Spielkultur: Santiago: 'Spieler sind nicht blöd' - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

thatgamecompany: 'Die Spieler sind nicht blöd'

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
In einem recht umfangreichen Interview plaudert Kellee Santiago von thatgamecompany (flower, Journey) mit den Kollegen von Gamasutra über Themen wie Emotionen in Spielen. Dabei kommt die Designerin auch auf das Publikum zu sprechen, welches das Indie-Studio mit seinen Produktionen anspricht.

"Es ist interessant, wenn Leute denken, unsere Spiele seien für eine komische Untergruppe von, tja, ich weiß nicht, Experimental-Spielern gemacht. Wir waren ziemlich erfolgreich auf dem PlayStation Network, und wir reden hier über das PS3-Publikum. Viel mehr Hardcore geht kaum noch in Sachen Zielpublikum. Es gibt da meiner Meinung nach ein Interesse an Inhalten, die anders sind."

Die Branche würde sich zu sehr an dem orientieren, was man kennt. Bei Spielen, die sich jenseits der klassischen Genres bewegen, gebe es keine etablierten Prozesse  - deswegen seien die Publisher dort deutlich risikoscheuer. Viele Firmen würden zwar sagen, sie würden gerne ein Katamary Damacy entwickeln, aber eigentlich meinen: Man wolle ein weiteres Katamary Damacy entwickeln. Wenn man dann ihnen dann die Art und Weise schmackhaft machen will, wie (der Katamari-Erfinder)  Keita Takahashi arbeitet, würden sie nervös werden.

Wer allerdings nur Spiele anderer nachahmt, hätte letztendlich keine durchdachte Strategie, so Santiago.

"Es hat sich rausgestellt, dass die Spieler nicht blöd sind, also sollten wir sie nicht so behandeln, als ob das der Fall ist."

Santiago greift außerdem Mark Cernys Forderung nach niedrigeren Budgets für Großproduktionen auf und hofft, dass die Spielebranche es im Gegensatz zur Filmbranche schafft, die eigenen Produktionsprozesse mit all ihren ineffizienten Aspekten zu überdenken. Geringere Produktionskosten würden auch bedeuten, dass die Publisher wieder eher bereit sind, Risiken einzugehen.

Kommentare

Ugchen schrieb am
Rickenbacker hat geschrieben:@Ugchen
Wenn ich das wirklich ernst gemeint hätte, wäre ich sicherlich schon in einem mit Gummi ausgepolsterten Raum und würde mich durch einen Lüstungsschlitz mir dir Unterhalten.
Nehm es mir nicht übel, aber mittlerweile ist das Internet voll dieser Leute, die sowas schreiben und es auch noch ernst meinen.
Und mittlerweile habe ich deshalb ein richtiges Problem Wahrheit und Fake zu unterscheiden. :D
Rickenbacker schrieb am
@Ugchen
Wenn ich das wirklich ernst gemeint hätte, wäre ich sicherlich schon in einem mit Gummi ausgepolsterten Raum und würde mich durch einen Lüstungsschlitz mir dir Unterhalten.
Ugchen schrieb am
Traurig, dass man heutzutage noch Sarkasmus und Ironie unterstellt, obwohl die Leute das ernst meinen.... :lach:
Obscura_Nox schrieb am
Traurig das man Sarkasmus mittlerweile mit On/Off signalisieren muss, auch wenn er noch so offensichtlich ist.
Ugchen schrieb am
Rickenbacker hat geschrieben:Und ja ich habe bereits Super Mario World auf dem SNES in einem großen Clan gezockt,
Super Mario World in einem großen Clan gezockt? Tetris bestimmt auch, ne? :idea:
Rickenbacker hat geschrieben:Ihr habt ein Gamepad, ich habe 100 Kills pro Sekunde, ihr habt Achievements, ich habe Grafikkarten und HANDGELENKSSCHONER gewonnen.
Ich habe neben meinem Gamepad noch ganz viele andere Sachen. Z.B. eine Frau, RL-Freunde, Autos, Haus UND Achievements.
Aber HANDGELENKSCHONER sind schon ein heftiger Gewinn, für den man dich beneiden muss.
Schützen die eigentlich auch die Handinnenfläche, bevor du schlafen gehst? 8O
Rickenbacker hat geschrieben:Demon Souls spiele ich mit M&T durch ohne einmal geteroffen zu werden, während ich hier im Forum poste.
Stell dir vor: Dank Devisenhandel mache ich mehrere Hundert Euro, während ich im Forum poste.
Aber ich beneide dich für deinen dritten Arm, mit dem du im Forum tippst, während du in den anderen beiden Händen die Maus und Tastatur bedienst.
Rickenbacker hat geschrieben:Ich habe Samstag Abende in düsteren Hallen, neben surrenden PCs und stinkenden 150kg Pro Gamern auf Steinböden geschlafen.
Lass mich raten: Du bist nicht aufgefallen.... ;)
schrieb am

Facebook

Google+