PlayStation 3: Sony ohne Festplatte? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006
Jetzt kaufen ab 212,00€ bei

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kommt die Playstation 3 ohne Massenspeicher?

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony

GamesIndustry.biz hat in der aktuellen japanischen Zeitschrift Famitsu eine Aussage des Chief Technology Officers von Sony, Masayuki Chatani, entdeckt, in der er behauptet, die Entscheidung für oder gegen eine werksmäßige Bestückung der Playstation 3 mit einer Festplatte müsse erst noch getroffen werden.

Sollten Käufer der Sony-Konsole das Laufwerk separat erwerben müssen, wären Xbox 360-Nutzer klar im Vorteil: Das Microsoft-Gerät wird definitiv mit einem entsprechenden Datenträger in den Regalen stehen.

Chatani fügte immerhin hinzu, er rechne fest damit, dass Spieler ihre Speicherstände zu Freunden tragen wollen. Demnach erscheint es durchaus sinnvoll, ihnen auch die Möglichkeit zu geben, trotzdem wird sich erst in Zukunft zeigen, wie die Entscheidung der Japaner ausfällt.


PlayStation 3
ab 212,00€ bei

Kommentare

johndoe-freename-78916 schrieb am
Also, ich glaube viel eher es hat gar nichts mit den Savegames zu tun als das man die Platte zweckentfremden kann wie bei der Xbox. Ein Modchip ggf. noch eine größere Platte und man genau wie bei der Box lauter Toolz wie DVD Player, Media Center, Savegame Manager, usw. oder gleich ganze Spiele draufkopieren. Also, mir wärs nicht egal und ich würde lieber ´ne PS3 mit ner Festplatte haben. Schließlich kann man ja Memorycards auch dazu kaufen wenn man es will. Ich jedoch kann diese nicht gebrauchen, da man diese dann auch über den PC draufladen kann, wenn man weiß wie.
Max Headroom schrieb am
Baut man eine HD ein, erhöhen sich die Kosten. Stellt man sozusagen nur den Controller bereit, kann der User entscheiden, ob er sich das Teil $100 günstiger holen will oder doch noch bein nächstem Computerladen einen Hunni abgeben möchte. Allerdings stimme ich zu, dass eine eingebaute HD viele Entwickler in den Hintern treten, ihre Games mit einer Cache-Funktion auszustatten. Die BluRay wird sicherlich nicht 1X CD-ROM Geschwindigkeit erreichen, doch um z.Bsp. neue Waffen für Leon in Resident Evil 9 oder einen neuen Bikini für Rumble Roses 6 downzuloaden, ist eine fette Speichermöglichkeit in Festform imemr ein Vorteil. Ich kann mir kaum vorstellen, dass SONY den Herstellern per Vertrag zwingt, eine HD-Save Möglichkeit in alle ihren Games einzubauen. Mal hoffen, was daraus wird...
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
amiga_md schrieb am
... kann auf eine festplatte auch gern verzichten, aus dem einfachen grund, es gibt dann auch bei konsolenspielen genau wie bei pc spiele einfach keine qualitätskontrolle mehr. die abteilung wird abgeschafft. man bringt software, welche noch mindestens ein halbes jahr entwicklungsarbeit gebraucht hätte einfach auf den markt (siehe stronghold 2) und bietet dazu einen lecker update\"service\". kann ich drauf verzichten. playstation, spiel rein und gut. hatte noch mir keinem game wirklich ein problem. auf dem pc läuft beinahe ausschliesslich jede soft erst am version 2, und im handel steht sie mit beta3. auf diesen service der willdeingeldhabenundnixdafürleistenmüssenindustrie kann ich verzichten . danke jungs. nein das ist zuviel service :)
purchaser schrieb am
Die Frage ist, ob die Festplatte ein Zusatzfeature darstellt oder Bestandteil der Konsole wird, um zum Beispiel defekte Games per Patch zu reparieren oder kostenpflichtige Downloads zu ermöglichen. Auf Letzteres kann ich sehr wohl verzichten.
Wenn sie aber optional als Ergänzung der Multi-Media-Fähigkeiten gedacht ist, dann muss sie nicht zwingend vorhanden sein. In den meisten Fällen wird man sich sowieso eine Festplatte nach eigenen Größenvorstellungen dazukaufen. Insofern ist eine bereits eingebaute Festplatte nicht unbedingt die günstigste Variante.
speedfrenzy schrieb am
möchte mich der meinung ogamis anschließen. auf die festplatte der xbox kann man ja auch eigene soundtracks kopieren und sie im spiel genießen. wäre das bei spielen wie forza motorsport (bei denen mir die spieleigene musik nun gar nicht zusagt) nicht möglich, wäre das ein großer nachteil.
anderes beispiel - wenn auch zugegebenermaßen kein total alltägliches: laut den news möchte auch sony sein neues zugpferd zur multimediamaschine im wohnzimmer machen, so dass dann mit sicherheit auch movies im dvd (also mpeg2 mit relativ hoher datenrate) format abspielbar sind. unter der voraussetzung, dass mir ein kollege übers internet nen film schickt (er also nich auf einem portablen medium wie dvd vorliegt) und mein router nur übers wireless-b protokol verfügt (in der praxis zu langsam, um bei einer solchen datenrate streamen zu können), muss ich mir dann rohlinge kaufen, statt den film einfach auf die hdd der konsole zu kopieren??!
zugegeben, das letztere beispiel wird einen großteil der user nicht betreffen. die allermeisten movies im web sind ja xvid / divx enkodiert und damit auch über wireless-b streambar. dennoch ist dies meiner meinung nach auch ein nachteil.
schrieb am

Facebook

Google+