Spielkultur: Youtube will mit Neustart seines Streaming-Dienstes Twitch angreifen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Youtube: Google will mit Neustart seines Streaming-Dienstes Twitch angreifen

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Google bereitet sich offenbar fleißig auf den Neustart der eigenen Streaming-Bemühungen vor: Wie das Magazin The Daily Dot berichtet, soll der neue Dienst "Youtube Live" dem Platzhirsch Twitch Kontra bieten. Im vergangenen Jahr wollte Youtube-Besitzer Google den Konkurrenten noch aufkaufen, was allerdings an kartellrechtlichen Bedenken scheiterte. "Spiele und insbesondere E-Sports werden eine treibende Kraft für das umdesignte Youtube Live werden", zitiert das Magazin einen nicht genannten Insider. "Es wird bald üppige Möglichkeiten für etablierte Streamer und Organisationen geben. Ich würde sagen, dass die Zahl von E-Sport-Zuschauern nur dann wachsen, wenn Google diese Events bewirbt und Partnerschaften mit ihnen eingeht."

Youtube habe laut einer ebenfalls nicht namentlich genanten Quelle bereits ein fachkundiges Team von 50 Ingenieuren mit Erfahrungen im Streaming-Bereich aufgebaut. Das sei "eine ziemlich nachdrückliche Absichtserklärung", in dem Bereich Fuß zu fassen. "Der Zeitpunkt stimmt ebenfalls, da Twitch in weitere Bereiche wie Musik usw. vorstößt. Google will im Rüstungswettlauf nicht zu weit zurückfallen", so die Quelle. Die bisherigen Bemühungen von Youtube in dem Bereich umfassten z.B. seit 2013 das Streamen der größten Liga in den USA und Europa, der League-of-Legends-Championship-Series. Ihre Ausstrahlung sei allerdings nicht Youtube-exklusiv und könne wegen Copyright-Problemen nicht in allen Ländern angeschaut werden.
 
Letztes aktuelles Video: Roto VR Kickstarter-Trailer


Quelle: The Daily Dot

Kommentare

breakibuu schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Dort wird dann unter anderem darauf eingegangen das das System nicht mehr Zeitgemäß ist weil eben Theoretisch jeder zum Sender werden kann.

Na dann wird unser Gesetzgeber die richtigen Schlüsse daraus ziehen und das Gesetz anpassen:
In Zukunft wird neben der Rundfunkgebühr auch pauschal noch eine Gebühr für die persönliche Sendelizenz mit eingefordert* :Hüpf:
sphinx2k schrieb am
Ja das Rundfunk recht ist mein Lieblings Aufreger Thema
Wenn man sich ein Aktuelles Gutachten vom Wissenschaftlichen Beirat zu dem Thema durchlesen möchte. (Viel Text), kann das hier tun http://www.bundesfinanzministerium.de/C ... edien.html
Dort wird dann unter anderem darauf eingegangen das das System nicht mehr Zeitgemäß ist weil eben Theoretisch jeder zum Sender werden kann.
Bambi0815 schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Sie sollten lieber mal die rechtliche Situation in Deutschland angreifen damit diese angestaubten Gesetzte verschwinden.

deutschland hat nicht viel ahnung von dem allen. da wird nichts passieren. zudem ist deutschland eher an zensur und kontrolle interessiert. sie betrachten erstmal alle als potentielle urheberrechtsverletzer um zensur und kontrolle walten lassen zu koennen.
James Dean schrieb am
Shackal hat geschrieben:
James Dean hat geschrieben:Kann uns in Deutschland egal sein, Streaming via Youtube gibt's bei uns aus "rechtlichen Gründen" nicht. Gott sei Dank hat damals Amazon Twitch gekauft, sonst würde es heute wohl auch kein RocketbeansTV mehr geben.

Du meinst Amazon wäre besser ?

Aktuell läuft Twitch in Deutschland noch, von daher: Ja.
sphinx2k schrieb am
Ich denke die Ignorieren das einfach. Ebenso wie es noch viel Musik in den Streams zu hören ist was auch, nicht nur in Deutschland, eigentlich nicht erlaubt ist (Geschützte Musik ist natürlich gemeint).
schrieb am

Facebook

Google+