Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Sattelpatent

Nicht alles, was patentiert wird, wird auch umgesetzt - entsprechende Anträge geben jedoch immer wieder Einblick in die Gedankenspiele eines Herstellers. So grub Siliconera etwas in der Datenbank des europäischen Patentamtes herum und stieß dabei auf einen Sattel-Controller von Nintendo.

Der besteht aus einem (wohl aufblasbaren) Sitzkissen mit Andockstelle für die Wiimote, welche so die Schaukelbewegungen des Nutzers erfassen kann. Den Nunchuk-Controller könnte man dabei wie Zügel oder ein Lasso in der Hand halten.

Neben dem Pferderitt könnte der Pseudo-Sattel laut Patentbeschreibung auch Ausflüge auf/mit "Stieren, Kamelen, Elefanten, Eseln, Delfinen, Walfischen, Drachen, Greifen, Einhörnern, Riesenadlern, Hängegleitern oder anderen Flugvehikeln, magischen Teppichen, Motorrädern oder Jetskis" simulieren.

 


Kommentare

Bluewoodtree schrieb am
Southkenny hat geschrieben:Jetzt fehlt nur noch Wii Sports Kamasutra.

Und ich weiß jetzt was Nintendo mit dem Vitality-Sensor plant... :D
Sonnie schrieb am
das sieht sehr... freakig aus...
aber hey, ich hab hier ein absolutes dejavue zum Balance Board.
(vor allem was die Reaktionen vieler User angeht :P)
WTF??
Von wegen mangelnde Fantasie. Wie zum Teufel kommt ihr auf den Gedanken, dass das Teil irgendwas mit Sex zu tun hätte?
Der fette Junge, der auf dem Kissen sitzt kann euch doch nicht echt auf solche Gedanken bringen :?:
Pfui´ Daifel
Steppenwaelder schrieb am
Dass es immernoch Leute gibt die von Next Gen reden. :lol:
Ner0! schrieb am
FunkMasterT hat geschrieben:Am Anfang hatte ich echt Respekt vor Nintendo,dass die nicht mit Microsoft und Sony mitziehen,von wegen Next-Gen....Sorry Nintendo,aber jetzt wirds echt peinlich.

:? Es ist eher peinlich dass du anscheinend einfach den Artikel anklickst, dir die Bilder und die Überschrift anschaust, kurz grübelst und dann meinst deine Meinung zu etwas kundtun zu müssen, was garnicht so ist.
1. Das Teil wurde und wird nie veröffentlicht.
2. Firmen streuen Patente sehr weit. Das ist auch einer der Gründe warum Patente ein Problem darstellen.
Haben wir ein Patent, ist das wie ein Lotterielos. Es ist nur dann viel wert, wenn es anderen schadet. Dein Recht ist andere von der Verwendung der beschriebenen Erfindung auszuschließen, es ist kein Benutzungsrecht. Noch besser ist, wenn wir viele Patente im gleichen Bereich haben. Das ist so ähnlich wie bei Flächenbombardements, da gibt es auch viele Blindgänger und du kannst ja nicht genau zielen. Die Masse macht es oder das Patent ist zufällig sehr gefährlich und damit wertvoll als Waffe gegen Mitbewerber. Die meisten Patente werden gar nicht praktisch durchgesetzt oder lizenziert. Keiner weiß, ob sie tatsächlich was wert sind. Aber wenn man unbescholten sein möchte, fühlt man sich bedroht, wenn andere vielleicht einen Freibrief in der Schublade haben einem das Geschäft total kaputt zu machen. Du weißt noch nicht einmal, was da sein könnte und ob du es tatsächlich verletzt oder nicht. Das kann verbindlich nur von einem Gericht festgestellt werden und so ein Prozess ist sehr selten und sehr teuer. Die meisten zahlen lieber Lizenzgebühren. Es gibt zahlreiche Beispiele von Unternehmen, die sogar durch später für ungültig erklärte Softwarepatente nachhaltig geschädigt wurden (vgl. z. B. den Fall VistaPrint).
(Quelle FFII)
Armoran schrieb am
FunkMasterT hat geschrieben:Am Anfang hatte ich echt Respekt vor Nintendo,dass die nicht mit Microsoft und Sony mitziehen,von wegen Next-Gen....Sorry Nintendo,aber jetzt wirds echt peinlich.

Ganz ehrlich, das einzige was langsam peinlich wird ist diese Dummlaberei in dem Thread die zeigt das die meisten Menschen anscheinend nicht mehr Phantasie haben wie ein pubertärer 14 Jähriger... ja, DAS ist Peinlich, denn zum Einen ist es nur ein Konzept und wurde nicht entwickelt, und zum anderen HAT es einen Sinn wenn man sich auch mal darauf einlässt...
Es ist wie ein Balance-Board auf dem man sitzt... ja, so simpel ist das... das heißt für Spiele in denen man auf etwas Sitzt was sich bewegen kann wie Beispielsweise: Monster, Pferde, Viecher aller Art oder sogar technische "Mounts" ala Motorräder, wäre diese Steuerungsmethode für das Konzept "in das Geschehen eingebunden zu werden", durchaus Sinnig.
Ich nehme an man hat es als Konzept gelassen weil es eben ein sehr spezifisches Gimmick ist was nicht überall eingesetzt werden kann, zuviel kosten würde und dann vermutlich nichtmal wirklich praktisch ist.
schrieb am

Facebook

Google+