Star Wars: Gerücht: Disney soll unzufrieden mit EA sein und sich nach alternativen Publishern umschauen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gerücht: Disney soll unzufrieden mit Electronic Arts sein und sich nach alternativen Publishern umschauen

Star Wars (Sonstiges) von Lucas Arts / Disney
Star Wars (Sonstiges) von Lucas Arts / Disney - Bildquelle: Lucas Arts / Disney
Disney und LucasFilm sollen nicht wirklich zufrieden mit den Star-Wars-Spielen von Electronic Arts sein, meldet die Webseite Cinelinx basierend auf mehreren, nicht näher genannten Quellen. Angeblich soll sich Disney, als Lizenzinhaber von Star Wars, bereits nach alternativen Publishern umschauen. In dem Bericht werden explizit Activision und Ubisoft erwähnt.

In dem unbestätigten Bericht, der mit Vorsicht zu genießen ist, wird dargelegt, dass EA die Erwartungen von Disney mit Star Wars Battlefront und Star Wars Battlefront 2 nicht erfüllt hätte. Es wurde allem Anschein nach kritisiert, dass Star Wars Battlefront (1) keinen Einzelspieler-Modus bot und generell über zu wenig Inhalte verfügte. Bei Star Wars Battlefront 2 sorgten die Kontroversen um Lootboxen, Pay-to-Win und Glücksspiel für eine große Welle der Entrüstung - auch abseits der Spiele-Industrie. In einschlägigen Berichten hieß es, dass EA die Star-Wars-Marke mit der Kontroverse beschädigt hätte.

Außerdem hätte sich Disney wohl gewünscht, dass mehr Star-Wars-Spiele in regelmäßigeren Abständen veröffentlicht werden. EA hatte im Mai 2013 das exklusive Lizenzabkommen abgeschlossen. Seither sind lediglich Star Wars Battlefront, Star Wars Battlefront 2 und Star Wars: Galaxy of Heroes (iOS und Android) entstanden. Zudem befindet sich ein gescholtenes "Action-Adventure" (ehemals Visceral Games) sowie ein Projekt bei Respawn Entertainment in Entwicklung. Nach knapp fünf Jahren sind also nur zwei Titel erschienen, darunter ein Nachfolger.

Disney und LucasFilm sollen sich bereits mit der Führungsetage von Electronic Arts getroffen haben, um auszuloten, welche Probleme es gab und wie diese angegangen werden könnten. Ob es eine Ausstiegsklausel im Vertrag zwischen Disney und EA gibt, ist unklar. Der Bericht von Cinelinx wurde von den erwähnten Unternehmen nicht kommentiert.

Letztes aktuelles Video: Episode 8 Die letzten Jedi - Deutscher Trailer


Quelle: Cinelinx, Polygon

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Konnte mich bisher nie über Ubisoft beschweren. Kaufe allerdings auch eher deren Nischentitel und bin weniger betroffen von den Gängelein ihres Shops oder den Ingame-Geschichten ihrer AAA-Titel.
flo-rida86 schrieb am
libbag hat geschrieben: ?
14.02.2018 23:18
Wenn ich so die Gerüchteküche sehe, wer da Chancen hätte, wird mir direkt schlecht, Activision oder Ubisoft, das ist ja wie Pest oder Cholera. Die einen melken eine Marke wie eine Kuh, die eigentlich schon längst am verwesen ist und Ubisoft ist so eine Schmiede, da fragt man sich, ob die noch was anderes können als Türme erklimmen und einen auf Assasin zu machen. Letzten Endes muß man abwarten, wie sich das alles entwickelt, aber bei den beiden bleibt alles beim Alten und der nächste Shitstorm zieht mit der Star Wars-Melodie auf.
Die haben doch längst bewiesen das es nicht nur die türmen geben muss.Was ja nicht mal sooo schlimm ist sofern es wenigstens Abwechslung gibt.Wenn ich bei U4 eine Klippe hoch kletter ist das auch nicht viel anders als bei u1,u2 oder u3.
Die Turm Geschichte wiederholt sich jedenfalls nicht so oft bei ubi wie die Aussagen von den User.Wer doch glei noch das Wort downgrad in den Raum.
flo-rida86 schrieb am
key0512 hat geschrieben: ?
14.02.2018 21:25
Ubisoft, Activision, EA.... Schlecht, schlechter, absoluter Müll.
Sucht ein gutes Studio, gibt denen die Lizenz für ein Spiel und Kapital. Das Ergebnis wird in jedem Fall besser als was auch immer diese drei Firmen da fabrizieren.
EA kann nur Sportspiele, alles was sie an Lizenzen, Spielereihen und Studios haben wird konsequent gegen die Wand gefahren. Jede normale Firma mit solch lausigem Qualitätsmanagement wäre schon 4 mal Pleite gegangen, aber nein, nicht in der Spielebranche....

Naja ubi ist dan doch positiver als ea,tage Two,konami oder Activision die haben sich in den Jahren gut verbessert.
DitDit schrieb am
Warum muss es denn Gameplay oder Story sein?
Meiner Meinung nach gibt es viel zu wenig Spiele die beides gleichzeitig gut umsetzen.
Ich möchte Singleplayer Games die eine gute Story erzählen und ich wissen will wie es weitergeht und gleichzeitig ein spaßiges Gameplay bieten das mich unterhält.
Spontane Beispiel die bei mir gezündet haben: Dead Space 1 oder Dawn of War 1
Das Gameplay war super aber auch die Story war so gut das man der schon gerne gefolgt ist und wissen wollte, was kommt da jetzt noch.
Im Star Wars Universum war es damals für mich Jedi Knight 1. Hatte doch erzählerisch ein gutes total zu Star Wars passendes Abenteuer. Gameplay war eh erste Sahne.
Von solchen Kalibern könnte es gerne mehr geben. Sowas wie Alan Wake z.b. fand ich von der Story supergeil aber das Gameplay war nur nett.
RedStarRising666 schrieb am
Vielleicht bekommt ja auch Kalypso die Rechte? Die Vorstellung ist so herrlich absurd, dass ich das eigentlich erleben möchte! :D
schrieb am