Fallout 3: Über Add-ons, Kosten & Level-Cap - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: Ubisoft
Release:
15.10.2009
14.04.2010
15.02.2008
Test: Fallout 3
87
Test: Fallout 3
87
Test: Fallout 3
87
Jetzt kaufen ab 4,99€ bei

Leserwertung: 89% [102]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 3
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fallout 3: Auf nach Anchorage

Fallout 3 (Rollenspiel) von Ubisoft
Fallout 3 (Rollenspiel) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Drei Zusatzpakete für die Xbox 360- und Windows-Fassungen von Fallout 3 hat Bethesda versprochen - gegenüber den Kollegen von IGN äußerte man sich nun über das erste der drei Updates.

In Operation Anchorage darf der Spieler innerhalb einer Militärsimulation "eine der größten Schlachten im Fallout-Universum" nacherleben und die in Alaska verortete Stadt aus den Klauen ihrer chinesischen Besatzer befreien. Dabei müsse man mit den von den Entwicklern der Simulation vorgegebenen Regeln und Einschränkungen klarkommen, so Jeff Gardiner, bekomme dafür aber ein paar neue Hilfsmittel spendiert, die im Hauptspiel bisher nicht vorhanden sind. So hat man das Kommando über spezielle Einsatztruppen (Strike Teams) und darf auf neue Rüstungen, Waffen und andere "exotische" Erfindungen zurückgreifen.

Wie im Hauptspiel werde es auch im Zusatzmaterial oft mehrere Lösungsmöglichkeiten geben - aufgrund der Umstände werde Operation Anchorage allerdings schon sehr kampf- und stealth-lastig ausfallen. Neben neuen Animationen für NPCs und Achievements wird dem Spieler quasi auch ein frischer Look präsentiert - in Alaska gehe es eben winterlich zu. Außerdem gibt es einen neuen Perk namens Covert Ops.

Das Mini-Add-on wird mit 800 Microsoft-Punkten zu Buche schlagen - ein Preisangabe, die vermutlich auch für die beiden anderen Zusatzpakete gilt -, und soll eine Spielzeit von vier bis fünf Stunden bieten.

Nicht wenige Spieler hatten sich über das Level-Cap (20) beschwert, welches zumindest auf dem PC mit Mods aushebelbar sein dürfte. Gardiner lässt allerdings durchblicken, dass mit dem dritten Add-on, Broken Steel, das Level-Cap auch offiziell angehoben werden wird. Außerdem werde es frische Feinde und weitere Perks geben.

Fallout 3
ab 4,99€ bei

Kommentare

Bloody Sn0w schrieb am
Klingen ganz nett die Addons, mal sehen ob sie ihr Geld wert sind.
Die Debatte um Fallout für PS3 vs. Xbox kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Das ist ein PC Spiel. Selbst ohne G.E.C.K ist meine gemoddete Fallout 3 Version schon besser als das Original. 8)
Xris schrieb am
Naja, es könnte auch sein das Beth am Ende doch noch ein richtiges Add-On alla Shivering Isle raushaut und damit ist es schon ein Verlust für die PS3. Den hier ist ein Preis von 20-25 (wenn es den gut ist) Euro imo nicht zu viel verlangt. Bzw wäre es mir lieb gewesen, man wäre grundsätzlich bei richtigen Add-On's geblieben, anstatt ständig irgendwelche Plug-In's rauszuhauen.
Und 24? für nochma 15 spielstunden?
Findest du? Shivering Isle ca 30~ Spielstunden, zum gleichen Preis. Davon abgesehen kommt so ein Plug-In, oft auch rein von der Story her gesehen, niemals an ein richtiges Add-On.
Feindbild schrieb am
A/W hat geschrieben:
Onekles hat geschrieben:Also ich als PS3-Besitzer sehe hier keinen Verlust für mich. 3 Mini-Addons à 8 Euro? nochmal 24 Euro für ein bereits bezahltes Spiel raushauen? Nein, danke, bekloppt bin ich dann doch noch nicht. Selbst mit 360 würde ich da liebend gerne drauf verzichten.
Echt mal, früher war sowas umsonst. Und jetzt erzählt mir nicht, Spiele-Publisher würden am Hungertuch nagen, das ist unfug.
Naja warum kostenlos neue Spielinhalte raushaun wenn man dafür auch Geld verdienen kann?
Wenn das keiner mehr kauft und boykottiert giebts das auch auf Konsolen kostenlos , es macht nur niemand.
Und 24? für nochma 15 spielstunden? Ist doch in Ordnung! In allen anderen Spiele-Genres bekommt man für 60? weniger Spielzeit! Außerdem hab ich dann 65? für insgesamt über 100 Stunden Spielzeit mit nur eine Durchgang bezahlt! Wenn ich es dann nochmal als böser Char spielen will werden es noch weitaus mehr! Kenne kein anderes Spiel bei dem es auch nur annähernd ein gleiche Preis-/Leistungsverhältnis gibt! Ich denke also net im geringsten drann so etwas zu boykottieren! Finde es sogar gut!
-Feindbild-
monkeybrain schrieb am
NSoldat hat geschrieben:
ich finde es im gegensatz zu vielen anderen nicht verwerflich
wenn m$ kohle springen lässt, damit zB Final Fantasy XIII auch auf
der box rauskommt. Im gegenteil, ich freu mich, dass mein Bruder
das spielauch zocken kann.
Nö, hätte ich nur eine 360, würde mich das an deiner Stelle auch freuen, ist ja auch in Ordnung.
Meinte generell, dass ich es sinnvoller finde Spiele auf mehreren Konsolen
zu veröffentlichen. Sowohl von Seiten des Publishers/der Entwickler, als
auch der Kunden. Exklusivtitel kommen dann halt von den Konsolenherstellern
oder sind Konsolenspezifisch.
NSoldat hat geschrieben:
Sich exklusive zusatzspielinhalte zu erkaufen find ich ehrlich gesagt
eine frechheit und entwickler, die dies utnerstützen sind so ziemlich
das letzte..
Hmm, nee ich denke nicht das MS sich Content erkauft, ich denke das MS Geld bezahlt damit ein ohnehin geplanter Content nicht für die PS3 erscheint. So rum wäre es logischer, den rein praktisch gesehen, hat Ubisoft nichts davon, wenn sie Content nur auf der 360 und dem PC realesen. Eher im Gegenteil: Sie machen sogar Verlust und das nicht zu wenig.
Btw kann der Entwickler (Bethesda) dafür vermutlich nichts, den wenn es um Geld geht, hat der Publisher und damit Ubisoft das letzte Wort. Bzw wird hier der Entwickler vermutlich nicht mal gefragt, den Bethesda gehört Ubisoft.
Das meinte ich, dass sich M$ die Exklusivität erkauft. Das scheint
immer öfter zu passieren und ist, finde ich, zu verurteilen.
(va von M$ Seite aus)
A/W schrieb am
Onekles hat geschrieben:Also ich als PS3-Besitzer sehe hier keinen Verlust für mich. 3 Mini-Addons à 8 Euro? nochmal 24 Euro für ein bereits bezahltes Spiel raushauen? Nein, danke, bekloppt bin ich dann doch noch nicht. Selbst mit 360 würde ich da liebend gerne drauf verzichten.
Echt mal, früher war sowas umsonst. Und jetzt erzählt mir nicht, Spiele-Publisher würden am Hungertuch nagen, das ist unfug.
Naja warum kostenlos neue Spielinhalte raushaun wenn man dafür auch Geld verdienen kann?
Wenn das keiner mehr kauft und boykottiert giebts das auch auf Konsolen kostenlos , es macht nur niemand.
schrieb am

Facebook

Google+