PlayStation 3: Namenspate für Krankheit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation: Namenspate für Krankheit

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Errötete, schmerzempfindliche Stellen an den Handflächen hatte ein 12 Jahre altes Mädchen, das von Dermatologen an der Genfer Universitätsklinik behandelt wurde. Dabei handelte es sich den Ärzten zufolge um eine Form der idiopathischen ekkrinen Hidradentitis, eine Hautkrankheit, die durch eine Infektion der Schweißdrüsen ausgelöst wird. Die sucht aber für gewöhnlich eher den Fußsohlenbereich bei Kindern heim, die sich körperlich stark betätigen, beispielsweise Joggen gehen.

Die Doktoren betrieben Ursachenforschung und fanden heraus, dass das Mädchen in den Tagen zuvor sehr häufig ein Spiel auf der heimischen PlayStation gespielt hatte. Das feste Umgreifen des Gamepads sowie die Spannung des Spiels hätten dann wohl für den Schweiß an den Händen gesorgt. Das Mädchen hatte auch dann noch weitergespielt, als sich bereits schmerzempfindliche Stellen gebildet hatten. Aufgrund der speziellen Umstände haben die Ärzte dem Phänomen einen eigenen Namen verpasst: PlayStation palmar hidradentitis. Nach ein paar Tagen Konsolenabstinenz war die Entzündung wieder abgeklungen.

Bei Sony dürfte man sich nur mäßig geschmeichelt fühlen und ließ verlauten, das Konsumieren von Videospielen sei eine legitime Freizeitbeschäftigung wie das Lesen von Büchern oder das Konsumieren von Filmen und Musik. Die PlayStation sei 1995 veröffentlicht worden, und dies sei nun das erste Mal, dass man von einem derartigen Problem höre. Man wolle aber keineswegs die Untersuchung herabwürdigen und die Ergebnisse "mit Interesse" studieren.

Quelle: C&VG

Kommentare

maggis schrieb am
Mir tun die Finger beim FIFA zocken manchmal weh,eigentlich immer :lol:
Anonymous D. schrieb am
PHYTHASakaMAJOR hat geschrieben: wenn ne frustierte frau ihren vibrator zu häufig benutzt und daduch dise symptome auftreten, muss ein arzt das dann wissenschaftlich PlayStation palmar hidradentitis nennen?
Nö, das ist dann Dildo palmar hidradentitis. :wink:
die benennung von seiten des arztes halte ich für ziemlich bescheuert, hätte er lieber seinen namen davor gestellt oder so.
Wollte vll. die PS berühmter machen, oder das genaue Gegenteil erreichen.
mr.bLoNd3^ schrieb am
naja...alles net so ernst nehmen.. in meinem zockerleben hatte ich schon so manche blasen und hautabschürfungen an den händen vom gamepad-klammergriff..ein wunder das ich noch keinen therapeuten brauch oder in die finger-reha muss..is doch normal das man bei exzessiver handhabeung von steuereinheiten mal ne blase an der hand hat..mein schlimmster vorfall bisher war eine riesenblase am rechten daumen mit anschließender hautabschälung am nahezu kompletten daumen...verursacht durch gefühlte 200 fight night round 3 matches in einer nacht...warn schon schmerzen aber nix was auch nicht wieder verheilt...
Neo00 schrieb am
Yoshimon1 hat geschrieben:Kennt ihr noch die erste Mario Party? Da gab es dieses Minispiel mit dem Fly Guy, den man aufziehen musste und der dann durch das Haus flog.
Und dann gab es noch das eine Minispiel, wo man einen Baumstamm durch Rudern lenken musste.
Als ich mir damals davon Blasen auf der Handfläche geholt hatte, hab ich die Spiele danach nurnoch mit Handschuhen gespielt.
Heutzutage geht das ja nicht mehr so leicht, weil die Sticks weicher sind und nicht mehr aus hartem Plastik.
Geiler Scheiß :) das war bei mir genauso. Ich hab dann immer mit Fahrradhandschuhen gespielt, aber da hat sich mit der Zeit auch das Polster durchgescheuert.
dabrain00 hat geschrieben:Ich war der Brandblasenkönig bei Summergames!!!!
Und hier mein bestes 2-Knöpfe-schnell-drücken-Game-Erlebnis:
Als ich mal im Urlaub war gab's im Hotel so nen Raum mit lauter Spielautomaten - unter anderem stand da auch so ein Summergames-Klon. Ich stand da so rum und zockte ne Runde als so ein Typ mit Gipsarm kam und gefragt hat, ob er mitspielen kann. Ich war zwar verwundert, aber hab halt mal ja gesagt. Er schmeißt sein Geld rein und los geh's - 100m Lauf - schönes stumpfes Knöpfehämmern. Kaum ist der Startschuss gefallen hat der Typ angefangen mit seinem Gipsarm auf die Knöpfe einzuschlagen. Nach zirka 30m gab es leichte Bildunterbrechungen und Rauschen und nach 60m war der Bildschirm dunkel. Ich total entsetzt, aber der Typ geht zur Rezeption und beschwert sich, von wegen der Automat hätte sein Geld gefressen usw. Das Ende vom Lied war, dass er sein Geld wiederbekommen hat und der Automat im Arsch war. Einfach herrlich!
schrieb am

Facebook

Google+