The Elder Scrolls 4: Oblivion: Neue Alterseinstufung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
01.11.2007
15.09.2010
15.09.2009
Test: The Elder Scrolls 4: Oblivion
88
Test: The Elder Scrolls 4: Oblivion
88
Test: The Elder Scrolls 4: Oblivion
88
Jetzt kaufen ab 6,61€ bei

Leserwertung: 88% [217]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls 4: Oblivion
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Oblivion bekommt neue Alterseinstufung

The Elder Scrolls 4: Oblivion (Rollenspiel) von 2K Games (PC & 360) / Ubisoft (PS3)
The Elder Scrolls 4: Oblivion (Rollenspiel) von 2K Games (PC & 360) / Ubisoft (PS3) - Bildquelle: 2K Games (PC & 360) / Ubisoft (PS3)

In den USA bekommt der Rollenspiel-Hit The Elder Scrolls IV: Oblivion eine neue Alterseinstufung. Wie Gamespy berichtet, wird das ESRB-Rating von T (für Teen) auf M (für Mature) angehoben und darf folglich nur noch an Spieler mit einem Mindestalter von 17 Jahren verkauft werden. Als Grund wurde angegeben, dass sich die Tester bei längerem Spielen mit bisher unbekannten Inhalten konfrontiert sahen, die eine neue Einstufung erforderten. Wie ESRB mitteilt, lagen diese Inhalte bei der ursprünglichen Prüfung nicht vor.

Ein weiterer Grund für das M-Rating lässt Erinnerungen an den Hot Coffee-Skandal oder die Nackt-Textur im aktuellen Tomb Raider: Legend aufkommen. So soll die PC-Version eine versteckte Grafik-Datei enthalten, in der sich auch Texturen für weibliche Oben-Ohne-Charaktere finden. Zwar kann die Datei nur durch eine Modifikation freigeschaltet werden, aber spätestens seit Hot Coffee wissen wir ja, dass die USA und nackte Brüste, selbst wenn sie nur virtuell sind, überhaupt nicht zusammen passen...

Und damit auch gar nichts passieren kann, bekommt die "gefährdete" PC-Version einen Nudity-Warnhinweis, bis die überarbeiteten Versionen des Spiels in den Handel kommen, in denen die Brüste unsichtbar unter den Klamotten bleiben, wie es sich gehört! 


The Elder Scrolls 4: Oblivion
ab 6,61€ bei

Kommentare

Don. Legend schrieb am
Ja okay Eisregen du hast recht
Ich seh halt hier in meiner Umgebung oft Kinder die in RpGS nichts blicken, auch 13 oder 14 Jährige, aber deswegen sagte ich ja der eine oder andere, ich kann mich ja selbererrinern, dass ich mit 11 Locker FFX spielen konnte
LordvonMord schrieb am
Zc-Y hat geschrieben:Besonders Kopmplex ist Oblivion wirklich nicht, man kann Quests lösen ohne sich überhaupt anzuhören, was die NPCs sagen, man muss nur der Kompassnadel folgen.
Das macht ja dann auch extrem viel Spass, wenn man nicht weiß was man tun muss... :roll:
Zc-Y schrieb am
Bald wirds wohl auch, wenn es möglich ist, eine USK Änderung geben. PEGI und jetzt ESRB haben es ja als 16+ bzw. M eingestuft, was ich durchaus gerechtfertigt finde.
Besonders die Quests der Dunklen Bruderschaft, besonders die vorletzte in dem man in den Leuchtturmkeller muss, da liegt ein abgehackter Kopf (Name: Mutters Kopf) den man mitbehmen kann und dort liegen auch einzelne Körperteile von Zombies herum. Die Kämpfergilde Quests sind auch nicht gerade harmlos. Und es spritzt Blut und wenn man z.B. einen Wolf getötet hat, sieht wan an dessen Körper Verwundungen und viel Blut auf dem Boden. Das als ab 12 einzustufen ist falsch, da hat die USK, der ja nachgesagt wird Spiele besonders gut und streng zu prüfen, wirklich gepennt, anders ist eine solche Bewertung nicht erklärbar.
Besonders Kopmplex ist Oblivion wirklich nicht, man kann Quests lösen ohne sich überhaupt anzuhören, was die NPCs sagen, man muss nur der Kompassnadel folgen.
jackdan2405 schrieb am
@Eisregen121
OK hast ja recht geb mich geschlagen... :lol:
Teilweise sind es wirklich die jüngeren Spieler,
die mehr Elan/Eifer bei den Spielen haben...
Und ja, Oblivion erschlägt so ziemlich jeden am anfang...
zumindest dann, wenn der/die jenige noch nie zuvor ein roollenspiel der art (gothic 2...) gespielt hat
Für die anderen ist es gewöhnungssache... (...für mich anfangs auch...)
also nix für ungut :wink:
Eisregen121 schrieb am
Sorry aber ich halte oblivion zu verstehen und zu können für deutlich leichter als damals NES spiele zu können.
Ich denke nicht das ein 12 jähriger damit irgend ein problem hat. Und das Online zocken beweißt es oft, das grad die kleinen hupfer deutlich besser sind als die ältere generation.
Wenn ich da in Xbox Live an Apple Blue denke, tz tz tz.
Oblivion erschlägt jeden gleich am anfang egal welches alter. Aber nach ein paar stunden ist alles kein prob mehr.
Ich würde sogar soweit gehen das die jungen evtl. sogar noch mehr eifer an den tag legen als ich es zumindest noch tu.
wenn ich zurück denke wie ich früher drann sahs, mit welchem elan was raus zu bekommen und zu schaffen versuchte, und wie heute ?!
Damals kein internet um mal schnell was nach zu sehen, keine lösungsbücher, ganz selten mal, bei Secret of mana waren welche dabei, aber da war ich auch schon älter als 12.
Keine internet freunde die ich mal fragen konnte, keine email die ich mal schreiben konnte. Also ich denke man nutzt heute viel mehr hilfestellungen als früher. Heute ist die epilepsie warnung schon größer als bei NES Spiele die Anleitung dick war.
Bei Atari 2600 gab es glaub ich nicht mal ne anleitung oder ? lol ok da gab es auch nicht viel druck möglichkeiten ^^
schrieb am

Facebook

Google+