Spielkultur: C-64: A Visual Commpendium erhältlich, Amiga-Buch in Vorbereitung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spielkultur: C-64: A Visual Commpendium erhältlich, Amiga-Buch in Vorbereitung

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Lust auf einen melancholischen Trip in die Vergangenheit der Computerspiele? Dann möchte ich euch das Buch Commodore 64: A Visual Commpendium von Sam Dyer, Grafikdesigner und Inhaber von Bitmap Books, ans Herz legen.

Auf über 200 Seiten werden dort die wichtigsten und prominentesten Spiele des Brotkastens mit verpixelten Original-Grafiken und / oder Artworks vorgestellt, darunter z.B. The Last Ninja, Wizball oder Maniac Mansion. Sogar deutsche Produktionen wie The Great Giana Sisters oder Turrican wurden aufgenommen. Garniert wird das alles mit kurzen Zitaten von (Original-)Entwicklern, Künstlern oder Journalisten, die in Erinnerungen schwelgen. Zwar kommen manche Titel etwas zu kurz bzw. müssen sich den Platz mit anderen Spielen auf der Doppelseite teilen, doch weckt das Blättern und Schmöckern auch beim Leser viele Gedanken an die gute, alte Zeit.

Das Projekt wurde mit der Hilfe von Kickstarter finanziert und ist laut Pressemitteilung exklusiv beim britischen Händler Funstock.co.uk zum Preis von 24,99 Pfund erhältlich, der auch nach Deutschland liefert. Auch bei Amazon.de wird das Buch für knapp 30 Euro gelistet, ist aber derzeit nicht erhältlich - wahrscheinlich aufgrund des Exklusiv-Deals des Autors mit Funstock.

Um einen Eindruck davon zu bekommen, haben wir ein paar exemplarische Grafiken parat:

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium

C64: A Visual Commpendium


Mittlerweile hat Dyer übrigens eine weitere Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen, die ebenfalls viele Oldschool-Zocker interessieren dürfte, die neben dem C-64 auch mit dem Amiga groß geworden sind. Wer also den Nachfolger Commodore Amiga: A Visual Commpendium unterstützen will, wird hier fündig.

Letztes aktuelles Video: Zero Point Trailer


Kommentare

ZappZarapp69 schrieb am
Akabei hat geschrieben:Was hat das denn mit unemotional zu tun?
Das Buch könnte ich mir in zwei Stunden selbst erstellen, inklusive aller meiner persönlichen Favoriten.
Mittels Textverarbeitung oder DTP Programm ein PDF erzeugen, ab zum Copy Shop damit und fertig ist mein ganz persönliches Visual Compendium und das ganze sogar noch günstiger.
Ich wiederhole mich: WTF?
Ich glaube, ich setze Dich jetzt auf die Ignorierliste. Ist nichts persönliches, Du bist ein intelligenter Typ und sicherlich ganz dufte, ich ertrage nur diese prätentiöse Art nicht.
TomBG schrieb am
TMC hat geschrieben:Die meisten "alten Säcke" haben ihren Brotkasten eh noch irgendwo auf dem Dachboden rumstehen
oder im Büro auf einem separaten Schreibtisch, neben dem Amiga 500, beide angeschlossen, lauffähig und jederzeit einsatzbereit :D .... das waren früher noch Zeiten 8)
Chibiterasu schrieb am
Akabei hat geschrieben:
Das Buch könnte ich mir in zwei Stunden selbst erstellen, inklusive aller meiner persönlichen Favoriten.
Mittels Textverarbeitung oder DTP Programm ein PDF erzeugen, ab zum Copy Shop damit und fertig ist mein ganz persönliches Visual Compendium und das ganze sogar noch günstiger.
Gut, und die Zeit für's Screenshots erstellen/raussuchen und arrangieren sowie das ganze dann zahlen ist mir halt die 25 Euro wert :wink:
Das Ganze ist jetzt sicher kein Highlight aber ich stell mir das so vor dass ich in 20 Jahren im Schaukelstuhl am Kamin, Pfeife rauchend in schönen Zockererinnerungen schwelge :D
Akabei schrieb am
Bear Knuckle hat geschrieben:
Akabei hat geschrieben:Ich war vom C64 Band schon nicht überzeugt und bin es bei der Amiga Ausgabe immer noch nicht. Dreißig Euro für ein Buch, größtenteils gefüllt mit seitenfüllenden 320*256 Pixel großen Screenshots? Sonderlich groß war der Arbeitsaufwand wohl eher nicht. Wie man aber an den immer noch steigenden Preisen bei ebay sehen kann, verkauft sich im Moment wohl alles gut, wenn ein Commodorezeichen drauf ist.
Wer ein paar versteckte Perlen der Amiga Public Domain Spielehistorie entdecken will, schlägt lieber hier zu: http://www.amazon.de/The-Ultimate-Guide ... 00JVARFSU/
und wer unbedingt Screenshots seiner Lieblingsspiele haben will, schaut einfach in die Hall of Light http://hol.abime.net/ oder in den Link meiner Signatur.
Ich verstehe nicht, wie man derart unemotional sein kann.
Ein Buch mit schönem Druck in großem Format ist doch was ganz anderes, als "ne Seite mit Screenshots".
WTF?
Was hat das denn mit unemotional zu tun?
Das Buch könnte ich mir in zwei Stunden selbst erstellen, inklusive aller meiner persönlichen Favoriten.
Mittels Textverarbeitung oder DTP Programm ein PDF erzeugen, ab zum Copy Shop damit und fertig ist mein ganz persönliches Visual Compendium und das ganze sogar noch günstiger.
Kivlov schrieb am
Also ich bin gleicher Meinung wie Akabei.
schrieb am

Facebook

Google+