Wii: Opera-Browser vorerst kostenlos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wii: Opera-Browser vorerst kostenlos

Wie Eurogamer schreibt, hat Opera bestätigt, dass der Wii-Browser bis Ende Juni 2007 kostenlos sein wird und aus dem Wii-Shop heruntergeladen werden kann. Danach ist eine einmalige Gebühr in Form von Wii-Points fällig - über den genauen Preis gibt es noch keine Informationen.

Allerdings steht bereits fest, dass der Browser neben Funktionen des Opera 9 Desktop Browsers auch Flash- sowie AJAX-Inhalte anzeigen kann und voll auf Nintendos Wii-Controller zugeschnitten sein wird.  


Kommentare

E-G schrieb am
irgendwie hab ich so das gefühl das opera ihre chance wahr genommen haben endlich mal was an ihrem browser zu verdienen... zuerst beim ds, nun beim wii, mal sehen ob die rechnung aufgeht :wink:
Magic98 schrieb am
Hotohori hat geschrieben: Runterladen hat aber auch ein Vorteil (fällt mir gerade so ein): Opera kann den Browser so auch leichter updaten, wäre schön wenn Opera das machen würde.
Ja, das hoff ich auch.
Aber ich denke schon ,jetzt wo Nintendo damit anfängt auch Firmwareupdates,... zu machen.
Balmung schrieb am
Weil Opera ihn entwickelt hat und nicht Nintendo? ;)
Naja, wenn man es so sieht stimmt das schon, es zeigt zumindest wieso nicht alles umsonst zu kriegen ist.
Runterladen hat aber auch ein Vorteil (fällt mir gerade so ein): Opera kann den Browser so auch leichter updaten, wäre schön wenn Opera das machen würde.
Yoke schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Ja klar, aber es ging hier ja nur um die Endanwender und ob die was für eine Software zahlen müssen oder nicht. Das ein Entwickler so oder so immer Kosten haben wird ist ja völlig logisch, egal ob er nun bei einer Firma oder privat daheim entwickelt, Kosten entstehen immer. Aber wie gesagt, darum gings ja nicht.
Indirekt schon. Nämlich: warum verschenkt Nintendo den Browser nicht, obwohl doch Browser "immer" frei sind.
Balmung schrieb am
Ja klar, aber es ging hier ja nur um die Endanwender und ob die was für eine Software zahlen müssen oder nicht. Das ein Entwickler so oder so immer Kosten haben wird ist ja völlig logisch, egal ob er nun bei einer Firma oder privat daheim entwickelt, Kosten entstehen immer. Aber wie gesagt, darum gings ja nicht.
schrieb am

Facebook

Google+