Wii: Klassiker im neuen Gewand - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Aufgepeppte Klassiker für Nintendo Revolution?

In einem Interview mit dem US-Magazin EGM dachte Nintendos Präsident Saturo Iwata laut 1up offen über grafisch überarbeitete Klassiker für die Revolution-Downloads nach:

"We are doing several experiments, including working with the original Super Mario Bros., with the new technology," so Iwata. "The game itself and the gameplay shall be identical, but the look will be different; it's possible that with Revolution, we may be able to see the old games with new looks."

Prima Idee, Herr Iwata! Lassen wir uns mal überraschen, welche Titel einer Schönheitsoperation unterzogen werden.


Kommentare

Max Headroom schrieb am
@stormgamer:
auf den emulatoren gabs zwar öftermals ne verbesserte grafik, aber viele features haben auf ihnen nie funktioniert (..)

Je komplizierter eine Konsole wird, desto schwerer wird es sie komplett zu Emulieren. Wird die Konsole immer schneller, wird es auch immer schwerer, zeitlich perfekt getrimmte Bytes an der richtigen Stelle zu bugsieren. Kleine Timing-Probleme lassen schnell den Ton ruckeln, das Bild zuckeln usw.
Aber der grösste Aspekt wird wohl der sein, dass heutige Emulatoren zum allergrösstem Teil komplett durch handgemachtes Reverse-Engineering entstanden sind. Jeder Chip wurde entweder durch Datenblätter oder durch ausgemessene Werte von Hand nachgebildet.
Das ein Student oder Schüler da seltenst die Mitteln eines Software- oder gar Hardware-Unternehmens besitzt, der direkt aus erster Hand die kompletten Daten bekommen kann, ist klar.
Insbesondere Konsolen der 32+ Bit Welt sind schon verdammt schwer zu beherrschen, weil teilw. die Synchro zwischen den (mehr oder weniger gut Emulierten) Chips einfach zu langsam ist, um 1:1 Speed zu erreichen.
Deshalb nehme ich auch stark an, dass die Revolution dies geschickt durch System-On-A-Chip Lösungen regeln wird. Wozu fehlerbehafteten Code zum Emulieren von Befehlen nutzen, wenn man das Original günstig auf die Platine quetschen kann ? Die PS1 wird ja auch sehr gut von der PS2 \"emuliert\". Nur wird Nintendo wohl den Grafik-Zweig durch ihre Power im Post-Processing veredelt - z.Bsp. durch das von dir erwähnte Eagle Mode.
Wer weiss wielange wir noch warten müssen, bis wir neue Daten Seitens Big-N bekommen ? Tage, Wochen, Monate ? Solange kann man ja noch ein bisschen an SNES9x sitzen, oder ? (^_^).
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
Max Headroom schrieb am
@Stille Quelle:
wenn ich mir OoT auf GC mal so ansehe kann man den nebel in N64-Soielen entfernen und lichtefeckte wurden auch erhöht, also lass den vergleich mit den dummen Emulatoren.

Oarina of Time habe ich *nicht* auf dem GC gesehen, deshalb kann ich keinen Vergleich zur N64-Version ziehen. Schön wäre es, einen Picture-Vergleich zu sehen, per Split-Screen (^,-).
Aber was ist *hinter* dem Nebel ? Eine dunkle Höhle ? Ein gepixelter Hintergrund ? Kannst Du mir mal sagen - wenn nicht das Bild zeigbar ist - was man da sieht ?
Die Lichteffekte kann ich mir nur mit einem HDR-ähnlichem Trick vorstellen. Die Farbtabellen werden z.Bsp. nach $FFFFFF (RGB-Vollausschlag bei 8 Bit) durchsucht und diese Stellen dann in 16-Bit durch Übersteuerung \"greller\" erscheinen lassen oder per Zusatzroutine mit Glanzeffekten zu versehen, wie Sterne oder so. Ich gehe hier von einem generellem Emulator aus, nicht von speziell optimierten Versionen. Ein Emulator kann nicht hellsehen, was für ein Titel da drinne steckt und er kann schlecht *jede* weisse Fläche mit Lichteffekten verzieren. Im Weltall glänzen ja auch nicht alle Sterne hell (^,-). Bei einem optimiertem Emulator oder gar komplett neu kompilierter Version, den ich mal bei der GC-Version von OoT eher vermute, kann man mit Tricks ohne Ende glänzen. Doch solange man nicht für *jedes* Spiel im Emulator eine eigene Optimierung schreibt, die das Spiel grafisch aufwertet, bleibt nur eine \"einfache\" Möglichkeit. Und wenn GC-OoT mit einem Emulator gespielt wurde, dann hätten irgendwelche Hacker ihn sicherlich vom Spiel getrennt und *ihre* Games darauf in der Szene released. Das ist nämlich damals bei der DreamCast (glaub ich) geschehen, als SEGA eine Kollektion ihrer Megadrive-Klassiker rausbrachte. Da hatten findige Hacker den Code mit eigenen ROM-Sammlungen ergänzt. Doch schlag mich nicht wenn es statt DreamCast die PS1 oder...
stormgamer schrieb am
@max headroom:
auf den emulatoren gabs zwar öftermals ne verbesserte grafik,aber viele features haben auf ihnen nie funktioniert
außerdem war es beispielsweise für n64 so verdammt schwer einen guten emulator zu finden der auch wenigsten ein spiel wenigstens annährend komplett korrekt wiedergab.und besonders den sound bekommt man von keiner konsole 100% identisch hin
mit verbesserungen meinen sie bestimmt die kreeds super eagle mode von snes9x(zwar schön aber es fehlt das feeling wie auf meinen orig snes.es ist einfach was anderes es auf den guten alten kontroller zu spielen was heute einige als spartanisch bezeichnen würden.habe sorgen das mir das auch auf den rev fehlen würde...)
johndoe-freename-80223 schrieb am
Ich weiß ja nicht ob ihr, aber ich habe zB Zelda TWW(eine beleidigung für meine spielesammlung) mit OoT und OoT Master Quest und dazu die Zelda collector\'s Edition.
@ Max_Headroom: wenn ich mir OoT auf GC mal so ansehe kann man den nebel in N64-Soielen entfernen und lichtefeckte wurden auch erhöht, also lass den vergleich mit den dummen Emulatoren.
Weit enfernte objekte kann man zwar immer noch nicht sehen, das liegt aber auch daran, dass das spiel eher nebenbei berbeitet wurde, eine art abfall produckt als zusatz in TWW; um den Zelda fans etw. zu schenken, damit die zeit bis zum nächsten titel nicht so schmezhaft ist. Also... mit etw intensiverer arbeit kriegt man da bestimmt mehr raus als erwartet.
Wer behauptet eigentlich, dass mit den klassikern nur NES, SNES und N64 gemeint sind? wird der GC nicht auch ein klassiker wenn der REV auf dem markt ist? Gibt es nicht vielleicht spiele beim GC die mann schon als klassiker sieht wzB Mario und Metroid Prime (1)? mann muss sich nicht auf die bisherigen Konsolen konzentrieren die man als klassiker sieht, sonndern auch den GC
Haimon schrieb am
ich denke schon, dass das eine oder andere spiel grafisch überarbeitet werden kann
dazu muss man ja im extremfall nur die original sprites nehmen, sie mit 2scale neu berechnen lassen und bei 32 bit vielleicht noch ein paar Lichteffekte draufpinseln....
zumal weil ja der Oldie-Dienst kosten wird, kann es schon sein das sich Nintendo eine Abteilung mit ein paar Grafikern für die Überarbeitung von Spielen.
und bei der Satelit Box hatte Nintendo ja auch alte Spiele grafisch überarbeitet
schrieb am

Facebook

Google+