Wii: Publisher mit Nachholbedarf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
2006

Leserwertung: 57% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wii: Third-Parties mit Nachholbedarf

Die derzeitige kleine Softwaredürre, die Nintendos jüngste Konsole durchmachen muss ist auch Zeugnis eines Sachverhalts: Viele Publisher sind auf dem falschen Fuß erwischt worden und hatten ursprünglich eher auf den Erfolg der PlayStation 3 gesetzt. Ein Artikel bei Bloomberg schildert diesen Umstand sowie die Bemühungen der Firmen, Boden wieder gutzumachen.

So hatte Electronic Arts im Februar in den USA einen Einbruch der Softwareverkäufe um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen müssen, obwohl der Umsatz mit Spielen allgemein um 28 Prozent gestiegen war.  Dies wird auch dem Mangel an Wii-Titeln im Katalog des Publishers zugeschrieben wird.

Auch Firmen wie Activision und Take-Two hätten zu spät erkannt, welches Potenzial die Konsole hat, um rechtzeitig zur Launchphase mit Spielen präsent zu sein. Zwar hätten viele von ihnen die Möglichkeiten des Systems verstanden, als es auf der E3 2006 erstmals öffentlich demonstriert wurde und anspielbar war  - sechs Monate vor Release war es dann aber bereits zu spät, die internen Pipelines entsprechend einzurichten.

Viele Firmen, so ein Analyst, würden zwölf Monate benötigen, um eine entsprechende Umstellung zu bewerkstelligen und ihre wichtigen Marken auch auf Wii zu veröffentlichen. Electronic Arts bemühte sich etwas Zeit aufzuholen, indem man im Herbst die bisher für die Tiger Woods-Serie zuständigen Headgate Studios erwarb und diese vollständig auf die Entwicklung von Wii-Spielen ausrichtete.

Ubisoft, die von allen Publishern am schnellsten im Boot waren und schon zum Start der Konsole Spiele wie Rayman: Raving Rabbids und Red Steel im Angebot hatten, konnten im Dezember einen 24-prozentigen Anstieg der Verkäufe (verglichen zum Vorjahr) verzeichnen, auch haben die Franzosen mittlerweile die Prognosen bzgl. der Umsatzsteigerung für das Geschäftsjahr 2007 von 10-12 Prozent auf 16 Prozent angehoben.

Wii sei nicht nur aufgrund des hohen Verkaufszahlen attraktiv, auch die deutlich geringeren Entwicklungskosten verglichen zu PS3- und Xbox 360-Spielen dürften andere Firmen locken. Die Marktforscher von IDC schätzen, dass Nintendo im Verlauf des aktuellen Jahres ungefähr 16,1 Millionen Geräte an den Handel ausliefern wird. Den möglichen Umsatz durch Wii-Software beziffert man mit 2,2 Mrd. Dollar.

 


Quelle: Next Generation

Kommentare

cYpher111 schrieb am
Spunior hat geschrieben:
Dass es auch anders geht, sieht man ja bei Zelda: Twilight Princess, welches auch in Europa zum Launch verfügbar war. Und das hatte mit Sicherheit mehr Text als Super Paper Mario.
naja, das argument gilt aber auch nicht, da nintendo ja genug zeit zum übersetzen hatte, weil sie auf den wii-launch gewartet haben. hätten sie das game sofort rausgebracht, hätten wir wieder ein paar monate warten müssen, jede wette.
johndoe-freename-86094 schrieb am
Alien.TV hat geschrieben:
Knightmaster hat geschrieben: OK - Die Final Fantasy-Games haben auch verdammt viel Text - jedoch ist ein halbes Jahr einfach viel zu übertrieben lang, da muss es doch möglich sein so ein Spiel auch in 3 Monaten zu lokalisieren - da sieht man mal wieder, dass wir als Europäer von den Japanischen Herstellern immer noch oft benachteiligt und nicht ernstgenommen werden
Das Gefühl hab ich auch öfters. Besonders bei Final Fantasy X :evil:
Gigantische Pal-Balken und Untertitel, die von der Sprachausgabe meilenweit abweichen.
Yo, aber hättest du die Anleitung gelesen von FFX. dann wüsstest du das, die Ami version eine etwas andere Geschichte erzählt, und die deutsche Version nach dem Japan Orginal gemacht worden ist. steht soweit ich weiß drinnen
desweiteren muss man bei Final Fantasy über Tausend Seiten Script übersetzen. So war es bei 7 gewesen und ich glaube die folgenden teile waren ähnlich. Außerdem, ist Ami land in punkto Rollenspiel und spiele allgemein, "noch" nach Japan der wichtigste Markt, Europa ist nur auf platz 3 aber er wächst von monat zu monat. Es war immer so das Square erst in japan dann AMI und dann erst Euro machen, und das es bis zu weilen über ein Jahr dauern kann. Siehe12, siehe 7, Acht, neun Außer X und X-2 da waren sie schneller gewesen. Ich lege wert auf Qualität, spiele aber gerne die Spiele auf Englisch, bestes beispiel war Metal Gear Solid 1 wie mieß war die deutsche übersetzung, oder ff7, naja, halt jeden seine sache
Trotzdem, Nintendo, hin oder her. Paper Mario ist nicht ihr einziges Spiel, und ich bin selber der Meinung, das ich nicht von Monat zu Monat, zehn spiele für ein System rausbringe, das stört die Abverkäufe
Da nur Hardcore gamer mehr als ein Spiel im Monat kaufen...
EvilNobody schrieb am
Verstehe eh nicht, warum nicht zeitgleich an allen Synchros gearbeitet wird. Bei Filmen geht das doch auch, siehe star Wars Episode I-III, die kamen überall auf der Welt zur gleichen Zeit ins Kino.
Da haben die Publisher noch einigen Nachholbedarf.
Freakmeister schrieb am
Alien.TV hat geschrieben:
Freakmeister hat geschrieben: 2. Das Bischen, was da zu übersetzen ist, schafft ein Fünftklässler an einem Nachmittag.t
Dann mach dich mal an die Arbeit :wink:
Bin überqualifiziert, da 6. Klässler
Alien.TV schrieb am
Freakmeister hat geschrieben: 2. Das Bischen, was da zu übersetzen ist, schafft ein Fünftklässler an einem Nachmittag.t
Dann mach dich mal an die Arbeit :wink:
schrieb am

Facebook

Google+