Apple: Rekord-Umsatz im App Store; Pokémon Go ist die am meisten heruntergeladene App des Jahres 2016 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Apple: Rekord-Umsatz im App Store; Pokémon Go ist die am meisten heruntergeladene App des Jahres 2016

Apple (Unternehmen) von
Apple (Unternehmen) von
Apple hat bekannt gegeben, dass der 1. Januar 2017 mit 240 Millionen Dollar der bisher umsatzstärkste Tag in der Geschichte des hauseigenen App Stores war. Im gleichen Atemzug blickt das Unternehmen auf das vergangene Jahr zurück. Demnach haben App-Entwickler über den App Store ungefähr 20 Milliarden US-Dollar verdient - eine Steigerung von 40 Prozent im Vergleich zu 2015.

Die Liste der am meisten heruntergeladenen Apps im Jahr 2016 führt Pokémon Go an. Zu den erfolgreichsten Apps für iPhone, iPad, Apple TV, Apple Watch und Mac im letzten Jahr gehören unter anderen Prisma, Reigns, Procreate, Lumino City, Sweat With Kayla und djay Pro. Auch Super Mario Run schaffte den Sprung in die "Top Ten" des Jahres. Das Spiel von Nintendo erschien Mitte Dezember und verzeichnete mehr als 40 Millionen Downloads in vier Tagen nach seiner Veröffentlichung. Es war die weltweit am meisten heruntergeladene App an Weihnachten und Neujahr. Apple beziffert den Dezember-Umsatz im App Store auf insgesamt drei Milliarden Dollar. Spezifischere Daten (z. B. nach Kategorien) stellte Apple nicht zur Verfügung. Der App Store bietet insgesamt 2,2 Millionen Apps; über 20 Prozent mehr verglichen zum Vorjahr.

"2016 war für den App Store ein Jahr voller Rekorde, mit über 20 Milliarden US-Dollar an Einnahmen für Entwickler und 2017 hatte einen hervorragenden Start mit dem bisher höchsten je erzielten Ein-Tages-Umsatz am 1. Januar", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Wir möchten uns bei unserer Entwicklergemeinschaft bedanken, die die weltweit innovativsten und kreativsten Apps für unsere Kunden entwickeln. Im Zusammenspiel mit unseren Produkten helfen sie dabei, das Leben der Menschen zu bereichern."

Die weltweit umsatzstärksten Märkte des App Store sind die USA, China, Japan und Großbritannien. In China wurde ein Rekordwachstum von 90 Prozent verglichen zum Vorjahr erzielt. "Die globale Bedeutung des App Store wurde im vergangenen Jahr mit zwei Kampagnen unterstrichen - Apps für unsere Erde und Spiele für (RED). In Zusammenarbeit mit dem World Wildlife Fund und (RED) wurden Kunden ermutigt dabei zu helfen, das Leben auf unserem Planeten zu schützen und den Kampf gegen AIDS zu unterstützen. Die von den teilnehmenden Entwicklern speziell erstellten Inhalte der einzelnen Kampagnen haben dazu beigetragen, Spenden in Höhe von über 17 Millionen Dollar für die beiden Organisationen zu erzielen."

Rekord-Umsatz im App Store; Pokémon Go ist die am meisten heruntergeladenen App im Jahr 2016

Quelle: Apple

Kommentare

Eirulan schrieb am
"maues Jahr" ist gut :lol:
Dann macht man halt statt 7 Mrd Quartalsgewinn (!!) "nur" 6
Da ist noch EXTREM viel Luft nach unten
Balla-Balla schrieb am
stormgamer hat geschrieben:
Balla-Balla hat geschrieben:Hier wird ja wohl einiges verschwurbelt. Der kostenlose Pokemon trash dürfte kaum zum big Umsatz beigetragen haben.
Wenn aber apple tatsächlich mit irgendwelchen apps so einen $ Umsatz gemacht haben sollte, fände ich das leider extrem schade. Ich bin ein user seit vielen Jahren. Natürlich nicht im gaming Bereich. Allerdings war die hardware und das OS für meine Zwecke immer optimal.
Mittlerweile wird diese Sparte völlig vernachlässigt, man verkauft Telefone und Uhren und lächerliche Software in Form von schnelllebigen apps. Mag sein, dass dort die sofortige Kohle drin ist, Leute wie ich werden aber durch diese Politik verprellt und landen immer mehr bei der Konkurrenz.
Die große Frage wird sein, ob, wenn man seine Basis verscheucht hat, auf Dauer immer noch der software Müll verkauft werden kann.
Well, insofern passt Cook schon ins business der Jetzt-Zeit, schnelle Millionen mitnehmen, scheiss auf tomorrow.

Klingt irgendwie nach Microsoft in den späten 200X-ern

Du wirst lachen, du bist nicht der erste, dem das auffällt. In diversen Foren wird Cook auch schon mit Ballmer verglichen.
Und während Cook schon mehrere hundert Millionen aus der Firma herausgezogen hat, laufen die Geschäfte langsam schlechter, 2016 war ein maues Jahr für apple. Es sind also tatsächlich nicht nur Netznörgler am Start, nein, echte Kunden geben immer weniger Geld für apple Produkte aus. Vielleicht merken die ja so langsam mal was.
Palace-of-Wisdom schrieb am
Ich hab mein Smartphone täglich in der Hand. Benutze es sehr viel und hab auch ein ordentliches (S7). Aber irgendwie habe ich noch nie Geld für Apps ausgegeben. Ich spiele nicht mit dem Handy und habe alles was ich brauche. Selbst Office und Co kostenlos. Diese summen erschrecken mich und ich frage mich was man da kauft.
stormgamer schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben:Hier wird ja wohl einiges verschwurbelt. Der kostenlose Pokemon trash dürfte kaum zum big Umsatz beigetragen haben.
Wenn aber apple tatsächlich mit irgendwelchen apps so einen $ Umsatz gemacht haben sollte, fände ich das leider extrem schade. Ich bin ein user seit vielen Jahren. Natürlich nicht im gaming Bereich. Allerdings war die hardware und das OS für meine Zwecke immer optimal.
Mittlerweile wird diese Sparte völlig vernachlässigt, man verkauft Telefone und Uhren und lächerliche Software in Form von schnelllebigen apps. Mag sein, dass dort die sofortige Kohle drin ist, Leute wie ich werden aber durch diese Politik verprellt und landen immer mehr bei der Konkurrenz.
Die große Frage wird sein, ob, wenn man seine Basis verscheucht hat, auf Dauer immer noch der software Müll verkauft werden kann.
Well, insofern passt Cook schon ins business der Jetzt-Zeit, schnelle Millionen mitnehmen, scheiss auf tomorrow.

Klingt irgendwie nach Microsoft in den späten 200X-ern
Wuschel666 schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben:Hier wird ja wohl einiges verschwurbelt. Der kostenlose Pokemon trash dürfte kaum zum big Umsatz beigetragen haben.
Wenn aber apple tatsächlich mit irgendwelchen apps so einen $ Umsatz gemacht haben sollte, fände ich das leider extrem schade. Ich bin ein user seit vielen Jahren. Natürlich nicht im gaming Bereich. Allerdings war die hardware und das OS für meine Zwecke immer optimal.
Mittlerweile wird diese Sparte völlig vernachlässigt, man verkauft Telefone und Uhren und lächerliche Software in Form von schnelllebigen apps. Mag sein, dass dort die sofortige Kohle drin ist, Leute wie ich werden aber durch diese Politik verprellt und landen immer mehr bei der Konkurrenz.
Die große Frage wird sein, ob, wenn man seine Basis verscheucht hat, auf Dauer immer noch der software Müll verkauft werden kann.
Well, insofern passt Cook schon ins business der Jetzt-Zeit, schnelle Millionen mitnehmen, scheiss auf tomorrow.

Die Preispolitik der neuen MacBooks find ich überzogen und daneben, aber ansonsten kann ich deine Wahrnehmung nicht teilen. Fühl mich super supported mit meinem MacBook. Ja Sierra hatte nich DIE killer Neuerungen, aber OS X ist ingesamt wirklich klasse und in meinen Augen der Konkurrenz voraus.
schrieb am

Facebook

Google+