PlayStation 3: Schneller als gedacht? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 3: PSM Magazine mit harten Fakten?

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony

In den E-mpire-Foren wurden offenbar Scans der aktuellen PSM-Ausgabe gepostet, in der neue Details zur Hardware der PS3 bekannt gemacht werden. Die Daten sollen aus anonymen Sony-Kreisen stammen, sind also bis auf Weiteres mit Vorsicht zu genießen. Trotzdem wollen wir euch die Informationen nicht vorenthalten.

Zunächst einmal wird die Konsole keine Anschlüsse für Speicherkarten und Controller der Vorgängermodelle bieten. Damit lässt sich die Peripherie, welche über diese Ports angeschlossen wurde, erst wieder benutzen, wenn Drittentwickler entsprechende Adapter anbieten. Spielstände werden in Zukunft auf Duo bzw. Pro Duo-Speicherkarten gesichert, was das Austauschen von Daten zwischen PSP und PS3 ermöglicht. Nur über den Umweg des PCs können Dateien von PS1 und PS2 auf das Nachfolger-Modell übertragen werden.

Die Interaktion mit der PSP geht aber noch weiter: So könnt ihr die Konsole mit dem Handheld an- und ausschalten, von dort aus eure Dateien organisieren und ihn als Fernbedienung beim Anschauen von Videos nutzen. Dass ihr mit der PS3 und einer so genannten USB Video Input Box Programme aus dem Fernsehen aufnehmen könnt, war schon bekannt. Neu ist hingegen die Tatsache, dass ihr die so gespeicherten Videos dank WiFi über das Internet auf eure PSP herunterladen könnt! Fußball aus der ARD in einem Hotel in Indien, wo gibt es das schon?

Schlechte Neuigkeiten gibt es hingegen für diejenigen, die darauf gehofft hatten, die Konsole würde mit einer Festplatte ausgestattet sein. Dem ist nicht so, stattdessen wird Sony wohl eine separate Micro-Festplatte mit einer Kapazität mit vorerst 80 GB anbieten. Diese bringt dem reinen Gamer allerdings wenig, denn hier können lediglich Daten wie Musik, Bilder oder Filme gespeichert werden. Immerhin kann jedes Gerät, welches direkt oder per Netzwerk mit der PS3 verbunden ist, auf die Daten zugreifen und sie unmittelbar von der Festplatte abspielen.

Zur High Definition-Qualität der Grafik gibt es zu berichten, dass zwar viele Spiele einen 1080i oder 1080p-Modus anbieten werden, die meisten Titel jedoch unter geläufigeren 720p laufen sollen. Was die Auflösung angeht, kommt es aber noch besser: Da die High Definition-Modi viel Rechenpower beanspruchen, gibt Sony scheinbar die Möglichkeit, zwischen 480p, 480i, 720p, 1080i und 1080p zu wählen. Wer hier eine niedrige Auflösung bevorzugt, hat den Vorteil, dass er seine Spiele mit höherer Bildwiederholrate genießen kann.

Last but not least gibt es zu melden, dass die auf der E3 vorgestellten Hardware-Spezifikationen noch nicht endgültig seien. U.a. soll die aktuelle Version der PS3 über mehr Systemspeicher verfügen als bisherige Modelle. Um wieviel mehr es sich handelt wird dabei nicht gesagt. Auch freuen sich einige Entwickler offenbar darüber, dass Sony die Konsole leichter zugänglich für Programmierer gemacht hat.


Quelle: E-mpire Forums

Kommentare

johndoe-freename-82921 schrieb am
gameepro123 hat geschrieben:find ich auch so nick.
meiner meinung nach haben sie es so gemacht nicht weil die ps3 keine áusreichende power hat sonder den kunden zu liebe , damit die sich nicht extra einen sau teueren lcd oder plasma kaufen müssen sondern auch auf nem normalen fernseher spielen können .
Da braucht man aber keine verschiedenen zur Auswahl stehende Auflösungen, sondern einen simplen RGB-Ausgang. Wenn du ein 720p-Spiel in 420p auf einem normalen TV zockst, sieht das genauso aus wie das selbe Spiel in 420p.
Die Formate sind afair abwärtskompatibel.
johndoe-freename-82934 schrieb am
find ich auch so nick.
meiner meinung nach haben sie es so gemacht nicht weil die ps3 keine áusreichende power hat sonder den kunden zu liebe , damit die sich nicht extra einen sau teueren lcd oder plasma kaufen müssen sondern auch auf nem normalen fernseher spielen können .
Nick68 schrieb am
Naja, ich hatte ja geschrieben: "720P mit dieser Bildrate (also 50/60 Bilder) dürfte für keine NexGen Konsole ein Problem sein." Das ist natürlich nur eine Annahme von mir, wobei die Wahrscheinlichkeit aber recht hoch ist. Kann ja vielleicht sein, dass bei höchsten Auflösungen die Weitsicht veringert wird o.ä., aber das ist ja nun kein spezielles Sony-Problem. Mir geht es nur darum, dass Sony hier zu unrecht von einigen wegen dieser News "angemacht" wird. Da wird einfach einiges falsch interpretiert...
johndoe-freename-82921 schrieb am
Makaze13 hat geschrieben:Und wer zum Teufel hat gesagt das die Konsole nur Rucklige 20 Fps auf Maximaler Auflösung schafft?
Das habe ich gesagt.
Und nein, ich habe nicht gesagt welche Konsole das ist, es ging ja eigentlich nur um ein Beispiel zu Nicks Aussage. :roll:
johndoe-freename-83466 schrieb am
Und wer zum Teufel hat gesagt das die Konsole nur Rucklige 20 Fps auf Maximaler Auflösung schafft?
schrieb am

Facebook

Google+