Spielkultur: RMT - Ist Itemkauf cheaten? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

RMT - Ist Itemkauf cheaten?

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Mit Live Gamer ging am Montag einer weiterer Dienst an den Start, der das Erwerben von Spielinhalten für echtes Geld ermöglichen soll. Massive merkt an, dass die Nutzung des immerhin von einigen Firmen wie Funcom unterstützten Angebots von vielen Spielern aus westlichen Gefilden nach wie vor als Cheaten wahrgenommen werden dürfte. In Asien hingegen erfreuen sich Spiele mit Bezahlinhalten (aber ohne Grundgebühr) dagegen schon größerer Beliebtheit.

Raph Koster hingegen argumentiert, dass Real Money Transactions (RMT) bald zum Alltag im Web- bzw. MMOG-Bereich gehören dürften. Der Lead-Designer von Ultima Online und spätere Mitarbeiter von Sony Online Entertainment erinnert daran, dass in jenen Zeiten, als MUDs populär wurden, Dinge wie das Nutzen von Lösungshilfen oder das Powerleveln von Charakteren als Betrug galten und verpönt waren - heutzutage wäre dies nichts Ungewöhnliches mehr.

Für RMT würde es bald vielleicht gamedesign-technische Lösungen geben. Damit würde man das Phänomen allerdings nur in Bahnen lenken, nicht aber aus der Welt schaffen. Es sei aber durchaus wahrscheinlich, dass der Kauf von Charakteren, Währung oder Items irgendwann genauso akzeptiert werden wird wie das Verwenden von Lösungshilfen.

Cheaten sei das Verletzen des Geistes der Spielregeln. Dieser Geist würde sich aber mit der Zeit ändern, so Koster - "zum Guten, zum Schlechten, nicht immer so, wie wir es gerne hätten." Als Beispiel führt er Monopoly an - der Brettspiel-Oldie sei ursprünglich als Kritik an den damaligen Besitzverhältnissen gedacht gewesen, würde aber mittlerweile letztendlich jene Gier verherrlichen. Es seien nicht die (Spiel-)Designer, die derartige Veränderungen vorantreiben würden, sondern vielmehr die Spieler und der Markt, die Druck auf jene Leute ausüben.

Kommentare

Nanimonai schrieb am
Butthe4d hat geschrieben:ich für meinen stand punkt spiele aber nicht ein spiel damit ich mich im inet profilieren kann,sondern weil mir es spass gebracht hat.
das ist wie als wenn du dir nen porsche kaufst nicht weil du selber das auto toll findest sondern weil die andren eventuell denken könnten wie toll du bist weil du dieses auto hast.
und mal nebenbei mein cod4 banner hat nix mit stolz zu tun der macht einfach nur werbung für meinen Pup server damit er auch schön besucht wird.
wenn du dein ereichtes ziel durch sowas kaputt machen lässt ist das einzig dein problem und nicht des jenigen der das item gekauft hat weil er eben nicht die zeit und lust besitzt es ich sag mal regulär zu bekommen.
in jedemfall hinkt der vergleich zu nem Wallhack oder aimbot ganz gewaltig.Ist ja nicht so das er etwas benutzt das es im spiel gar nicht gibt wie es eben bei einem wh oder aimbot der fall ist.

lies aufmerksamer. ich sagte, wenn valve einen kostenpflichtigen wallhack oder aimbot per rmt anbieten würde.
das schwert, was du dir kaufst, gibt es im spiel eigentlich genauso wenig, es ist nie gedropt, du hast nie ein monster dafür erledigt. es ist einfach da, weil du es gekauft hast.
dein eigener vergleich mit dem porsche ist gut.
warum kaufen sich menschen einen porsche? warum finden menschen einen porsche toll?
seien wir doch bitte mal ehrlich, der grund ist nicht, um von a nach b zu kommen.
meinst du die jetzigen porschekäufer würden sich einen holen, wenn er den verbreitungsgrad eines golfs hätte?
und du als porschekäufer würdest dich nicht ärgern, wenn plötzlich alle golffahrer ihren golf für einen porsche umtauschen könnten?
es geht um exklusivität, die dann nicht mehr vorhanden ist und das trübt den spass an etwas.
hast du einen führerschein? ein diplom? bist (oder wärst) du nicht stolz darauf, dieses ziel erreicht zu haben?
was, wenn sich aber...
Arkune schrieb am
Du sagst Cheaten ist das Spiel zu verändern, ich sage Cheaten ist sich einen unfairen Vorteil zu verschaffen.
Mich interessiert das PvM im Grunde nicht die Bohne aber RMT kann den Markt für normale Spieler kaputt machen. Wenn Items plötzlich das 4 fache ihres eigentlichen Werts kosten, weil die Inflation des Geldes dank übertriebenem Geldkauf zu hoch ist. Oder wenn Chinafarmer die Marktpreise diktieren weil sie den Löwenanteil der Items am Markt stellen. (Und das sind keine extremen Horrorszenarien, das ist alles schon passiert.)
Das Problem ist das alles was das PvM beeinflusst auch irgendwo Einfluss auf das PvP hat und das stinkt zum Himmel.
In der Regel ist nicht ein Item imba. Die Kombination mehrere Items ist in der Regel imba.
In Ragnarok interessiert es keine Sau das du eine Skeleton Card hast, es interessiert aber wenn du 2 Skeleton Cards und zwei Kobold Cards hast denn dann hast du 95% Crit Chance mit einem Katar-Assassine.
Es interessiert keine Sau das du in Lineage 2 ein Valakas Necklace hast, es interessiert aber wenn du Valakas, Baium und die Wild Magic 10 Augmentation auf der Waffe hast das gibt einem Mage nämlich 99% Magic Crit Chance mit den richtigen Buffs in Lineage 2.
Die Entwickler sind vielleicht nie auf die Idee gekommen derartige Kombinationen zu testen, weil es eigentlich extrem unwahrscheinlich ist das ein normaler Spieler in den besitzt solcher Itemkombinationen kommt und falls es passiert und sich genug Leute darüber aufregen kommt auch sicher irgendwann der Nerf und wenn es ein Jahr dauert (Archer Crit Dmg in L2 z.B.)
Die Sache ist aber auch eben die das viele Spieler diese Items erst gar nicht hätten wenn sie sich nicht für echtes Geld kaufen könnten.
Die Geldfarmer erspielen ja nicht nur das dreckige Geld das die Leute kaufen, das Geld wäre sinnlos wenn die Leute die sich das Geld holen davon nicht die gewünschten Items kaufen könnten, nein die Geldfarmer bekommen in ihren Trains auch...
gracjanski schrieb am
natürlich ahst du da recht mit dem unterschied pvp und pve. Um es mal festzuhalten, du erkennst es endlich an, das RMT im pvp Bereich auch cheaten ist, weil es ein unfairer vorteil darstellt.
bei pve hat der normalo spieler auch seinen nachteil, weil er womöglich einen raid nicht mitmachen kann, da seine ausrüstung schlecht ist. Andere Leute haben eine bessere Ausrüstung (da sie reales Geld dafür ausgegeben haben oder selbst erspielt) und werden genommen.
Butthe4d schrieb am
Arkune hat geschrieben:Das Spielziel vieler MMORPGs ist PvP, Player vs. Player, der Wettkampf zwischen den Spielern.
Je nachdem wie das Spiel aufgebaut ist verschaffen sich Leute die RMT betreiben einen kleineren oder größeren Vorteil in diesem Wettkampf.
Lineage 2 ist z.B. ein extrem stark Equipment abhängiges Spiel. Wer hier RMT betreibt kann sich einen immensen Vorteil gegenüber dem ?normalen? Spieler verschaffen.
Es ist nicht besonders spaßig von deinem Gegner dessen Equipment nicht ehrlich zusammen getragen wurde innerhalb von Sekunden aus den Schuhen geboxt zu werden.
Andere Spiele sind nicht so sehr fixiert auf das Equipment sondern z.B. auf das Level und die Skillstufen hier verschafft sich so jemand nur einen kleineren Vorteil, weil er vermutlich etwas leichter und daher schneller Leveln kann, ein gekaufter Bot-Charakter oder ein Levelservice wäre dagegen wieder ein immenser Vorteil. Sie outleveln dich was aber nicht ganz so tragisch ist da je länger das Spiel existiert ?jeder? irgendwann ein solches Level erreicht.
Andere Spiele haben auch spezielle Items die Charaktereigenschaften beeinflussen (z.B. Cards aus Ragnarok) hier kann man sich wieder gravierende Vorteile verschaffen, weil gute oder gar ?rare? Items sind teuer und selten.
Erkennst du den Zusammenhang mit z.B. einem Wallhack? Ich meine der Wallhack tötet dich nicht aber er verschafft dem Cheater einen ?kleinen? Vorteil im Kampf gegen dich? das ist doch alles was er braucht um dich zu schlagen.
Wo ist da der faire Wettkampf?
Der Spieler der sich diese Items erspielt hat sie verdient, egal ob er zum ARGE-Clan gehört oder nicht, er hat sich das Zeug innerhalb der Regeln des Spiels erarbeitet.
Jemand der sie beim Chinafarmer kauft hat einen bann verdient mehr nicht, er umgeht Spielmechanismen, die EULA und verschafft sich einen Vorteil den er sich nicht durch spielen verdient hat.

ne ich erkenne...
Arkune schrieb am
Das Spielziel vieler MMORPGs ist PvP, Player vs. Player, der Wettkampf zwischen den Spielern.
Je nachdem wie das Spiel aufgebaut ist verschaffen sich Leute die RMT betreiben einen kleineren oder größeren Vorteil in diesem Wettkampf.
Lineage 2 ist z.B. ein extrem stark Equipment abhängiges Spiel. Wer hier RMT betreibt kann sich einen immensen Vorteil gegenüber dem ?normalen? Spieler verschaffen.
Es ist nicht besonders spaßig von deinem Gegner dessen Equipment nicht ehrlich zusammen getragen wurde innerhalb von Sekunden aus den Schuhen geboxt zu werden.
Andere Spiele sind nicht so sehr fixiert auf das Equipment sondern z.B. auf das Level und die Skillstufen hier verschafft sich so jemand nur einen kleineren Vorteil, weil er vermutlich etwas leichter und daher schneller Leveln kann, ein gekaufter Bot-Charakter oder ein Levelservice wäre dagegen wieder ein immenser Vorteil. Sie outleveln dich was aber nicht ganz so tragisch ist da je länger das Spiel existiert ?jeder? irgendwann ein solches Level erreicht.
Andere Spiele haben auch spezielle Items die Charaktereigenschaften beeinflussen (z.B. Cards aus Ragnarok) hier kann man sich wieder gravierende Vorteile verschaffen, weil gute oder gar ?rare? Items sind teuer und selten.
Erkennst du den Zusammenhang mit z.B. einem Wallhack? Ich meine der Wallhack tötet dich nicht aber er verschafft dem Cheater einen ?kleinen? Vorteil im Kampf gegen dich? das ist doch alles was er braucht um dich zu schlagen.
Wo ist da der faire Wettkampf?
Der Spieler der sich diese Items erspielt hat sie verdient, egal ob er zum ARGE-Clan gehört oder nicht, er hat sich das Zeug innerhalb der Regeln des Spiels erarbeitet.
Jemand der sie beim Chinafarmer kauft hat einen bann verdient mehr nicht, er umgeht Spielmechanismen, die EULA und verschafft sich einen Vorteil den er sich nicht durch spielen verdient hat.
schrieb am

Facebook

Google+