Wii: E3-Pläne: Vitales & Zelda - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006
Jetzt kaufen ab 199,00€ bei

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wii-E3-Pläne: Vitales & Zelda

Auf der E3 2009 hatte Nintendo den Vitality Sensor für die Wii vorgestellt, die Massen damit aber nicht wirklich begeistern können - Spiele dafür zeigte man nämlich nicht. Wer wissen will, was der Hersteller mit dem Zubehör so im Schilde führt, muss sich noch bis zum nächsten Juni gedulden: Wie Reggie Fils-Aime gegenüber Kotaku mitteilte, wird Nintendo Software, die das Gerät unterstützt, erstmals auf der E3 2010 zeigen.

Dann wird es außerdem vielleicht ein paar Neuigkeiten zum nächsten Zelda-Titel für die Wii geben, so Eiji Aonuma. Außer einem Artwork und der Info, dass das Spiel MotionPlus unterstützen wird, hatte sich der Hersteller bis dato zu dem Projekt ausgeschwiegen. Auf mögliche Änderungen angesprochen lässt Aonuma nur verlauten:

"Das ist etwas, über das wir uns mit Mr. Miyamoto oft unterhalten haben, und wir sind uns einig, dass wir alteingesessenen Zelda-Fans keine frische Überraschung präsentieren können, wenn wir der alten Struktur wieder und wieder folgen."

Deswegen habe man bei dem Spiel strukturell/konzeptuell neue Dinge ausprobiert und hofft darauf, die Fans damit überraschen zu können.

Wii
ab 199,00€ bei

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Was haben eigentlich immer alle mit ihrerer düsteren Story?
Ordentlich mit Schattenland und Darklords ist fett und düster? :D
Wind Waker hatte von allen von mir bespielten Zeldas bisher die düsterste (?) Story, denkt einfach mal darüber nach warum man dieses Boot eigentlich fährt + Der erste Besuch in Hyrule, einer der ganz großen und vor allem deprimierenden Momente in meiner Videospielhistorie.
Das was ihr meint ist im Grunde nur der Grafikstil und einen ordentlichen Schuss HDR.
Ich finde das nicht schlecht, keine Frage, aber dadurch ist es nicht "düsterer".
Als was ich Twilight eher bezeichnen würde, wäre "cineastischer".
Watchful_Eye schrieb am
Ich würde das ganze Gerede nicht überbewerten - ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ergebnis weitaus zahmer im Hinblick auf Innovationen sein wird, als ich es gerne hätte ;) . Außerdem sagte Miyamoto noch vor ein paar Monaten eher das Gegenteil, soweit ich mich erinnere ^^.
Mich persönlich spricht Zelda von den 3 "großen" Nintendo-Franchises eh am wenigsten an, aber ich weiß dass das sehr viele Leute anders sehen ;) .
RyoAue schrieb am
Also ich fand Ganondorf bei TP am überzeugensten. Furioses Finale, aber vielleicht wieder ein Tacken zu einfach^^ Man hat die Kritik des zu einfachen Endkampfes bei OoT dahingehend verbessert, indem man die Anzahl der Endgegner und der Stufen diese zu besiegen erweitert hat.
Die Sache ist, wenn sie wirklich was grundlegenes ändern wollen, dann heißt das fast schon, dass Zelda kein Adventure mehr wird. Weil was sind denn die Kernessenzen eines Adventures? Genau, Dungeons, Klettereien, Rätsel, Bosse und eine große Welt zum erkunden.
Ich frag mich was dann übrig bleiben würde...vielleicht ein reinrassiges RPG? Link nicht mehr allein unterwegs und im Co-Op mit Gefährten gegen Ganondorf's Schergen? Als Gorone, Zora oder Mensch, was darf es sein?^^ Oder vielleicht gar kein Link mehr o_O Das Game heißt ja im Endeffekt Zelda, was ja eigentlich sie zur Protagonistin machte...vielleicht wird auch ein komplett neuer Held eingeführt, oder man steuert zur Abwechslung mal Ganondorf und versucht sich als Schurke ^^
Spinnt mal ein bissl mit, was man aus dem Stoff alles rausholen könnte, auch in Bezug auf andere Genre :D
Ich hoff übrigens auch, dass es wieder eine düstere Story haben wird^^ Windwaker und Phantom Hourglass war zwar sehr farbenfroh und bunt und wahrlich nicht schlecht, aber ich fand TP von der Atmosphäre her wirklich geil. Nur die Abnutzungserscheinungen wurden klar ersichtlich. Die Rätsel waren zu einfach, die Story letztlich absehbar und der Aufbau der Welt relativ bekannt. Im Gegensatz zu OoT, was ich wirklich oft durchgezockt hab hatte TP leider kaum Wiederspielwert für mich :/ Vll liegt das auch nur an mir und das ich jetzt älter bin. Aber ich kann mich definitiv noch in Welten austoben (Oblivion zB, endlos^^), also hoff ich vom neuen Zelda einfach, dass es mich wieder fesselt, Und vielleicht gelingt es mit der richtigen...
Alan schrieb am
@Bursus
MM war göttlich :cry:
Viele emfanden/empfinden die Zeitbegrenzung als Totalschaden. Ich fand/finde das einfach geil. Ausserdem konnte man ( was wohl 3/4 der Spieler nicht wussten :lol: ) die Zeit so dermaßen verlangsamen, dass man für wirklich alles Zeit hatte. Abgesehen davon war die Atmosphäre in dem Spiel besser als in jedem anderen 3-D Zelda( für mich).
Sushi Phoenix schrieb am
Die Wii neigt sich hoffentlich bald dem Ende zu. Das Ding verwandelt sich doch immer mehr zu einem Möchtegern Fitnesstrainer für Hausfrauen mit wenig Zeit, faulen Säcken die meinen, sie könnten mit diesem Ding zu einem Hochleistungssportler mutieren und Gamern, die plötzlich den Sport entdecken.
Erst das Wii-Balance-Board und nun kommt immer mehr Schnickschnack hinzu, angefangen mit einem Pulsmessgerät. Bald kommen dann noch ausklappbare Laufbänder und Butterfly Maschinen. :wink:
Und mal wieder die gleiche Masche: stößt das neue Produkt ( was bei einem Ding, das einem Pulsmessgerät aus dem Krankenhaus verdammt ähnelt, auch nicht verwunderlich ist) auf wenig Gegenliebe, deutet Nintendo wieder verkrampft auf ihre heimlichen Stars...sei es Mario, oder in diesem Beispiel, Zelda. Aber ehrlich, so langsam zieht die Masche nicht mehr. Es reicht einfach nicht mehr, einmal im Jahr vielleicht ein bis zwei wirklich gute Wii Spiele rauszubringen. Genau genommen wird wieder viel Wirbel um das neue Zelda gemacht, damit das Völkchen schön am Ball bleibt.
Ich weiß nicht mehr genau wie das heißt, noch ob es für PS3 oder 360 kommt, aber einer der Firmen hat doch ein System in Arbeit, das Bewegungen direkt übertragen soll. Naja, wenn Nintendo sich dagegen nichts einfallen lässt, dann sieht es meiner Meinung nach bald schlecht aus für die Wii, mit einem Pulsmessgerät sind die da eher auf dem Holzweg.
schrieb am

Facebook

Google+