Diablo 3: Necromancer im Urlaub - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Action-Rollenspiel
Entwickler:
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84

“Saubere Umsetzung der Beutehatz, die technische Defizite mit sinnvollen mechanischen Ergänzungen sowie einem motivierenden Mehrspieler-Modus mit vier Spielern on- und/oder offline wett macht.”

Test: Diablo 3
83

“Vom Vorreiter zum Mitläufer: Blizzard geht kein Risiko und liefert eine saubere Hack&Slay-Fortsetzung mit enormem Gegenstands-Sogfaktor sowie gutem Koop-Modus, aber auch einigen ärgerlichen Motivations-Hindernissen.”

Test: Diablo 3
84

“Bis zu vier Spieler on- und/oder offline, dazu eine durchdachte Steuerung sowie kleine mechanische Verfeinerungen machen die Konsolen-Version von Diablo 3 zu einem unterhaltsamen Hack&Slay-Vergnügen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Necromancer im Urlaub

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Nachdem MTVs Multiplayerblog Jay Wilson bereits um seine Meinung zu den Wünschen einiger Fans gebeten hatte (siehe hier und hier), nutze man die Gelegenheit auch dazu, den Lead-Designer über den Necromancer auszufragen, der vorerst wohl nicht in Diablo 3 auftauchen wird. Stattdessen hatte Blizzard bei der Ankündigung des Spiels mit dem Witch Doctor eine neue Klasse an der Seite des altbekannten Barbaren vorgestellt.

Es sei nicht das Ziel des Teams gewesen, einfach alle alten Klassen aus dem Vorgänger zu übernehmen und "Diablo 2 in 3D" zu machen. Der Barbar dürfe zurückkehren, da die Entwickler neue Ideen für jenen Typus gehabt hätten, der Necromancer hingegen sei "ein Opfer seinen eigenen Erfolgs" geworden. Man hätte nicht gewusst, wie man ihn noch deutlich verbessern könne - ein paar Neuerungen hier und da, größtenteils wäre diese Klasse aber recht fix ausgereizt gewesen.

Da man gameplaytechnisch etwas Frisches bieten wollte, habe man stattdessen den Witch Doctor erschaffen. Es gebe Ähnlichkeiten zwischen beiden Klassen, der Hexendoktor müsse sich aber nicht auf den regeltechnischen Schienen des Totenbeschwörers bewegen. Unterschiede gibt es beispielsweise in der Art und Weise, wie die beiden Schaden anrichten. So seien die Tiere oder der Zombiewall des Witch Doctors beispielsweise bewusst viel kurzlebiger als die vom Necromancer beschworenen Begleiter.

Fans der nun beurlaubten Klasse müssen allerdings nicht vollständig verzagen - Wilson sieht durchaus die Option, altgediente Recken im Rahmen von Erweiterungen zurückzubringen. Der Hexendoktor sei eindeutig so angelegt, dass der Necromancer durchaus noch "Raum im Spiel" haben könnte, falls Blizzard sich entscheiden sollte, jene Klasse irgendwann wieder aufzugreifen.

Kommentare

Lord_Zero_00 schrieb am
Jo, Pala ist ja so zum Kotzen. Ist ja nur mit die stärkste und meistgespielte Klasse überhaupt. :roll:
Wenn eine Klasse rumheulen kann und überarbeitet werden müsste, dann wohl eher der Barbar, der ja auf Hölle (bis auf seine Schreie) gar keinen Nutzen mehr hat.
T_Ace23 schrieb am
Ich weiß garnicht, was ihr alle habt. der necro war (zumindest der summonnecro) echt langweilig.
Der Paladin kann sich der Trauerkloßkette gerne anschließen. Der war nämlich auch zum kotzen. Entweder man war Supporter von Dienst (gääähn), oder man holte sich enigma, telt sich überall hin und benutzt die fliegenden hammer.
Ich hoffe doch mal stark das der Paladin durch einen richtig geilen char ausgetauscht wird und das Runenwörter wegfallen. Die Kluft zwischen guten und schlechten Gegenständen war damit nämlich unüberwindbar groß. :anbet:
Naja Blizzard macht das schon :lol: hauptsache viele aktive Fähigkeiten..nicht so wie beim SchlafHack´nSlay Titan Quest :hehe:
langhaariger bombenleger schrieb am
Ich hätte gerne ein paar realistischere Klassen wie Feuerwehrmann, Polizist und Arzt.
Der Feuerwehrmann kann mit seiner Feuerwehr-Axt wüten und kann Wassermassen beschwören.
Der Polizist kann durch seinen "Spell" die Krim...die Gegner zum einfrieren bringen und beherrscht den Fernkampf und kann Unterlegene aber dann auch mal wegknüppeln.
Der indische Arzt kann den Gegnern lebenswichtige Teile entfernen und sie so schwächen und zusätzlich natürlich auch noch beschränkt heilen.
Hans_Wurst80 schrieb am
Jaghen hat geschrieben:Ach, und auch wenn das nicht hierher gehört: Ich wünsche mir wieder Söldner! Jajaja!!!

Egal ob's hier reibgehört oder nicht - bin voll Deiner Meinung. Man hat sich so an die Söldner aus Lord of Destruction (wegen den Upgrades) gewöhnt, die sind einfach Pflicht. Spiele zwar leidenschaftlich gern Titan Quest und da vermisse ich keine Söldner und spiele stets ohne Pets, aber in Diablo 2 sind sie Dank LoD nicht mehr wegzudenken. Wenn man drauf achtet, dass man ihnen immer schön starke Waffen und Rüstungen gibt, sind das Super-Tanks, die sogar in Bosskämpfen einiges reißen können.
Also Blizzard - Söldner sind absolut Pflicht!
dummie hat geschrieben:Also wenn sich Blizzard bei Diablo 3 an WoW orientiert erwarte ich natürlich als neue Klasse, ganz klar, endlich einen "Nachtelf-Irokesen" ;)

Du hast doch die Regie gehört - es gibt KEINEN Nachtelf-Irokesen in WoW! :wink:
Lord_Zero_00 schrieb am
Da ja Blizzard Gegnerleichen jetzt direkt despawnen lässt, wäre ein Necro aber auch gar nicht mehr so richtig machbar.
Finde es aber insgesamt eigenartig, dass es nur 5 Klassen im Hauptspiel geben wird. Normaler Weise bieten doch Nachfolger immer mehr als die Vorgänger. Durch Diablo 2 ist man jetzt so schön auf 7 Klassen eingestellt (ja mit Addon), da empfinde ich 5 irgendwie als Rückschritt.
schrieb am

Facebook

Google+