Spielkultur: Keiji Inafune: "Japanische Entwickler haben zu viel Stolz" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Keiji Inafune: "Japanische Entwickler haben zu viel Stolz"

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
In den vergangenen Jahren hat sich Keiji Inafune zu einem der Chefkritiker der heimischen Herstellerszene augeschwungen und seine Landsmänner sowie den stagnierenden Markt ins Visier genommen. Nach einer längeren Ruhephase holt der Megaman-Erfinder jetzt in einem Interview mit IGN erneut aus. Er hoffe, dass man jene Stagnation durchbrechen werde, die Wirklichkeit  sei aber (noch) nicht so wie erhofft.

"Ich sehe, dass sie sich langsam des Problems bewusst werden und verstehen, dass sie etwas tun müssen. Sie wissen, dass sie mehr von westlichen Spielen lernen und Spiele erschaffen müssen, die sich besser im westlichen Markt verkaufen. Sie wissen jedoch nicht, was und wie sie das machen sollen."

Viele Entwickler seien zu stolz, um von anderen zu lernen. Als Konsequenz dessen würde man sich vor allem auf die Heimat konzentrieren, statt den Weltmarkt anzugehen.

Die Medien in den westlichen Märkten würden bereits fragen, ob es den japanischen Herstellern und Marken noch gut gehe - dies sei ein Zeugnis ihres Interesses und ihrer Sorge. Die meisten Entwickler würden dennoch behaupten, dass alles okay sei. Das müsse man aber erstmal beweisen, indem es einige Spiele aus Japan in die Top 10 des Jahres schafften.

Kommentare

johndoe1527797 schrieb am
Sorry, aber der Markt bestimmt. Lost Odyssey war doch leider auch eher gefloppt! Oder sagen wir es so: Achtungserfolg! Aber trotzdem: Für mich das wahre Final Fantasy XIII!
Allein Xenoblade Chronicles fand ich diese Generation noch stärker!! (Und Infinite Undiscovery hat den Erstlingsbonus.)
Hongii schrieb am
tadL hat geschrieben:
Wulgaru hat geschrieben:I
Ich finde den Kerl immer sehr amüsant...er hat seine Karriere im wesentlichen mit der völligen Ausschlachtung von Megaman verbracht und verlangt Kreativität....noch einen Blick auf seine Karriereleistung? Ah Onimusha und Minish Cap. Superspiele, aber warum bringen solche Leute nicht einfach mal das nächste große Spiel um genau das zu tun was sie predigen?

Soul Sacrifice?
AtzenMiro schrieb am
Pfoerti hat geschrieben:Gerade bei JRPG´s ist es Geschmacksache entweder man liebt sie oder man hasst sie.
Dazwischen gibts irgendwie nicht viel.
Aber was ist denn an so nem Gears of War Helden soviel besser?
Ein mit Steroiden zugepumter Marine der größere Oberarme hat als mein Bauchumfang.
Knallhart immer nen coolen Spruch drauf und im alleingang 2Millionen Aliens abmetzelt.
Solche Helden find ich viel schlimmer als einen Oliver aus Ni nu kuni.

Das eine ist ein Action-Shooter, das andere möchte ein RPG sein. Merkst du was?
TheLaughingMan schrieb am
Ich finde weder ein Maschinengewehr schwingender zähneknirschender Supersoldaten Bro noch ein Teenager der mit gebrochenen Beinen, ausgerissenen Armen und geblendeten Augen immer noch fähig ist schlussendlich den Superbösewicht zu besiegen weil FREUNDSCHAFT!!!! sind Meisterwerke der Autorenkunst. Hat die Welt beides nur genüge.
Pfoerti schrieb am
Gerade bei JRPG´s ist es Geschmacksache entweder man liebt sie oder man hasst sie.
Dazwischen gibts irgendwie nicht viel.
Aber was ist denn an so nem Gears of War Helden soviel besser?
Ein mit Steroiden zugepumter Marine der größere Oberarme hat als mein Bauchumfang.
Knallhart immer nen coolen Spruch drauf und im alleingang 2Millionen Aliens abmetzelt.
Solche Helden find ich viel schlimmer als einen Oliver aus Ni nu kuni.
schrieb am

Facebook

Google+