Wii: Release, Spielepreise & Co - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Revolution: Iwata dementiert Gerüchte

 Haben wir kürzlich noch berichtet, dass Nintendo-Präsident Iwata in einem Interview dem zeitgleichen Release des Revolution eine Absage erteilt hat, wird genau diese Aussage jetzt dementiert. Gegenüber MCV UK betont ein Nintendo-Sprecher:

"Die Bemerkungen [von Iwata] wurden aus dem Zusammenhang gerissen. Was er wirklich sagt ist, dass wir nicht nur deshalb einen weltweiten Launch durchführen, weil alle anderen das tun. Damit sollte nur wiederholt werden, dass wir uns nicht danach richten, was Sony oder Microsoft vorhaben. Unglücklicherweise scheint jeder darauf angesprungen zu sein und die falschen Schlüsse gezogen zu haben."

Das bedeutet: Der Revolution könnte auch weltweit gleichzeitig auf den Markt kommen.
Leider gab es keine weiteren Hinweise auf den Veröffentlichungstermin oder den Preis. Alle bisherigen Aussagen deuten auf deutlich unter 300 Dollar (wir berichteten) sowie einen Release zum amerikanischen Erntedankfest bzw. November - spätestens dann beginnt die Crunshtime mit der PlayStation 3: Der günstige Außenseiter mit neuartigem Controller trifft auf den teuren Mercedes unter den Next-Generation-Konsolen.

Welche Power steckt im Revolution? Klar ist, dass er rein rechnerisch weder Xbox 360 noch PlayStation 3 das Wasser reichen kann - das war allerdings schon lange bekannt. Die Kollegen von IGN haben das gerade unter Zuhilfename von Entwickler-Aussagen, die sich auf erste Konsolen-Kits beziehen, noch mal bestätigt:

" Auf dem Papier liegt die Leistung des Revolution irgendwo ein gutes Stück über dem GameCube und etwa auf par mit der Xbox."

Wer sich in GPU, CPU und Zahlenmaterial vertiefen will, findet eine Übersetzung der IGN-Zahlen bei Heise.

Iwata hat zwischenzeitlich gegenüber CNN Money erklärt, dass die kommenden Spiele für den Revolution um die 50 Dollar kosten werden. Über das System der "Virtual-Console" (wir berichteten) sollen zusätzlich zu Vollpreistiteln à la The Legend of Zelda: Twilight Princess  auch kleine und kostengünstige Titel im Stile von Tetris oder anderen Arcade-Games erscheinen:

"Wenn wir ein attraktives, aber einfaches Spiel anbieten - wie Tetris vor 15 Jahren - dann schaue ich, wie ich Kosten einsparen kann. Also würde ich es über "Virtual Console" veröffentlichen." 

Nintendos Präsident hält zudem nichts von Werbung als neuer Einnahmequelle in Spielen.


Kommentare

Balmung schrieb am
gamer4ever hat geschrieben:...für eine leicht verbesserte XBOX mit neuartigen Controller von Nintendo wäre echt eine Unverschämtheit...
Geht das schon wieder los? Man kann die Hardware der XBox nicht mit der des Revo vergleichen, das sind zwei total anders aufgebaute Konsolen. Du würdest ja wohl auch kein Ferrari mit einem VW vergleichen, nur weil die Leistungsdaten irgendwie ähnlich klingen. Es kommt nicht nur auf die Leistung der Komponenten an, die man an sich schon nicht vergleichen kann, sondern auch auf die Art und weise wie sie in der Konsole zusammengesetzt sind. Von daher begibt man sich in ziemlich gefährliches Gewässer, wenn man derart Stur durch einen Vergleich die Leistung festmachen will.
P.S. Aber wieso sag ich das überhaupt? Es wird nicht lange dauern dann kommt der Nächste mit so einer blödsinnigen Aussage daher.
johndoe-freename-28293 schrieb am
Ja, da hast du schon Recht. 300Euro für eine leicht verbesserte XBOX mit neuartigen Controller von Nintendo wäre echt eine Unverschämtheit. Ich finde die müssten wieder bei der 200Euro Grenze anfangen. Man muss bedenken, dass Microsoft mit hoher Sicherheit ihre 360 vom Preis her senken, wenn die PS3 und Rev rauskommen (Ja, Bill Gates kann sich das leisten).
Ich fand es auch traurig und frustrierend, dass auf der PS2 und XBOX meistens 10 Spiele im Monat getestet wurden und von der Gamecube vielleicht 2. Ich hätte viel lieber mehr Games auf der Gamecube geholt, aber Nintendo hat's mit diversen Third Party Firmen echt verbockt!
Balmung schrieb am
Woher kommt eigentlich das Gerücht hier das die Revo 300 Dollar kosten soll? Einzige Aussage von Nintendo zum Preis war das sie deutlich günstiger ist als die XBox360, womit 300 Dollar schon zu teuer dafür wäre.
Also für mich hat sich es allein schon wegen Tales of Symphonia und Resident Evil 4 gelohnt mir vor einem Jahr einen GameCube gekauft zu haben. Beides Titel aus dem kleinen Kreis von Spielen für mich, die ich tatsächlich auch durchgezockt hab und das mit viel freude von Anfang bis Ende. Solche Spiele gabs in den letzten 5 Jahren nicht sehr oft.
johndoe-freename-94134 schrieb am
Also ich, als Cube-Besitzerdenke schon, dass der GameCube als Flop gewertet werden kann. Schaut euch doch mal die Berichteliste an, wenn ihr von der Startseite aus auf GameCube klickt: Wenn Microsoft und Sony 10 Spiele rausbringen bringt Nintendo 1 raus.
SO ist das ungefähr seit dem letzten halbn Jahr. Ich hab zwar immer noch Spiele auf meiner Liste stehen, die ich mir holen will, aber das auch nur, weil ich relativ spät zum Cube gekommen bin. Eine Konsole steht und fällt mit ihren Spielen. Klar, jetzt sagt ihr: Qualität statt Quantität. Aber wo soll denn die ganze Qualität herkommen, bei den paar Spielen?
Von daher MUSS Nintendo für die neue Konsole einen deutlich besseren Spielesupport auf die Beine stellen, sowohl von 3rd-Parties als auch von Nintendo selbst.
johndoe-freename-94134 schrieb am
Ich freu mich auch sehr auf "den Kleinen", vorallem bei einem Preis von 300 Dollar für die Hardware und nur 50 für die Software. Da mach ich mir doch ernsthaft Gedanken ob ich mit der 360 doch noch etwas warten soll... :?
Aber selbst wenn ich mich schon vor Release für die 360 entscheide, wird es mir eine Freude sein zu sehen, wie sich der Revo hierzulande so schlägt.
Das mit dem fernbedienungsartigen Controller wird auf jeden Fall sehr cool, trotzdem immer noch meine Meinung: In Europa keine Chance. Leider
schrieb am

Facebook

Google+