Spielkultur: Prince of Persia: Mechner findet Quellcode - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Prince of Persia: Mechner findet Quellcode

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Dass das Aufbewahren von Spielen für die Nachwelt ein immer dringlicheres Thema wird, ist hinreichend bekannt. Gerade in den frühen Jahren der noch jungen Branche wurde das systematische Archivieren von Daten noch vernachlässigt. Oft müssen sich die Hersteller dann auf Fans und die Emulatorenszene verlassen - die 'Rohdaten' fehlen dann natürlich.

Davon kann auch Jordan Mechner ein Lied singen, der nach einer knapp zehn Jahre währenden Suche die Hoffnung aufgegeben hatte, den originalen Apple II-Quellcode seines Klassikers Prince of Persia jemals wieder aufzutreiben. Bis ihm sein Vater - welcher seinerzeit die Musik für Prince of Persia und Karateka komponiert hatte - einen Karton mit Spielen zu schickte, den er noch in einem Schrank gefunden hatte. Neben diversen Exemplaren jener Werke lagen darin noch ein paar Floppy-Disketten, die das beinhalten, was Mechner so lange gesucht hatte: den Quellcode.

"I will now begin working with a digital-archeology-minded friend to attempt to figure out how to transfer 3.5″ Apple ProDOS disks onto a MacBook Air and into some kind of 21st-century-readable format. (Yuri Lowenthal, you can guess who I’m talking about.)

This is a crazy busy time (in a good way) with too many projects, so it might take a little while. I’ll document our progress via the twitter and facebook feeds, and I promise, as soon as we can extract something usable, I’ll post it here."

Mechner, der sich vor einiger Zeit wieder selbstständig gemacht hatte, arbeitet derzeit mit einem kleinen Team an einer Neuauflage von Karateka.



Kommentare

DJTrancer schrieb am
Amstrad Datasette. Muahh, wie cool. Das war für den Schneider CPC 464 und 664. Ja,ja echt alte Zeiten.
Danny1981 schrieb am
Wie viel sind diese original verschweissten PoP und Karateka-Packungen wohl wert...? ^^
Scorcher24_ schrieb am
Mit nem Linux geht das konvertieren bestimmt einfacher :D.
JesusOfCool schrieb am
:lach:
lassen den quellcode von nem spiel in irgendeiner schachtel bei jemandem zuhause rumliegen.
achja, die gute alte zeit ^^
Nefenda schrieb am
Hmm freu ich mich in 10jahren wenn mein vater dann mit nen server schickt, hiet der lag auf dem speicher. Und ich finde darauf meine alten projekte (die paar terabyte) wieder juhu :)
schrieb am

Facebook

Google+