Spielkultur: Prima Games (Lösungsbücher und Spieleberater) wird geschlossen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Prima Games (Lösungsbücher und Spieleberater) wird geschlossen

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Prima Games, der Verlag, der seit seiner Gründung im Jahr 1990 allerlei Lösungsbücher und Spieleberater für Computer- und Videospiele veröffentlicht hat, wird im nächsten Jahr geschlossen. Laut Mutterkonzern Dorling Kindersley wird Prima Games ab sofort keine neuen Guides mehr veröffentlichen und im März 2019 offiziell die Pforten schließen. Wie viele Mitarbeiter in Roseville, Indianapolis und New York von der Schließung betroffen sind, wurde nicht genannt. Laut Publishersmarketplace wurden ungefähr 40 Personen mit entsprechenden LinkedIn-Profilen entdeckt.

Das Aus für das Label, das sich auf gedruckte Lösungsbücher und Spieleberater spezialisiert hatte, wird hauptsächlich auf den Online-Wandel zurückgeführt, da Lösungshilfen bzw. Walkthroughs vielfach im Internet angeboten werden - oder gleich in Videoform. Online-Guides erschwerten somit den klassischen Vertrieb von physischen Büchern und führten zu "einem deutlichen Rückgang" bei den Verkäufen. Auch die Übernahme des größten Konkurrenten BradyGames im Jahr 2015 mit der hauseigenen Mischung aus Online- und Print-Guides konnte die Lage nicht nachhaltig verbessern.

Quelle: Kotaku, Publishersmarketplace

Kommentare

ddd1308 schrieb am
Einerseits schade, da ich Lösungsbücher sammele, aber andererseits muss man einfach sagen, dass die Qualität bei Prima Games immer etwas durchwachsen war. Inhaltlich war nicht immer alles korrekt und die Qualität war auch immer hinter der Konkurrenz. Bei Prima Games gab es immer mal wieder wellige Seiten, bei Piggyback und Future Press hatte ich das bisher noch nie.
Marobod schrieb am
War nur eine Frage der Zeit, GameFAQs gabs ja auch schon laenger online, mit den ganzen Videos ist alles nochmal einfacher , als sich fuer nen Loesungsbuch zu begeistern und geld auszugeben
The_Outlaw schrieb am
Einerseits schade, da ich mir immer wieder mal noch Lösungsbücher hole. Gar nicht mal sooo viel zum drin lesen, aber zu manchen Games sammel ich sie gerne.
Dann denke ich bei Prima Games direkt an das Dark Souls 3-LB und das war qualitativ definitiv eine Klasse unter den Souls- und Bloodborne-LBs von Future Press.
Keine Ahnung, ob das ein Ausreißer war und sie sonst gute Arbeit geleistet haben, daher halte ich mich in meiner Bewertung zurück.
Todesglubsch schrieb am
Ich hatte ein Prima-Lösungsbuch zu Might and Magic 6, lang ist's her. Das war aber richtig gut. Und heute? Ja, die meisten arbeiten mit Piggyback zusammen und es ist jedesmal ne Glückssache, ob das Buch voller Fehler oder tatsächlich hilfreich ist.
Nützlicher ist mittlerweile wirklich ein Tablet zu haben und dort während dem Spielen ne Wiki zu öffnen. Einzig positives am Lösungsbuch war halt die chronologische Ordnung - was in einem Open World Game aber auch nicht möglich war.
Chibiterasu schrieb am
Schon schade aber gekauft habe ich da selbst auch ewig nix mehr. Wenn dann eher die Piggyback Bücher (auch schon länger nicht mehr).
schrieb am