PlayStation 3: Hardware-Probleme dementiert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PS3: Hardware-Probleme dementiert

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony

Vor knapp einer Woche kamen Gerüchte auf, dass Sony bei der PS3-Produktion mit Chipengpässen und Hitzeproblemen zu kämpfen hätte und dadurch womöglich einen langsameren Prozessor verbauen und das Netzteil auslagern müsse (wir berichteten).

Jetzt wies Sony diese Spekulationen gegenüber unseren Kollegen von Eurogamer als lächerlich zurück. Man werde die PS3 nicht abspecken und alle Komponenten im Gehäuse unterbringen, so Sony-Sprecher Jonathan Fargher. Kurioserweise führte er jedoch als Beispiel für Sonys Hardware-Unterbringungskünste auf geringstem Raum u. a. die Slimline PS2 an, deren Netzteil ja bekanntlich nicht im Gehäuse untergebracht wurde. Zudem erklärte er, dass die Entwickler bereits seit acht bis zwölf Monaten mit PS3-Dev-Kits ausgestattet seien und man so spät sicher keine nachträglichen Spezifikationsänderungen durchführen werde. Angeblich laufen aber genau diese Devkits nur mit 2.8 anstatt der angekündigten 3.2 GHz. Was ist nun lächerlicher - die Gerüchte oder das Dementi? Entscheidet selbst!


Kommentare

EeeBeee schrieb am
Angeblich laufen aber genau diese Devkits nur mit 2.8 anstatt der angekündigten 3.2 GHz.

Naja, kommt darauf an von woher diese Info stammt, da sie ja "angeblich" mit 2,8 Ghz laufen.
Wenn Sie von Sony ist, dann denk ich trotzdem, dass die sich dabei was gedacht haben.
4P|T@xtchef schrieb am
Jens hat richtig übersetzt, richtig verlinkt und auf die Quelle des Gerüchtes verwiesen. Außerdem hat er das scheinbar klare Dementi Sonys kritisch hinterfragt. Ich sehe keine Meinungsmache, keine Falschdarstellung oder sonstwas.
Das einzig Unglückliche an der News ist nicht ihr faktischer Inhalt, sondern vielleicht ihr Ausklang. Der Leser muss ohnehin selbst entscheiden - dazu braucht man ihn nicht nochmal auffordern. Aber selbst das ist journalistisch legitim, zumal wir ein Forum für Kommentare haben.
shaokahn6 hat geschrieben:Langsam kommt mir der Gedanke, dass 4Players an diesem Foren krieg, wie er hier stattfindet, schuld ist.

Um weltweite Konflikte zu vermeiden, werden wir die Kommentarfunktionen und das Forum vorsorglich schließen und uns vor der UN als organisierte Fanboykriegstreiber verantworten. :twisted:
Mal im Ernst: Vor jedem Start einer neuen Konsolengeneration hat es diese erhitzten Debatten um Gerüchte, Qualität und Spezifikationen gegeben. Diese Kontroversen und all ihre Auswüchse gehören genau so in die Spielewelt wie das Gezeter um Formationen, Einwechslungen und Trainer in der Fußballwelt.
Die Berichterstattung über diese Gerüchte oder Kolumnen über die Gemütslage der Nation finden sich von der BILD über den Spiegel oder die FAZ bis zur Zeit. Unsere Erfahrung ist, dass der Leser über alle Gerüchte zum Thema neue Konsolen auf dem Laufenden sein will.
Diese Kriege in Foren wird es ewig geben. Unsere Aufgabe ist es nicht, für Friede, Freude und Harmonie unter schreibenden Fans zu sorgen, sondern über alles zu berichten, was da draußen passiert.
Balmung schrieb am
Es ist eben nicht leicht es allen recht zu machen, das kenn ich, der schon so einige Webseiten mit Communities hatte, nur zu gut.
ogami schrieb am
Ich finde das ganze hier ebenso lächerlich. Da wird mit der PsOne und der Slim verglichen, beide Konsolen schaffen es allein vom Volumen her pro Konsole 2mal ins PS3 Gehäuse. Netzteil hin oder her, es wäre anzuraten das Netzteil extern zu lassen. Da weniger Fehleranfällig. Vor allem da Sony schon mit der allerersten Playstation eigentlich nur eines hatte, Hitzeprobleme da man billig gebaut hat. Keine Abluft fürs Netzteil, darüberhinaus das Netzteil hermetisch abgeschirmt im Gehäuse. Wo da die Hitze hin sollte? Frage man Sony. Dann kommt dazu das die Laserlaufschiene aus Plaste war und wunderbarerweise bei zu langem Spielen an Materialermüdung litt und anfing Blasen zu werfen, wodurch es ruckelte. (Erst in einer späteren Revision kam dann die schon lange vorher Standard gewesene Metalllaufschiene)
Das die Firmen im allgemeinen schon immer Probs mit den Netzteilen hatten, beweisen auch die Rückrufaktionen, welche Sony und M$ betreffen.
Daher ist es mir eben auch Rille wie es nun übersetzt oder ausgedrückt wird. Der alleinige Vergleich mit den Minikisten PsOne und Slim PS2 ist einfach nicht haltbar. Ganz egal wie man es nun ausdrücken mag. Da könnte M$ ebenso sagen sie haben schon immer kleine Konsolen gebaut ;)
Und im übrigen, wie 4p berichtet oder nicht ... öhm ... ich wundere mich immer wieder wie sich manche darüber aufregen. Ich mein, wir sind hier nicht beim Spiegel. Und im übrigen, wenn es gewünscht ist nur zu zitieren was alle(!) anderen auch schreiben ... öhm ... dann brauch ich diese Site nicht zu besuchen, dann bekomm ich die News zum xten abgetippt bzw. per C&P übernommen auch überall anders. Dann können sie sich die News schenken und halt nur Spiele testen.
4P|Jens schrieb am
RickD hat geschrieben:Ich stelle halt fest, dass es 4players hin und wieder nicht ganz so genau nimmt mit dem Zitieren und insbesondere mit den Übersetzungen aus dem Englischen. Und das ist Schade, weil ihr dadurch an Glaubwürdigkeit verliert.
Ein Journalist sollte die Aussagen Dritter erstmal so unverfälscht wie möglich widergeben, selbst wenn (bzw. gerade dann) derjenige offensichtlichen Unsinn von sich gibt. Das kann man ja z.B. durch Kursivschrift deutlich machen.
Das selektive Kürzen von Zitaten bzw. das sinnentfremdende Übersetzen sind Methoden der Bildzeitung und Konsorten und wohin das führt kann man täglich im bildblog nachlesen.
Ich habe nichts dagegen, wenn in einer Meldung Aussagen in einen größeren Kontext gestellt und Zusammenhänge mit weiteren Informationen aufgezeigt werden. Das ist schließlich eine der Aufgaben eines Journalisten. Aber das zurechtbiegen von Aussagen Dritter, damit es besser zur eigenen Interpretation passt (ob absichtlich oder aus Unachtsamkeit) sollte nicht vorkommen.

gut, dann sind wir ja einer meinung, auch wenn ich mich nach wie vor frage, was an den aussagen zurechtgebogen wurde? kürzungen gestehe ich ein, selektiv würde ich diese aber nicht nennen. oder hältst du es für relevant wie viele jahre sony schon elektronische geräte zusammenbaut oder wie viel erfahrung sie haben, dinge passend zu machen? kostenlose werbung in news, nein danke. daimler macht ja auch fehler, obwohl sie schon seit über 100 jahren autos bauen :lol:
schrieb am

Facebook

Google+