Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006
Jetzt kaufen ab 289,90€ bei

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wii: Sega bleibt zuversichtlich

MadWorld war nicht der erhoffte kommerzielle Erfolg - das gibt auch Sega zu, merkt aber auch an: Das heiße nicht, dass man keine Wii-Spiele mehr produzieren werde, die sich an Erwachsene richten. Man sei dabei zu entscheiden, in welche Projekte man zukünftig investieren werde, so Gary Dunn bei GI.biz.

So habe sich The House of the Dead: Overkill als Vollpreistitel eher schlecht verkauft - wohl aber noch gut genug, um zumindest die Entwicklungskosten wieder einzuspielen -, nachdem man den Preis gesenkt hatte, sei der Absatz aber gestiegen. Davon ausgehend, dass sich die günstigeren Spiele auf jenem System auch über Jahre hinweg konstant verkaufen lassen, würde das Unterfangen über einen längeren Zeitraum hinweg als recht einträglich werden.

Wii
ab 289,90€ bei

Kommentare

Cpt. Nemo schrieb am
Ich bin der Meinung, dass es einfach nicht genug sogenannte 'Core-Gamer' gibt die eine Wii haben.
Da gibt man sein Geld lieber für PS3/X360 Spiele aus -- geht zumindest mir so.
Obwohl die Wii ja zu Teil auch interessante Spiele vorweisen könnte!
Armoran schrieb am
keinesahne hat geschrieben:Was soll SEGA sagen?
"tja unsere Spiele verkaufen sich scheiße"
Madworld hat sich für ein 85+ (oder 80 ich weiß nicht genau) Titel einfach nur kacke verkauft, trotz niedrigem Preis Tag und dezenten Marketing in Amerika, wenn The Conduit sich nicht gut verkauft (mit gut mein ich über 600-800 tausend lifetime), wird Sega sicher keine Core-Games für die Wii bringen.
PS: Madworld hat sich bis jetzt gut 200 tausend mal verkauft.
Das Problem ist einfach das das Spiele sind die entweder schon vom Genre her "nur" Solide sind, oder aber direkt für die Nische gedacht sind.
Madworld ? Toller Stilistischer 3D Brawler, aber weder spricht jeden die unfreiwillig komische Gewalt, die "Einfachheit" des Genre "Brawler" oder aber der Stil Ansich an... folglich ein Nischenprodukt...
House of the Dead ? Klasse B-Movie Railgunner, aber auch hier ist das Genre ansich bereits nicht für Jedermann gedacht, und der B Movie Style wirkt dem großteil des Mainstreams heute auch zu "billig" (weil sie ihn nicht "verstehen) als das sie es anfassen würden... schon wieder Nische...
Conduit ? Hier sind wir mal in einem Mainstreambereich, allerdings in dem untergenre "Run and Gun" was auch schon wieder einige abschreckt ,weil sie mit "durchdachten" Shootern auf den anderen Konsolen verwöhnt sind... und auch wenn ich ziemlich sicher bin das es gut genug ist damit sich viele Besitzer der Ps3/Xbox360 und eben Wii als "Zweitkonsole" es sich irgendwann holen werden, es ist eben doch am Ende nichts "besonderes" ist das JEDER es haben will...
THQ hat genau DAS nicht verstanden und sich darüber beschwert das sich "Deadly Creatures" nicht verkauft hat obwohl es für die "Coregamer" auf der Wii entwickelt wurde... Als ob es auf Xbox/Ps3 besser gelaufen wäre... solche Spiele sind nunmal völlig am Mainstream vorbei entwickelt und schreckt mit zu exotischen Settings sogar teilweise die Casuals ab, was...
keinesahne schrieb am
Was soll SEGA sagen?
"tja unsere Spiele verkaufen sich scheiße"
Madworld hat sich für ein 85+ (oder 80 ich weiß nicht genau) Titel einfach nur kacke verkauft, trotz niedrigem Preis Tag und dezenten Marketing in Amerika, wenn The Conduit sich nicht gut verkauft (mit gut mein ich über 600-800 tausend lifetime), wird Sega sicher keine Core-Games für die Wii bringen.
PS: Madworld hat sich bis jetzt gut 200 tausend mal verkauft.
3K schrieb am
Shenmue 3? :lach:
SEGA + Nintendo = Konsole? :lach:
Ach ja, und ich bin mal gespannt, was Sega nach nem halben Jahr The Conduit zu dem Thema sagt.
schrieb am

Facebook

Google+