Fallout 3: Pausierbarer FPS-Kampf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: Ubisoft
Release:
15.10.2009
14.04.2010
15.02.2008
Test: Fallout 3
87
Test: Fallout 3
87
Test: Fallout 3
87
Jetzt kaufen ab 5,99€ bei

Leserwertung: 89% [102]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 3
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout 3: Pausierbarer FPS-Kampf?

Fallout 3 (Rollenspiel) von Ubisoft
Fallout 3 (Rollenspiel) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Die Fanseite No Mutants Allowed hält ein paar neue Informationen, die wohl der aktuellen Game Informer-Titelgeschichte über Fallout 3 entstammen, bereit. Demzufolge fängt das Spiel mit der Geburt des Spielercharakters in der Krankenstation einer Vault an. Nach dem Geburtsvorgang, den die Mutter übrigens nicht lebend übersteht, lässt der Vater von den Ärzten die DNA des Babys untersuchen. Hier nun kann sich der Spieler die Grundattribute seines Charakters aussuchen, welche sich im Aussehen des Vaters widerspiegeln.

Die Hauptfigur wächst in der Vault auf und lernt dort im Verlauf der Zeit weitere Fertigkeiten. Das Charaktersystem basiert auf dem aus den Vorgängern bekannten S.P.E.C.I.A.L.-System. Aus insgesamt 14 Fertigkeiten können drei ausgewählt werden, die man schneller erlernen möchte. Auch kann man hier die Ausprägung der sieben primären Charakterwerte festlegen. Der Level-Cap soll bei 20 liegen.

Das V.A.T.S. (Vault-tec Assisted Targeting System) genannte Kampfsystem lässt den Spieler wohl in der First-Person-Perspektive gegen seine Gegner antreten - grundsätzlich scheint es auch einem Shooter nicht unähnlich zu sein. Allerdings kann man das Geschehen jederzeit pausieren, um Gegner oder bestimmte Körperteile genauer anzuvisieren. Dies ist wohl aber nur möglich, so lange man die aus den Vorgängern bekannten Action Points hat. Sind diese verbraucht, kämpft man in Echtzeit, bis sich die APs regeneriert haben. Die genaue Funktion der APs wird nicht erläutert, allerdings erinnert die Beschreibung an die Bullet-Time-Anzeige aus Max Payne.

Der Gewaltgrad soll in alter Tradition der Serie wohl recht hoch sein, Headshots und Konsorten sollen angeblich sogar per Zeitlupe hervorgehoben werden. Die meisten Quests im Spiel, welches wohl auch eine Third-Person-Sicht bietet, sollen wie gewohnt auf verschiedene Arten gelöst werden können - mit direkter Konfrontation, eher auf stealth-lastigem Vorgehen basiert oder auch auf diplomatischem Wege. Mit den verdienten Erfahrungspunkten kann man dann wie gehabt den eigenen Charakter ausbauen bzw. hochleveln. Die Stärke der Gegner soll sich, im Gegensatz zu Oblivion, nicht an der Stufe des Spielercharakters ausrichten. Wer sich zu früh in gefährlichere Gegenden begibt, läuft also Gefahr, recht schnell das Zeitliche zu segnen.

Wie in Fallout 1&2 ist man grundsätzlich allein unterwegs, kann aber auch gelegentlich Begleiter engagieren. Auch einen Hund soll es wieder geben. Den Entwicklern zufolge gibt es wahrscheinlich ein von ihnen vorgesehenes 'richtiges' Ende, zusätzlich aber noch neun bis zwölf andere mögliche Ausgänge der Story.

Fallout 3
ab 5,99€ bei

Kommentare

ZackUndTot schrieb am
rezman hat geschrieben:Pha Fallout 3 ohne rundenstrategie und mit FPS Bulledtime ... ich könnte brechen.. Und sowas einer Ikone der Rollenspiele...Das Spiel muss Floppen.
Schwachsinn.
Wartet doch mal ab, Mädels!
KnuP schrieb am
ReideenEagle hat geschrieben:Also für mich hört sich das ganz gut an.
Wer Echtzeit haben will bekommt Action, wer Runden haben will, kann an der Strategie fummeln, gezielte schüsse abferuern, usw..
Also n kompromiss, der jeden befriedeigen sollte
Aber NEE, das geheule geht jetzt schon los, obwohl das Game noch mehr als n Jahr nicht zu haben ist.
Also ganz so einfach ist das ja nun auch nicht.
"Wer Echtzeit haben will bekommt Action" - das scheint zu stimmen
"wer Runden haben will, kann an der Strategie fummeln, gezielte schüsse abferuern, usw.." - nee,wer (ein) Runden(basiertes) (Kampfsystem) haben will bekommt überhaupt nichts.
Pausierbare Echtzeitkämpe sind keine Rundenstrategie.Dazu noch in First-Person-Perspektive.Wenn die AP's aufgebraucht sind muss man in Echtzeit weiterkämpfen bis sie sich regeneriert haben....
Für Anhänger echter rundenbasierter Kämpfe mit isometrischer und/oder 3D-Draufsicht ist das kein befriedigender Kompromiss sondern die Bewahrheitung schlimmster Befürchtungen.
Das ist auch kein Geheule sondern eher Ausdruck einer gewissen Enttäuschung über die Spielmechanik.
rezman schrieb am
Pha Fallout 3 ohne rundenstrategie und mit FPS Bulledtime ... ich könnte brechen.. Und sowas einer Ikone der Rollenspiele...Das Spiel muss Floppen.
gracjanski schrieb am
es wurde noch schlimmer mit dem kloppen? es gab da einige gute ansätze in dem game (alleine schon das setting und die vielen Hintergrundinfos waren klasse), aber overall...
onewinged_angel schrieb am
Geschmäcker sind halt verschieden :D Wobei gerade bei Vampire gegen Ende schon bemerkbar war, dass es (zu) früh auf den Markt kam, kaum noch RPG, fast ausschließlich kloppen....
schrieb am

Facebook

Google+