PlayStation 3: nVidia will Zusammenarbeit mit Sony vertiefen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006
Jetzt kaufen ab 229,90€ bei

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

nVidia strebt längerfristige Partnerschaft mit Sony an

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony

Wie Gamesindustry.biz berichtet, strebt der Grafikchip-Hersteller nVidia eine längerfristige Partnerschaft mit Sony an, die über die Zusammenarbeit an der PlayStation 3 hinausgeht.

"So far our relationship with Sony has been great," so David Kirk, leitender Entwickler bei nVidia gegenüber der englischen Webseite Bit-Tech. "We have a much closer relationship and share a much broader vision for the future of computing and graphics."

Während die Geschäftsbeziehung zwischen Microsoft und nVidia bei der Xbox eher oberflächlich war, arbeitete man mit Sony sehr eng zusammen, um den RSX-Chip für die PS3 zu entwickeln.

"Our commonality has led to a number of product areas that go beyond PlayStation 3," so Kirk weiter. "The business deal is structured so that both companies benefit. It's a really good relationship."

Angesprochen auf die Behauptungen des Konkurrenten ATI, der Xbox 360-Grafikchip sei aufgrund seiner Unified Pipelines-Architektur leistungsstärker als nVidias RSX-Chip, konterte Kirk, dass es sehr schwierig sei, das Potenzial eines Unified-Modells auch tatsächlich effektiv zu nutzen:

"It's extremely important, especially in a console architecture, for the performance to be predictable. With all that balancing, it's difficult to make the performance predictable," erklärt Kirk und fügt hinzu: "I've even heard that some developers dislike the unified pipe, and will be handling vertex pipeline calculations on the Xbox 360's triple-core CPU."

 


PlayStation 3
ab 229,90€ bei

Kommentare

johndoe-freename-82113 schrieb am
Es ist grundsätzlich so das MS in Bereich der Software und Spieleentwicklung mehr Erfahrung hat als Sony. Alles was man immer von den Entwicklern hört ist die Aussage das man von MS vollkommen begeistert ist was die Tool und den Support angeht. Das die Xbox 360 leichter zu programmieren ist, ist somit nichts neues, vor allem für die Entwickler. XNA wird auch seinen Teil dazu beitragen. Sony hat hier noch gewaltig nachzuholen denn auch bei der PS2 war es ihnen egal. Sie werden sich zwar bessern aber an MS werden sie nicht ranreichen.
Max Headroom schrieb am
@tales7:
Der x360 grafikprocessor von Ati ist schwerer zu programmieren als das pendant von der PS3 ? Das höre ich das erste mal!
Stibimmt. Ich hab\'s auch noch nirgends gehört. Allerdings wird wohl kaum jemand von Anfang an die GPU in Assembler direkt adressieren wollen. Da hat Windows ein Wörtchen mitzureden und unterbindet direkte Hardware-Zugriffe (^_^).
Ich schätze aber, das im Laufe der Zeit leistungsfähigere Compiler erscheinen werden, die immer mehr Optimierungen beinhalten und Arbeit abnehmen werden. Shader-Editoren und die tagtägliche Erfahrungen mit dem DevKit werden immer mehr aus dem GraKa rauskitzeln können. Am Anfang ist es kein Wunder, das die Programmierer den einfacheren Weg gehen und die CPU für solche Arbeiten ranziehen. Wer hatte die GPU der PSone am Anfang denn ausgenutzt ? Jahrelang arbeiteten die Entwickler mit Standard-Libraries und CPU-Routinen, bis sehr viel später erst das ganze *wirklich* ausgenutzt wurde und die direkte Programmierung sich durchsetzte. Wenn ich mich recht erinnere war V-Rally das erste Game, das mit einer Assembler-Engine protzte.
Auch auf der PS3 wird wohl kaum einer die GPU berühren wollen. Sie benutzen 100%ig Standard-Libraries und werkeln ihre Engine darauf. Mit ein paar Flags hier und da werden HDR-Glanzeffekte und Mapping-Zaubereien eingefügt und schwupps... das \"Next-Generation\" Game ist sichtbar.
Bis jemand sich die Mühe macht und die Grafikeinheit ausquetscht bis zum bitterem Ende, werden noch viele Mannsjahre vergehen (^_^).
Gerade die ps3 aufgrund ihrer vector weis ich was (wetterstationen like )berechnungen sollte ja so schwer zu programmieren sein!
Ähem...*hüstel*...Hier geht es um die \"Unified Pipelines Architecture\" der GPU. Niemand sprach über die SMP-Programmierung eines Systems. Das die 3 CPUs der X-Box mit ihren Kernen...
johndoe-freename-43414 schrieb am
Stani das man mit girls nicht wirklich dvd´s guckt ist halt ein guter grund sich zusammenzulegen, doch letztendlich nur´n vorwand. Ich kenn das auch ;) . Na ja aber was fürne anschuldigung von nvidia! Der x360 grafikprocessor von Ati ist schwerer zu programmieren als das pendant von der PS3 ? Das höre ich das erste mal! Gerade die ps3 aufgrund ihrer vector weis ich was (wetterstationen like )berechnungen sollte ja so schwer zu programmieren sein! Ok ich hab mal von tecmo ein kommentar gelesen, das es viel geschick braucht die x360 vollständig zu nutzen! Aber noch komplizierter und unbodenständiger als die ps3 wird wohl keine konsole !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
johndoe-freename-83466 schrieb am
Ja was is daran so ungewöhnlich, als ob ihr sowas noch nie gehört hättet. Man einige Leute haben echt nur geistigen Abfall in ihren Köpfen.
johndoe-freename-63244 schrieb am
Die Zusammenarbeit vertiefen ist doch eine übliche Redewendung.
Naja, beim jüngeren Publikum und Leuten die z.b. im Berufsleben noch nicht viel Erfahrung gesammelt haben, mag das ganze etwas komisch klingen.
schrieb am

Facebook

Google+