SNK Playmore: Gerüchte über neues Samurai Shodown aufgetaucht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SNK Playmore: Gerüchte über neues Samurai Shodown aufgetaucht

SNK Playmore (Unternehmen) von
SNK Playmore (Unternehmen) von
Laut Hadoken.net bekommen Prügelspiel-Fans im kommenden Jahr ein neues Samurai Shodown: Das Magazin will von zwei unterschiedlichen Quellen erfahren haben, dass SNK Playmore an einem neuen Teil der Serie arbeitet, die in den Neunzigern groß wurde. Ähnlich wie bei The King Of Fighters 14 halte das Spiel an der klassischen seitlichen Perspektive fest, Kämpfer und Kulisse bekämen aber ein Frischzellenkur in 3D-Grafik. Eine der Quellen habe außerdem Pläne für eine dazugehörige Anime-Adaption bestätigt.

Die 1993 auf der Spielhallen-Konsole Neo-Geo gestartete Serie bekam zuletzt mit Samurai Shodown Sen einen unrühmlichen Tiefpunkt auf der Xbox 360 (4P-Wertung: 26 Prozent). Im vergangenen August wurde SNK Playmore von der chinesischen Firma Ledo Millenium übernommen. Hadoken.net resümiert, dass das Unternehmen seinen Fokus auf Kampftitel nun wieder ernst zu nehmen scheint - ein Statement, dass man auch von diversen Mitarbeitern gehört habe.

Quelle: Hadoken.net

Kommentare

8BitLegend schrieb am
Was du als Verständnisproblem auslegst, ist schlicht und einfach eine Frage der Betrachtungsweise. Ich verstehe deinen Blickwinkel sehr gut - ich habe diese Diskussionen mit eingesessenen Liebhabern des Genres öfter. Das Problem scheint vielmehr zu sein, dass deine konservative Haltung bzgl. des Erhalts jahre- bis jahrzehnte alter Konventionen im Genre keine Innovationen zulässt. Und damit bist du ja auch nicht allein. Das ist eine weit verbreitete Haltung in der Fighting Games Community.
Ich liebe diese Games (und artverwandte) ja ebenfalls sehr, sonst hätte ich kein ganzes Buch darüber geschrieben. Ich neige aber bzgl. der heutigen Möglichkeiten zur Haltung ?War gut - ist gut - könnte jedoch besser sein? ;) Meine Liebe zu Wrestling- und MMA-Games (letztere auch kompetitiv hervorragend spielbar) ist sicherlich hilfreich beim Blick über den Tellerrand was Spielmechaniken anbelangt.
USERNAME_1494092 schrieb am
8BitLegend hat geschrieben: Alleine ein paar Tweaks wie Trefferzonen-abhängiger Schaden, neue Spielmodi o.ä. könnten schon einen Unterschied machen.

also trefferzonen halte ich für fraglich. In einem klassischen Kampfspiel hast du ja nicht viel kontrolle wo dein schlag trifft. der "standing hard punch" wird halt immer am selben punkt treffen wenn der Gegner auch steht. duckt er sich trifft er garnicht. nur wenn der Gegner gerade springt hättest du die Möglichkeit ihn an verschiedenen punkte zu treffen aber das ist dann nicht mal mehr 100% in der kontrolle des Spielers, vorallem wenn man an unterschiedliche sprunganimationen etc denkt. Und genau darum geht es ja in solchen spielen.
Ein Kampfspiel lebt davon, dass man theoretisch alles vorher sehen und berechnen kann. Zufall hat da keinen platz. ein guter spieler kennt in jeder situation alle seine Optionen und deren Resultat (in unserem Beispiel der GENAUE schade). Und auf ganz hohem Niveau, wenn keine input fehler mehr passieren ist das ganze eine Mischung auf stein, schere papier und poker. Du versuchst den Gegner zu lesen und dann deine option mit dem besten Risiko/reward Verhältnis zu wählen.
Ich muss dich hier wiederholt darauf hin weisen, dass du scheinbar grundlegende mechaniken des genres nicht verstehst. das spiegelt sich ja auch in deinem buch ganz klar wieder.
8BitLegend schrieb am
Einerseits eine interessante News, aber ich spare eh gerade auf ein Neo Geo AES. Und zwar wegen der früheren Titel von ca. 1990 - 1996. Mit Einkehr der immer effektreicheren Darstellung und den erweiterten Manga-Einflüssen hat sich SNK (und auch Street Fighter) in eine Richtung entwickelt, die mir nicht mehr so zusagt. Ganz abgesehen davon, dass ich - wie schon öfter erwähnt - nicht sonderlich glücklich mit der grundsätzlichen Stagnation im Genre bin. Alleine ein paar Tweaks wie Trefferzonen-abhängiger Schaden, neue Spielmodi o.ä. könnten schon einen Unterschied machen.
Ich hoffe, dass sie zumindest schon dagewesene Gimmicks wie zerstörbare Waffen / Rüstungen integrieren. Jeder kleine Twist abseits der Norm ist mir angesichts des Status Quo willkommen. Außerdem akzeptiere ich nur vollständige Spiele. Charaktere nachkaufen oder andere Späße dieser Art führen zur augenblicklichen Tilgung des Produkts aus meiner Wahrnehmung.
Unterm Strich ist die Erwartungshaltung jedenfalls gering. Ich denke auch nicht, dass das nächste Fighting Game das mich begeistert von Capcom oder SNK kommt. Denen fehlt sowohl hinter den Kulissen, als auch in der Kernzielgruppe, der frische Wind.
cM0 schrieb am
Ich hoffe dass es deutlich besser als der letzte Teil wird! Den habe ich zwar nicht gespielt aber die Wertungen sagen eigentlich alles.
TheLaughingMan schrieb am
*Seufz* Jetzt wo ich SNK Playmore gelesen habe muss ich wieder an den Fatal Fury Pachinko Automaten denken. :x
schrieb am

Facebook

Google+