PlayStation 3: Sony über Linux-Aus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PS3: Sony über Linux-Aus

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Mit dem gestern veröffentlichten Firmware-Update hat Sony den Weg zur Installation und Nutzung anderer Betriebssysteme auf älteren PS3s verbaut, indem die "Other OS"-Funktion entfernt wurde. Wer Linux weiterhin verwenden will, braucht den Patch zwar nicht einspielen, muss dafür aber dann auf Online-Funktionen verzichten, die eine Anmeldung beim PSN voraussetzen, und wird kommende Spiele und Filme, die eine aktuellere Firmware benötigen, nicht abspielen können.

In den offiziellen Foren tauchten erwartungsgemäß ein paar Beschwerdethreads wie dieser auf, die von den Mods dementsprechend gehandhabt wurden. Immerhin geht der Hersteller in der dort veröffentlichten Begründung auf den rechtlichen Aspekt ein und verweist auf die Angaben auf der Packung. Die Entscheidung sei Sony nicht leicht gefallen, man habe sich aber aus "Sicherheitsgründen" dazu verpflichtet gefühlt.

"As you may be aware, due to the very nature of PlayStation 3, and the invaluable scope that system software updates provide, Sony has been able to continually enhance both the system functionality and associated features since the launch of PlayStation 3 over three years ago. The packaging for PlayStation 3 clearly states that "Design and specifications are subject to change without notice" to provide for these changes. Regrettably, this is a very rare instance where, unfortunately, we have had to disable some functionality in order to maintain PlayStation 3's unparalleled system security."

Quelle: Civilized.de

Kommentare

Bernd2k8 schrieb am
Mindflare hat geschrieben:Wer von euch beiden Recht hat, ist wohl davon abhängig, ob jedes Gerät einen eigenen "device key" hat, oder die ganze Produktserie. Dort ist die Spezifikation nämlich offen.
Ja, das stimmt. Trotzdem ist es recht erschreckend, was die Industrie in dem Bereich so geplant hat und möglich ist. Zumindest aus Sicht des Endverbrauchers.
Mindflare hat geschrieben:Ich finde es wirklich schade, dass eine gute Idee wie Linux immer unter den ganzen Hackern leidet. Wo es auch läuft, irgendwelche Hacker nutzen es aus. Klar, dass die Industrie da immer weniger Bock drauf hat und restriktiver vorgeht. Auch darüber muss sich jeder benachteiligte (ehrliche) Endverbraucher im Klaren sein.
Allerdings hat Sony bzw. die PS 3 in den Jahren zuvor auch von Linux profitiert. Nicht nur als Verkaufsgrund, sondern auch das Interesse vieler "Hacker", die einfach nur Linux auf dem Gerät benutzen wollen, war eher gering. Es ging ja und entsprechend haben sich etliche gar nicht erst an der PS 3 versucht, die dort nur legal ihr Linux nutzen wollen / wollten.
Arkune schrieb am
"As you may be aware, due to the very nature of PlayStation 3, and the invaluable scope that system software updates provide, Sony has been able to continually enhance both the system functionality and associated features since the launch of PlayStation 3 over three years ago. The packaging for PlayStation 3 clearly states that "Design and specifications are subject to change without notice" to provide for these changes. Regrettably, this is a very rare instance where, unfortunately, we have had to disable some functionality in order to maintain PlayStation 3's unparalleled system security."

Joes Bullshit Translator:
Fickt euch unsere Kohle ist uns wichtiger.
sourcOr schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
Bernd2k8 hat geschrieben:
Superkuma hat geschrieben:
MPerator hat geschrieben: [?]was ist, wenn Sony sich entschließt, die Bluray-Abspielfunktion beim nächsten Update zu deaktivieren? [?]
Ich gehe übrigens gerne jede Wette mit dir ein dass das niemals passieren wird, Mr. Superbrainchen.
So, so. Hast du dabei auch die Kopierschutzrichtlinien von HD-Filmen bedacht? Darin hat die Industrie explizit festgehalten, dass ?kompromitierte? Geräte auf einer schwarzen Liste landen und HD-Filme nur noch im SD-Format ausgeben. -> http://www.netzwelt.de/news/73385-unkna ... -disc.html
Und da mag es natürlich nun sein, dass Sony kalte Füße bekommen hat nach dem ersten, kleinen PS 3-Hack und lieber erst einmal durch die Linux-Sperre einige Klagen riskiert, als 30 Millionen PS 3-Usern das Blu-Ray-Filmvergnügen zu versalzen. Nur gearscht ist jetzt schon der ehrliche Kunde, der ? wie üblich ? nur unter dem ganzen DRM-Rotz leidet.

Wer von euch beiden Recht hat, ist wohl davon abhängig, ob jedes Gerät einen eigenen "device key" hat, oder die ganze Produktserie. Dort ist die Spezifikation nämlich offen.
The set of Device Keys may either be unique per device, or used commonly by multiple devices.

Ich finde es wirklich schade, dass eine gute Idee wie Linux immer unter den ganzen Hackern leidet. Wo es auch läuft, irgendwelche Hacker nutzen es aus. Klar, dass die Industrie da immer weniger Bock drauf hat und restriktiver vorgeht. Auch darüber muss sich jeder benachteiligte (ehrliche) Endverbraucher im Klaren sein.

Natürlich ist Linux ne gute Idee....
Mindflare schrieb am
Bernd2k8 hat geschrieben:
Superkuma hat geschrieben:
MPerator hat geschrieben: [?]was ist, wenn Sony sich entschließt, die Bluray-Abspielfunktion beim nächsten Update zu deaktivieren? [?]
Ich gehe übrigens gerne jede Wette mit dir ein dass das niemals passieren wird, Mr. Superbrainchen.
So, so. Hast du dabei auch die Kopierschutzrichtlinien von HD-Filmen bedacht? Darin hat die Industrie explizit festgehalten, dass ?kompromitierte? Geräte auf einer schwarzen Liste landen und HD-Filme nur noch im SD-Format ausgeben. -> http://www.netzwelt.de/news/73385-unkna ... -disc.html
Und da mag es natürlich nun sein, dass Sony kalte Füße bekommen hat nach dem ersten, kleinen PS 3-Hack und lieber erst einmal durch die Linux-Sperre einige Klagen riskiert, als 30 Millionen PS 3-Usern das Blu-Ray-Filmvergnügen zu versalzen. Nur gearscht ist jetzt schon der ehrliche Kunde, der ? wie üblich ? nur unter dem ganzen DRM-Rotz leidet.

Wer von euch beiden Recht hat, ist wohl davon abhängig, ob jedes Gerät einen eigenen "device key" hat, oder die ganze Produktserie. Dort ist die Spezifikation nämlich offen.
The set of Device Keys may either be unique per device, or used commonly by multiple devices.

Ich finde es wirklich schade, dass eine gute Idee wie Linux immer unter den ganzen Hackern leidet. Wo es auch läuft, irgendwelche Hacker nutzen es aus. Klar, dass die Industrie da immer weniger Bock drauf hat und restriktiver vorgeht. Auch darüber muss sich jeder benachteiligte (ehrliche) Endverbraucher im Klaren sein.
schrieb am

Facebook

Google+