Wii: Capcoms residente Pläne - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Capcoms residente Pläne

Vor ein paar Tagen war es schon in den Listen einiger Händler aufgetaucht, in der neuesten Famitsu wird es dann offiziell bestätigt: Capcom arbeitet an einer überarbeiteten, an den Wii angepassten Version des vielfach prämierten Resident Evil 4 .

Die Hauptneuerung ist natürlich die entsprechend angelegte Steuerung, so wird jetzt u.a. mit der Wiimote gezielt, durch das Schütteln des Nunchucks bei gedrücktem B-Knopfs nachgeladen, das Messer wird ebenfalls per Controller geschwungen. Kenner der GC-Version werden sich auch über die neuen Inhalte freuen, die erst in der späteren PS2-Umsetzung des Spiels hinzugefügt wurden. Dem Spiel liegt auch ein Trailer zu Resident Evil: Umbrella Corp Chronicles bei.

Wer jetzt darauf hofft, das jenes Spiel eine ähnliche Richtung wie der vierte Teil einschlägt, könnte enttäuscht werden. Denn bei RE: UCC scheint es sich um einen extrem linearen Shooter (oft auch Rail-Shooter genannt) zu handeln, bei denen man abgesehen von gelegentlichen Verzweigungen keinen Einfluss auf die Bewegung des Protagonisten hat.


Kommentare

Gryfid1 schrieb am
naja mal sehen wenns herrausen ist....
bin doch schon etwas entäuscht was ich bisher gelesen habe über das game.... denke gerade die bewegungsfreiheit macht ein grosenteil des spieles aus.
hört sich auch nach vielen gescripten szenen und so an...
keiner einer schrieb am
0ptimusPrime hat geschrieben:die sollten resi4 mal für eine microsoftplattform(z.b. 360) umsetzen, mit ein paar verbesserungen in der grafik kann capcom bestimmt relativ schnell mehrere hundertausend spiele verkaufen.
Na da hast du aber nicht aufgepasst!
Das Ding ist doch vor wenigen Wochen für den PC erschienen :lol:
Und ist in den Tests gnadenlos durchgefallen.
Die Grafik ist ein einziger Witz.
Wenn die für die Wii Version keine Grafikanpassungen vornehmen und die Texturen austauschen (waren im Orginal schon echt besch...) dann sehe ich schwarz!
Capcom scheint echt Geld zu brauchen.
Ein Railgun Spiel finde ich ja an sich keine schlechte Idee (Timecrisis war der hammer dazu noch der Koop :D ), aber das Resitypische Spielgefühl passt einfach nicht dazu. Das sind doch eher massenabfertigungs Spiele. Wo bleibt der ständige Munitionsmangel wo bleibt das um den Fernseher herum schielene wollen um zu sehen was hinter der Tür ist? Nene ich will da keine voreiligen schlüsse ziehen, aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass das der Resiserie so gut tut. :cry:
Ginny R. schrieb am
Ich muss gestehen, daß ich so was noch nie gespielt habe.
Daher gehe ich ganz ohne Vorurteile an das Game heran. Mal schauen, ob´s mir gefallen wird.
Spunior schrieb am
es ist nämlich nicht so, das man die ganze Zeit wie auf Schienen spielt.
Everywhere else, you're on a fixed path, although you are free to look around. Doing so is apparently the key to discovering secret items.
Was anderes steht auch in dem 4P-Artikel nicht drin. Man bewegt sich also wie auf einer Schiene (Rails!) mit gelegentlichen Weichen. Dass man sich dabei umschauen kann ändert doch nix - das kann ich im Zug nämlich auch, das Ding bewegt sich letztendlich trotzdem auf Schienen. :)
schrieb am

Facebook

Google+