Wii: Neue Infos zu Wii Ware - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Neue Wii Ware-Infos

Mit Wii Ware möchte Nintendo einen mit Xbox Live Arcade vergleichbaren Dienst aufbauen, der im Gegensatz zur Virtual Console auch unabhängigen Entwicklern zugänglich sein wird und neue Titel anstatt nur Oldies im Angebot haben soll. Im neuesten Wii.IGN-Podcast plaudern die Redakteure über ein paar Details, die man kürzlich in Erfahrung gebracht hat.

So soll das derzeitige Größenlimit für Wii Ware-Spiele 40 MB betragen. Nintendo ermutigt Entwickler zudem, Spiele so klein wie möglich zu gestalten. Teams mit platzsparenden Projekten sollen angeblich ihren Anteil an den Einnahmen schneller ausgezahlt bekommen. Apropos Anteil: Das derzeitige Modell sieht vor, das 65 Prozent des Umsatzes an den Entwickler gehen, 35 Prozent bleiben für den 'Ladeninhaber', Nintendo.

Das Entwicklungsbudget der meisten Wii Ware-Titel soll derzeit noch unter der Marke von 100.000 Dollar liegen. Den letztendlichen Preis eines Spiels legen die Macher selbst fest. Eine Firma darf maximal ein Spiel pro Monat via Wii Ware veröffentlichen - Nintendo möchte auf diesem Weg einen gewissen Qualitätsgrad sicherstellen.


Quelle: EvilAvatar & Nintendic

Kommentare

StealVirus schrieb am
Vor allem bräuchtest du auch ne gute einführung in das Speichersystem der Wii und Co. Die Programmierung von Konsolen ist sehr Hardware nah.
E-G schrieb am
ich glaub aber das die wiiware kits einfacher zu bekommen sind, und längst nicht so teuer. hatten sie ja selbst gesagt, das auch die kleinsten studios was entwickeln können
Spunior schrieb am
Sind die SDKs öffentlich verfügbar?
Jein - die Vergabekriterien sind nicht mehr so strikt wie vor ein paar Jahren, auch kosten ein Wii-Devkit deutlich weniger als ein PS3- oder 360-Devkit. Ein paar Tausend Euro musst du allerdings nach wie vor parat haben, und als Privatperson oder Firma ohne ein bisserl Background dürfte es auch eher schwierig sein, grünes Licht von Big N zu erhalten.
Ich schätze du benötigst zum SDK noch eine spezielle Wii, das war bei den Konsolen eigentlich immer so.
Nicht bei XNA.
Alien.TV schrieb am
crazy-flash hat geschrieben:Hat jemand ne Ahnung von Wii-Entwicklung? Sind die SDKs öffentlich verfügbar? Braucht man spezielle Wii-Debug-Versionen ?
Mich würd es schon reizen da mal bissel was zu coden :)
Ich schätze du benötigst zum SDK noch eine spezielle Wii, das war bei den Konsolen eigentlich immer so.
INsanityDesign schrieb am
Direkt an Wii SDKs zu kommen ist als Heimentwickler defacto unmöglich. Schon für professionelle Entwickler bedarf es Reputation und Geld, und teilweise auch Zeit, da es durchaus für manche Wartelisten gibt. Nintendo hält sich da leider, wie auch mit allem anderen sehr sehr bedeckt.
Die Frage wird eher sein ob WiiWare ein eigenes SDK enthält, oder ob Nintendo nach der Veröffentlichung die Wii SDKs stärker und "einfacher" verbreitet. Es ist ja schon so, dass ein Hersteller nicht umbedingt jedem ein SDK unter die Nase reiben möchte, als Beispiel XNA.
Naja, ich bin mal gespannt, von beiden Seiten aus, vom Machen wie vom Spielen.
schrieb am

Facebook

Google+