Wii: E3: "Es war Wii-Hardware" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: "Es war Wii-Hardware"

Ein kleiner Skandal drohte die insgesamt als voller Erfolg gefeierte Wii-Präsentation auf der E3 zu überschatten: Hatte Nintendo etwa geschwindelt und lediglich den Wii-Controller an GameCube-Konsolen angeschlossen? Aufmerksame Gäste haben am Nintendo-Stand bei einem notwendigen Reset der Konsole blitzschnell gehandelt und fotografisch dokumentierte Beweise geschossen, dass nicht etwa Wii-Konsolen, sondern GameCube-Gehäuse in den ansonsten verschlossenen Schränken untergebracht wurden. Die entsprechenden Bilder landeten blitzschnell im offiziellen Nintendo-Forum und wurden fortan heftig diskutiert.

Gegenüber Gamedaily.biz hat Nintendo jetzt Stellung bezogen und räumt offiziell ein, GameCube-Gehäuse bei den E3-Präsentationen genutzt zu haben. Doch es kommt auf die inneren Werte an - und hier soll es sich tatsächlich um Wii-Hardware handeln, die speziell für die E3 angefertigt wurde.

"Die Wii-Hardware, die wir für die E3 benutzt haben, wurde speziell für die Messe angefertigt und entspricht noch nicht der Version für die Massenproduktion. Manchmal wurde diese Hardware in Nintendo GameCube-Gehäusen untergebracht," erklärt das Unternehmen.

Da die Hardware-Spezifikationen noch nicht komplett zu sein scheinen, stellt sich natürlich die Frage, ob die neue Nintendo-Konsole nicht vielleicht doch grafisch mehr auf dem Kasten haben könnte.

"Bei einigen demonstrierten Spielen lag der Fokus keineswegs auf der Grafik. Sie sollten viel mehr die breite Masse ansprechen - etwas geben, mit dem sogar der Nichtspieler etwas anfangen kann," so Matt Atwood, PR-Manager von Nintendo of America. "Es handelt sich nicht um die finale Hardware, also ist zum jetzigen Zeitpunkt noch alles möglich, allerdings ist das sehr typisch für die E3; das ist etwas, was ich in der Vergangenheit bei jedem anderen Publisher und Nintendo gesehen habe." 

"Aber wird sich die Systemleistung ändern?," fährt er fort. "Die Antwort lautet: Sie sind noch dabei, die endgültige Hardware festzulegen. Aber wir gehen davon aus, dass das, was ihr auf der E3 zu sehen bekommen habt, ein guter Indikator für die Erfahrungen ist, die Wii bieten wird...Es war Wii-Hardware."


Kommentare

Mulder1919 schrieb am
Ist doch egal wie die Verpackung von dem Kabelwirrwarr ausgesehen hat, bei Nintendo zählt das Spielvergnügen.
Ich denke dass die Wii Grafik herrlich wird. Man sehe sich bitte GC Titel wie "Super Mario Sunshine" "Super Mario Baseball" etc an. Die grafik bei den Spielen ist ja schon fehlerfrei, im gegensatz zu vielen anderen Spielen, bei denen man den Kontest "Wer hat das meiste Kantenflimmern" durchführen könnte.
Eine N64 Grafik wirds schon nicht werden, und bei titeln wie "Perfect Dark" war die Grafik auf den 64er auch schon nicht schlecht!
greez mulder
Balmung schrieb am
Softwarepirat hat geschrieben:@Hotohori: das der Wii mehr drauf hat, hab ich auch nie bezweifelt, aber diese nachricht soll doch eher gegen nintendo gehen und FAKE gerüchte entstehen lassen wie sie schon bei sony der fall waren!?
GT HD lief auf einen PC etc..., was ich auch glaube.

Das kann man aber so nicht vergleichen, weil Nintendo hat im Gegensatz zu Sony in keinster Weise mit der Leistung der Konsole angegeben und Grafik gezeigt die irgend Jemand umhauen würde, aber nicht der tatsächlichen Qualität entspricht, so wie es eben Sony mit Killzone2 u.a. Techdemos gemacht hatte. Von daher gibts da gar nichts was man als Skandal bezeichnen könnte. Die Wii Hardware lief im GameCube Gehäuse, da ist nicht wirklich etwas besonderes dran, das hätte auch irgend ein anderes Gehäuse sein können.
Ich schätze die Wii Hardware war deswegen noch nicht im finalen Gehäuse, weil die Hardware noch nicht fertig ist und somit auch noch nicht klein genug produziert wurde um es ins Wii Gehäuse zu kriegen, was jetzt aber nicht heissen soll das Nintendo damit ein Problem hätte. Es war für die E3 so einfach billiger herzustellen und völlig ausreichend, weil Elektronik auf engem Raum zu verbauen treibt die Kosten in die Höhe, das war schon immer so. Und wie man weiss ist die Wii Hardware noch nicht fertig.
johndoe-freename-96517 schrieb am
Zwutz hat geschrieben:mich wundert nur eine Kleinigkeit.
Wenn sie die Hardware speziell für die PS3 angepasst haben, warum dann nicht gleich in ein Wii-Gehäuse, um das dann auch noch gleich stolz präsentieren zu können, anstatt es in ein GC-Gehäuse zu pfrimeln, um das dann in nen Kasten zu verstecken?

Na ganz einfach, weil es wesentlich günstiger ist einfach die schon fertigen Dev-Kits mitzunehmen als eine Hülle herzustellen, die erst in 2 bis 3 Monaten in Maßenproduktion geht! Ich find es auch nicht schlimm, wenn man die Hardware anders verpackt. Es kostet schließlich Geld dann dafür ein neues Logic Board herzustellen und die neuen Komponenten aufzulöten... Naja, dann noch viele neue Gerüchte entwickeln!!
mfg jpp
Zwutz schrieb am
mich wundert nur eine Kleinigkeit.
Wenn sie die Hardware speziell für die PS3 angepasst haben, warum dann nicht gleich in ein Wii-Gehäuse, um das dann auch noch gleich stolz präsentieren zu können, anstatt es in ein GC-Gehäuse zu pfrimeln, um das dann in nen Kasten zu verstecken?
Evin schrieb am
Sorry... die News hat nichmal Bild-Niveau.
Was interessiert es, ob die Presentation auf schwächerer Hardware lief? :roll:
schrieb am

Facebook

Google+