PlayStation 3: Yoshida über Hardware & Move - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PS3: Yoshida über Hardware & Move

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Dass die Leute aus den Sony WorldWide Studios mittlerweile von Anfang an an der Konzeption neuer Gerätschaften beteiligt sind, hatte Shuhei Yoshida bereits durchblicken lassen. Im Falle der PS3 sei selbst Sonys hauseigene Spieleschmiede nämlich erst kurz vor der Finalisierung der Hardware über deren eigentliche Spezifikation informiert worden - um dann herauszufinden, dass es sehr herausfordernd sei, Software dafür zu entwickeln.

Die Studios hätten sich dann sofort erstmal darauf konzentriert, einfache und zugängliche Softwarebibliotheken und Engines für die First-Party-Teams zu entwickeln. Letztendlich habe man die besten Programmierer aus Nordamerika und Europa - darunter Leute von Naughty Dog und den UK-Studios - genommen und eine universelle Engine aus dem Boden gestampft. Das habe die Herangehensweise an Spiele geändert, wie Yoshida anmerkt. Nachdem man feststellen musste, dass auch die Dritthersteller Probleme haben bei der Softwareproduktion, habe man die Technologie auch anderen zur Verfügung gestellt.

Move sei hingegen schon viel zugänglicher. Wenn sich mehr Entwickler für das Gerät begeistern können, dann sei da auch ein größeres Potenzial für gute Spiele. Wenn ein Zubehör Entwickler jedoch vor Herausforderung stellt wie das wohl bei Kinect der Fall sei, dann wäre das insgesamt eine sehr riskante Sache.

Sony habe hart daran gearbeitet, den Ressourcenbedarf von Move so gering wie möglich zu halten. Der Controller benötige nur den "Bruchteil einer SPU" des Cell-Chips. Was auch einer der Gründe dafür sei, warum Move so problemlos in Spiele wie Killzone 3 oder SOCOM 4 eingebunden werden konnte.

Kommentare

nottooldforgames schrieb am
Es geht nichts über einem Gamecontroller, ich glaube nicht das Move ein Hit wird! Wollte es mir erst noch kaufen weil meine Freundin die Wii mag, aber dann habe ich bei einem Händler gesehen was es mich komplett kosten würde für min. 2 Personen mit Kamera , da für kann ich mir auch gleich die Wii kaufen!
Tsukasu schrieb am
naja wie gesagt.
Diese kenetic schrott von xbox wird wahrscheinlich eigen spielen haben(so kinderspiele wie bei wii). Da wahr sony schon schlauer, das in bekannten spielen wie killzone 3 mit 100&er erfolgschance.
Opa schrieb am
Das ist ja geradezu verrückt...wie kommt man denn bei Sony auf die Idee eine einfache Programmierung könnte Entwicklern helfen und am Ende schneller bessere Speileerlebnisse möglich machen. Völlig paradox...
Termix schrieb am
Haha. Also werden die Games mit Move-Unterstützung unter Umständen sogar etwas schlechter aussehen <3
derTommy schrieb am
immer wieder lustig.... ich les ne Nachricht, denk mir oh Gott, die Sätze geben ja teilweise gar keinen Sinn, hat bestimmt der Julian wieder geschrieben... dann schau ich hoch... und tatsächlich...
schrieb am

Facebook

Google+