Wii: USB-Schnittstelle im Visier - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wii: USB-Schnittstelle im Visier

Den Kollegen von PC World ist eine Stellenausschreibung von Nintendo aufgefallen: Der Hersteller sucht im Bereich Qualitätsmanagement einen Hardware- und Softwaretester, der Testpläne für das Überprüfen von USB-Geräten für Wii erstellen und durchführen kann.

Von Nintendo selbst gibt es bis dato keine USB-Peripherie für die Konsole - Eingabegeräte wie das Balance Board kommunizieren per Funk mit dem System. Dementsprechend darf nun spekuliert werden, ob die Mario-Macher mit dem Gedanken spielen, USB-Speichermedien wie USB-Sticks oder externe Festplatten anzubieten oder per Firmware-Update zu unterstützen.

Bisher hatten die Japaner immer behauptet, dass der interne Speicher der Wii (512 MB) für Normalnutzer ausreichen würde, außerdem könne man ja Daten verschieben bzw. Spiele erneut herunterladen. Wer allerdings ein paar N64-Spiele über die Virtual Console bezogen hat und auch kräftig bei WiiWare zulangt, dürfte recht schnell in die Verlegenheit kommen, Spiele rumkopieren oder löschen zu müssen.

Quelle: Joystiq

Kommentare

Mr. Malf schrieb am
lol stimmt ja
hatte ich komplett vergessen^^
E-G schrieb am
bei der ps3 kann ichs verstehen dass man mehr speicher braucht... immerhin muss man ja inzwischen nen teil installieren, das können schonmal 4 gb oder mehr sein pro spiel
Mr. Malf schrieb am
solche gerüchte stellen sich meistens als wahr heraus
es kommt garantiert sowas wie ein USB speichermedium
ist auch wieder sehr kundenfreundlich
machne hätten es auch lieber bei der ps3 ne 10GB HDD zu haben und das ganze dann für 300? zu kaufen (überspitzt gesagt) und dann bei bedarf und wenn wieder geld verfügbar ist speicher nachzukaufen
derjenige der mehr speicher braucht soll sich ihn kaufen.....derjenige der ihn nicht braucht muss ihn nicht kaufen (bei der ps3 muss er es trotzdem weil es keine PS3 gibt mit weniger speicher) und bezahlt weniger geld
sowas is kundenfreundlich....selbiges gibts bei der 360/arcarde auch schon
jetzt muss halt nur noch die offizielle bestätigung kommen
E-G schrieb am
öhm... schonmal dran gedacht das man für download content und download spiele speicherplatz braucht? ich glaub nicht dass das gegen ne konsole spricht...
Balmung schrieb am
Denken ist echt nicht deine Stärke, man merkt es immer wieder. Das sind alles nur Gerüchte und Rätsel raten hier, absolut Niemand kann hier sagen was Nintendo tatsächlich plant und nur weil es was mit USB zu tun hat, muss das nichts sein, was es jetzt schon gibt und einen USB Anschluss hat.
schrieb am

Facebook

Google+