Age of Conan: Hyborian Adventures: Gilden-Ansehen und Co. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Funcom
Publisher: Eidos
Release:
kein Termin
23.05.2008
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Age of Conan: Hyborian Adventures
82

Leserwertung: 75% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Age of Conan - Gilden-Ansehen und Co.

Age of Conan: Hyborian Adventures (Rollenspiel) von Eidos
Age of Conan: Hyborian Adventures (Rollenspiel) von Eidos - Bildquelle: Eidos

Pünktlich zum Ende des Monats hat sich Craig "Silirrion" Morrison (Game Director von Age of Conan) in einem Brief an die Community gewandt und neben einigen Danksagungen auch über das Update 6 gesprochen:

Rückkehr nach Hyboria

Zunächst danke ich sowohl unseren Spieler-Veteranen als auch den zurückgekehrten Spielern, dass sie während unserer Wiedereinstiegsphase so zahlreich gespielt haben. [...] Hinsichtlich der Spieler-Veteranen kann ich bestätigen, dass wir schon bald ein neues Veteranen-Belohnungssystem einführen werden. Als Teil der nächsten großen Update-Runde wird es diesen Spielern den Zugang zu speziellen Händlern ermöglichen, die zahlreiche nützliche Dinge im Angebot haben. Sie reichen von Gegenständen, die den sozialen Status betreffen, bis hin zu besonderen Objekten, die Spieler-Veteranen zusätzliche Vorteile bringen. Als Beispiel für Letztere möchte ich Erfahrungstränke und ähnliche Boni nennen, die eure Charaktere zwar nicht mächtiger machen, Spieler-Veteranen aber mit Möglichkeiten zur Zeitersparnis und anderen Optionen belohnen, die neuen Spielern nicht zur Verfügung stehen.

Gilden-Ansehen

Kommen wir nun zu den richtig guten Dingen! Wir haben jetzt schon eine ganze Weile darüber gesprochen, dass das Gilden-Spiel einer der Schwerpunkte der nächsten Update-Runde sein wird. Heute möchte ich euch einen ersten Ausblick darauf geben, wie diese Änderungen aussehen werden. Das zentrale Feature dieses Teils des Updates wird das neu hinzugefügte System des Gilden-Ansehens sein.

Was also ist das Gilden-Ansehen?

Das System des Gilden-Ansehens sorgt dafür, dass sich die Handlungen eines einzelnen Spielers auch auf den Ruf seiner Gilde auswirken. So können die Gildenmitglieder gemeinsam dafür sorgen, dass ihre Gilde in drei verschiedenen Kategorien aufsteigt und dafür neue Gilden-Belohnungen und -Boni erhält. Das System basiert auf zwei zentralen Komponenten: der Ansehensstufe und den Ansehen-Ranglisten. In diesen Ranglisten können sich die Gilden miteinander messen, und ihr könnt eure Erfolge mit denen der anderen Gilden auf eurem Server vergleichen. Werfen wir aber zunächst einen Blick auf die Ansehensstufen. Diese funktionieren im Prinzip wie die Erfahrungsstufen eurer Charaktere. Durch eure Handlungen im Spiel gewinnt ihr Ansehenspunkte, die schließlich zu einem "Stufenaufstieg" eurer Gilde führen. Ansehenspunkte für eure Gilde verdient ihr euch durch nahezu jede Handlung im Spiel. Es gibt drei verschiedene Kategorien von Ansehenspunkten, die in eure Ansehensstufe einfließen:

* Tapferkeitspunkte: Diese bekommt ihr für PvE-Aktionen und -Erfolge wie getötete Mobs, erledigte Quests, besiegte Bosse sowie Raids.
* Ruhmpunkte: Diese bekommt ihr für PvP-Aktionen wie Siege in Minispielen.
* Handwerkerpunkte: Diese bekommt ihr für Handwerksaktionen.

Eure Ansehensstufe ist eine Kombination aus diesen Gesamtpunkten, die ihr beliebig steigern könnt. Wenn ihr nicht wollt, müsst ihr auch nicht in allen Kategorien Punkte sammeln. Ihr könnt eure Ansehensstufe steigern, egal für welche Kombination dieser Kategorien ihr euch entscheidet. Dieses System bereichert das normale Spielerlebnis um eine neue Dimension und sorgt dafür, dass selbst eine kurze, zehnminütige Spielsitzung das Ansehen eurer Gilde erhöht und sie der nächsten Belohnungsstufe näherbringt! So haben beispielweise Dungeon Runs im Team oder Raids den zusätzlichen Nutzen, dass sie zur Ansehensstufe eurer Gilde beitragen.

Wenn eure Ansehensstufe steigt, bekommt ihr neue Belohnungen für euch und eure Gilde sowie Zugriff auf neue Features für eure Gildenstädte. Dazu zählen neue Begleiter- oder Reittier-Händler und ein neuer Gebäudetyp für eure Stadt. Einige dieser neuen Belohnungen bringen jedem einzelnen Gildenmitglied einen direkten Vorteil, andere stellen einen Nutzen für die Gilde als Ganzes dar. Weitere Details zu den einzelnen Belohnungen bekommt ihr, sobald das Update auf den Test-Servern ist.

Jetzt wisst ihr, was es mit der Ansehensstufe auf sich hat. Aber was ist mit dem System der Ansehen-Ranglisten, das ich weiter oben angesprochen hatte?

Die Ansehen-Ranglisten bringen ein wenig Wettbewerb ins Spiel. Da jeder gerne mal ein bisschen protzt, können die Spieler über die Ansehen-Ranglisten herausfinden, wie sich ihre Gilde im Vergleich zu den anderen schlägt. Dabei werden sowohl das erworbene Ansehen der Gilden als auch die einzelnen Kategorien verglichen. Ihr könnt also sehen, welche Gilde in einem bestimmten Zeitraum die meisten Tapferkeits-, Ruhm oder Handwerkerpunkte errungen hat. Die Ranglisten werden nach jedem Bewertungszeitraum zurückgesetzt (wir gehen im Moment davon aus, dass dies wöchentlich sein wird, aber das kann sich während des Tests noch ändern), sodass danach alle wieder unter den gleichen Voraussetzungen beginnen.

Ein Aspekt, über den wir uns dabei Gedanken gemacht haben, ist, dass wir nicht wollen, dass sich die Spieler "gezwungen" fühlen, ihre Gilden zu vereinen, um in den Ranglisten möglichst weit oben zu stehen. Deshalb werden nur die Leistungen der X Mitglieder gewertet, die innerhalb des Bewertungszeitraums die meisten Punkte beigesteuert haben (wie viel X genau sein wird, wird erst während des Tests entschieden). Wenn diese Grenze beispielsweise bei 50 liegt, zählen für die Ranglisten nur die 50 besten Leistungen der Mitglieder einer Gilde, selbst wenn diese insgesamt 100 Mitglieder hat. Wir wollen aber auf jeden Fall, dass alle Mitglieder einer Gilde dazu beitragen, dass deren Ansehensstufe steigt. Deshalb steigen größere Gilden vermutlich schneller auf, was aber nicht unbedingt bedeutet, dass sie auch in den Ranglisten besser abschneiden. Es ist uns wichtig, dass die Erfolge in den Ranglisten aufgrund besonderer Leistungen zustande kommen und nicht aufgrund der reinen Größe einer Gilde. Wir hoffen deshalb, dass auch kleine oder mittlere Gilden in den Ranglisten auftauchen werden.

Außerdem hoffen wir, dass durch die Ranglisten in den drei Einzelkategorien auch solche Gilden glänzen können, die sich auf eine bestimmte Spielweise konzentrieren. Wenn sich eure Gilde also ausschließlich auf PvP konzentriert und deshalb nicht genügend Ansehen für die Gesamtrangliste erwirbt, könnt ihr trotzdem in der Ruhm-Rangliste ganz oben stehen, sofern ihr euch im PvP wirklich gut schlagt.

Durch das regelmäßige Zurücksetzen der Ranglisten wollen wir vermeiden, dass es sich einige wenige Gilden dauerhaft auf den vorderen Plätzen "bequem" machen. Immerhin sollen die Ranglisten euren aktuellen Status als Gilde und eure momentane Hingabe an die Aufgaben eurer Wahl widerspiegeln.

Die Ranglisten verleihen den siegreichen Gilden Status-Boni - vor allem Objekte kosmetischer Natur oder Boni, mit denen sich gut prahlen lässt. Gold-, Silber- und Bronze-Platzierungen werden beispielweise im Gilden-Tag eurer Charaktere angezeigt.

Was wir allerdings nicht möchten, ist, dass die siegreichen Gilden durch die Ranglisten mächtiger werden. Sie sind einzig und allein als zusätzlicher Teil des Systems gedacht, mit dessen Hilfe die Spieler beweisen können, dass ihre Gilde zu den Besten auf dem Server zählt - egal, ob in einem Spezialbereich ihrer Wahl oder in allen Bereichen!

Und zum Abschluss ..

So, jetzt habt ihr einen kleinen Ausblick auf das gewonnen, was in nächster Zukunft bei Age of Conan geschehen wird. Allerdings hält die nächste Update-Runde natürlich auch beträchtliche Erweiterungen bereit. Konkret sind dies die neuen Gebiete "Haus des Crom" und "Thoth-Amons Festung" sowie neue PvP-Ziele, die sich in den Türmen der Grenzkönigreiche abspielen werden.


Quelle: Funcom

Kommentare

GrimoireWeiss schrieb am
Mir ist es ziemlich egal wie das Spiel jetzt Aussieht. hab mich zu Release über den Bug Mist aufgeregt und eine zweite Chance bekommen die Entwickler von mir nicht.
Hans Hansemann schrieb am
NXO-17 hat geschrieben:
Hans Hansemann hat geschrieben:
Es sollte schon mal damit anfangen das eine menge Spieler vorhanden sind - AOC besitzt diese nicht mehr
Ich weiß nicht wo Du spielst, oder ob überhaupt, aber auf beiden von mir bespielten Servern sind mehr als ausreichend Player.
Es sollten wenigstens die Grundfunktionen wie das Interface, Chat und Items stats Funktionieren - bis auf die sache mit den item stats funktioniert nichts richtig bei AOC.(Und es hat lange gedaurt bis die items überhaupt funktioniert haben)
Funktioniert alles bestens, einzig über komfortable Funktionen wie eigene Chat-Channels etc. könnte man meckern, aber funktionieren tuen Chat, Interface etc.
Eine stabile Performance sollte vorhanden sein die auch mehr als 20 Spieler darstellen kann - kann AOC nicht
Keine Ahnung mit welchem System Du spielst oder es mal gespielt hast (denn es gab im laufe der Zeit diverse Performance Updates), ich habe keinerlei Probleme mit dem Game - keine Abstürze, Grafik kann ich auch "hoch" genießen, einzig zu Raids drehe ich die Partikeldarstellung herunter.
Ein bonus ist auch eine nette community - auch das hat AOC nicht (WoW auch nicht aber naja dafür stimmt da der rest)
In der Tat habe ich noch kein MMO gesehen (und ich habe viele in den vergangenen Jahren gespielt) was so eine bescheidene Community hat. Man sollte sich einen Gefallen tun und den sogg. Global-Chat ausschalten.
Was den monatlichen Brief des Game Direktors angeht, so habe ich mir vom nächsten Update ein wenig mehr erhofft als solche kleinen Gimmicks. Besonders ärgert mich dabei, daß AoC weiterhin damit große Gilden unterstützt.
keine ahnung 2 von den servern wo meine chars mal waren sind nicht mehr vorhanden,...
NXO-17 schrieb am
Hans Hansemann hat geschrieben:
Es sollte schon mal damit anfangen das eine menge Spieler vorhanden sind - AOC besitzt diese nicht mehr
Ich weiß nicht wo Du spielst, oder ob überhaupt, aber auf beiden von mir bespielten Servern sind mehr als ausreichend Player.
Es sollten wenigstens die Grundfunktionen wie das Interface, Chat und Items stats Funktionieren - bis auf die sache mit den item stats funktioniert nichts richtig bei AOC.(Und es hat lange gedaurt bis die items überhaupt funktioniert haben)
Funktioniert alles bestens, einzig über komfortable Funktionen wie eigene Chat-Channels etc. könnte man meckern, aber funktionieren tuen Chat, Interface etc.
Eine stabile Performance sollte vorhanden sein die auch mehr als 20 Spieler darstellen kann - kann AOC nicht
Keine Ahnung mit welchem System Du spielst oder es mal gespielt hast (denn es gab im laufe der Zeit diverse Performance Updates), ich habe keinerlei Probleme mit dem Game - keine Abstürze, Grafik kann ich auch "hoch" genießen, einzig zu Raids drehe ich die Partikeldarstellung herunter.
Ein bonus ist auch eine nette community - auch das hat AOC nicht (WoW auch nicht aber naja dafür stimmt da der rest)
In der Tat habe ich noch kein MMO gesehen (und ich habe viele in den vergangenen Jahren gespielt) was so eine bescheidene Community hat. Man sollte sich einen Gefallen tun und den sogg. Global-Chat ausschalten.
Was den monatlichen Brief des Game Direktors angeht, so habe ich mir vom nächsten Update ein wenig mehr erhofft als solche kleinen Gimmicks. Besonders ärgert mich dabei, daß AoC weiterhin damit große Gilden unterstützt.
Bender4everCH schrieb am
MF_Uzi hat geschrieben:
DextersKomplize hat geschrieben:
Darkreaver1980 hat geschrieben:Da kann sich Wow mal was bei AOC abschauen.
Inzwischen ist AOC absolut genial und ein vielfaches besser als WOW (Meine Meinung).
Leider sind die meisten Spieler schlichtwegs zu blöd für AOC weil es viel schwerer und herausfordernter ist als WOW und hören deswegen dann wieder auf
Ich denke es liegt eher daran das die meisten Leute die AoC gut finden keine Ahnung haben, wie gute MMOs wirklich aussehen müssen....ich bin wahrlich kein WoW Fanboy, aber AoC wird niemals besser sein als WoW, dafür ist es viel zu undurchdacht, mit Fehlern übersäht, in vielen Kleinigkeiten nicht ausgereift.
Jmd der nicht nur WoW gespielt hat in seinem Leben weiß und sieht das ...
Aber ich bin zu verkatert für vernünftige Beiträge...aber Argumente wie "falsch falsch falsch" kann ich auch noch bringen...
Finde er hat Recht Recht Recht mit seiner AoC Aussage :)
Dann sags uns doch mal wie gute MMOs aussehen müssen?

Wie wärs mit ner offenen Welt, wie das WoW vorzeigt. Das ganze instanzierte Zeug wie in AoC taugt überhaupt nix für ein MMORPG
Avatar schrieb am
Darkreaver1980 hat geschrieben:Da kann sich Wow mal was bei AOC abschauen.
und was genau soll wow sich abschauen?
Leider sind die meisten Spieler schlichtwegs zu blöd für AOC weil es viel schwerer und herausfordernter ist als WOW und hören deswegen dann wieder auf
ja
das wird es sein :roll:
schrieb am

Facebook

Google+