nachher: Intuitive Touchscreen-Bedienung und full blown Internet-Applikationen
Das würde ich schon unter Technik einordnen. Dir ist einfach nicht mehr bewusst, wie scheiße die Smartphone-Welt vor dem iPhone war.
schrieb am

Facebook

Google+