Prince of Persia: The Two Thrones: Ersteindruck - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
08.12.2005
08.12.2005
01.12.2005
kein Termin
08.12.2005
Test: Prince of Persia: The Two Thrones
84
Test: Prince of Persia: The Two Thrones
84
Test: Prince of Persia: The Two Thrones
83
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Prince of Persia: The Two Thrones
84

Leserwertung: 89% [14]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Prince of Persia: The Two Thrones
Ab 4.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Prince of Persia 3: Ersteindruck

Heute durften wir zum ersten Mal einen Blick auf Ubisofts Prince of Persia 3 werfen, das uns die kanadischen Entwickler auf der Xbox vorgeführt hatten. Die gravierendste Neuerung wird wohl sein, dass ihr im dritten Teil zwei spielbare Charaktere steuern dürft, und zwar eine "gute" und eine "böse" Version des persischen Prinzen. Vor allem der mit einer tödlichen Eisenkette kämpfende böse Prinz machte mit seinen genauso fiesen wie akrobatischen Moves bereits Lust auf mehr. Aber auch in der guten Form machte es Spaß, dem Prinzen beim Kämpfen und Herumturnen über den Dächern Babylons, wo übrigens das gesamte Spiel stattfinden wird, zuzuschauen.

Eine weitere Neuheit sind die sehr cineastisch inszenierten Wagenrennen à la Ben Hur, die allerdings nicht als Wettkampf in einer Arena, sondern eher story-bezogen an bestimmten Stellen in den Straßen Babylons stattfinden. Auch Freunde spektakulärer Bossfights dürfen sich freuen, denn davon wird es dieses Mal einige geben und zwar gegen richtig dicke Brummer, die ihr teils nur mit dem richtigen Wechselspiel zwischen gutem und bösem Prinzen bezwingen könnt. Wir sind jedenfalls schon auf das fertige Spiel gespannt, das doch mit einigen Neuerungen und Verbesserungen aufwarten wird, die den Spielspaß bei richtiger Dosierung wieder deutlich anheben könnten.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+