Tekken 6: gc-Eindruck: Geprügelte Abenteurer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Entwickler: Namco Bandai
Release:
29.10.2009
26.11.2010
18.02.2011
Test: Tekken 6
75
Test: Tekken 6
75
Test: Tekken 6
82

Leserwertung: 76% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: Tekken 6

Etliche auf der Messe herumhängende Plakete sprechen eine deutliche Sprache: "The #1 Fighting Game Is Back!" – die Rede kann natürlich nur von Tekken 6 sein. Die Präsentation des Spiels beim frisch geborenen Publisher Namco Bandai Partners (vormals Atari) drehte sich allerdings nicht um die Quintessenz des "King of Iron Fist Tournament", nämlich den Arcade- bzw Mehrspielermodus, sondern um die "Scenario Campaign" genannte Action-Adventure-Spielvariante. Obacht, schlagen da die Alarmglocken aus, das ging noch nie gut. Gut beobachtet, Alarmglocken, denn egal ob Tekken Force (Tekken 3), The Devil Inside (Tekken 5) oder Nina Williams Solo-Ausflug "Death by Degrees" – gut waren diese Dinger nie. Eine gesunde Portion Skepsis ist also angebracht, wenn einmal mehr von einem "eigenständigen, vollwertigen Spielerlebnis" geredet wird.

Scenario Campaign, präsentiert von Tekken-Veteran und Project Director Katsuhiro Harada, ist eine Mischung aus klassischem Tekken-Kampf und freier Bewegung: Nutzt man den Analogstick (oder das Digipad in Kombination mit dem linken Schulterbutton), kann man frei durch die Szenarien rennen und einfache Attacken startet. Greift man ausschließlich auf die digitale Kontrolle zurück, hat man alle aus Tekken bekannten Manöver zur Verfügung, mit denen sich gerade die Levelendbosse schnell aus den gestählten Latschen hauen lassen. Die meist in Grüppchen angreifenden Gegner werden automatisch ins Visier genommen, man kann allerdings auch manuell zwischen ihnen wechseln. Ab und an lassen erledigte Widersacher gülden glitzernde Kisten fallen, die unterschiedliche Items enthalten, welche einen doppelten Nutzen haben: Zum einen werden damit Klamotten für den Arcade-Modus freigeschaltet, mit denen man seinen Lieblings-Fighter ausstaffieren kann. Zum anderen haben sie im "Scenario Campaign" noch eine aufwertende Wirkung, erhöhen sie doch die Schlagkraft oder verleihen mehr Lebensenergie. Auch Waffen, sonst nur Augenschmankerl am Gurt der Kämpfer, haben hier eine große Bedeutung: Jeder kann herumliegende Wummen aufsammeln und benutzen – im Falle einer Minigun ist damit eine große Welle heranstürmender Feinde ein schnell gelöstes Problem.

Der Szenario-Modus ist ein nicht-lineares Erlebnis: Auf der umfangreichen, zoombaren Weltkarte, auf der man sich zwischen den Einsätzen fortbewegt, entfalten sich immer neue Wege, zwischen denen man sich entscheiden muss – das soll dem Wiederspielwert zugute kommen.  Außerdem ist man nie allein, ein computergesteuerter Mitstreiter kämpft zuverlässig an der Seite. Am Ende der Levels warten die traditionellen Bossgegner, Standard-Widersacher aus der Tekken-Serie, die nach einer Extraportion Schläge begehren. Ein nicht ganz so gewohntes Erlebnis soll in affenstarrender Roboter werden, der bislang nur in der Spielhallen-Variante von Tekken 6 ausschließlich als Feind vorkam – hier spielt man ihn selbst, macht Feinde mit gigantischen Sprungattacken platt, ballert wie wild aus mehreren Rohren und stapft mächtige Risse im Boden hinterlassend durch die Levels. Für jeden Fighter gibt es übrigens nicht nur die traditionell sehr hochwertigen Renderfilme zu sehen, sondern auch eine Zusammenfassung ihrer bisherigen Story in Form von animierten, Schwarz-Weißen Comic-Panelen im Manga-Stil.

Man kann sehr gespannt sein, wie sich der Extra-Spielmodus in das ansonsten bewährt fantastisch aussehende Tekken-Spielgefühl einfügt. Traditionell waren die Sidekick-Abenteuer bislang bestenfalls mittelprächtig, im schlimmsten Fall nicht mal einen längeren Blick wert. Scenario Campaign wirkt sehr ambitioniert und professionell designt, die von Harada-san präsentierten Abschnitte sahen zumindest sehr gut aus – wie sich das Ganze tatsächlich schlussendlich anfühlt, ob die Japaner zur Abwechslung mal endlich eine vernünftige Kamerakontrolle entwickeln, werden wir in Kürze wissen. Unser gc-Eindruck basiert also ausschließlich auf dem "Scenario Campaign", da wir von dem eigentlichen Tekken kaum etwas zu sehen bekamen.

gc-Eindruck: gut


Kommentare

mOrs schrieb am
"Ein nicht ganz so gewohntes Erlebnis soll in affenstarrender Roboter werden,[...]"
Na, wenn das mal nicht Innovation pur ist! :mrgreen:
Mich würd auch mal interessieren, was Dunkeliz so an Beat 'em Ups spielt, da müsste sich ja dann ein Maß erkennen lassen, an das er Tekken 6 anlegt?
OriginalSchlagen schrieb am
Mr.Coconut hat geschrieben:oh man ... du dummer troll geh bitte in deine höhle zurück
ich weiß nicht welche "innovation" du dir bei einem faustkampfspiel wünscht aber anscheinend sind da wünsche ... :steinigen: :steinigen: :steinigen:
spiel doch dragon ball oder so da kannst rumfliegen und energiekugeln schleudern
als du nicht weißt worum es in einem spiel wie tekken geht dann schau hier: :hammer:
es geht einzig darum sich gegenseitig zu kloppen
und wenn tekken so altbacken ist dann zähl mir bitte auch nur EIN beat em up auf das großartig revolutionär ist
ach ja weil du so ein troll bist antworte ICH dir mal auf deine fragen:
Würdest du bitte diese von dir angesprochenen Worte zitieren und herausheben, wo diese Behauptung zu lesen ist.
du sagst in TEKKEN sind animationen immer die selben ... anscheindend bist du es anders gewohnt
Warum solltest nur du bestimmen können, wer in welchen Threads zu schreiben hat?!
hat er zwar nie getan aber dir sollte es wirklich verboten werden
Danke, du bestätigtst mich in meiner "Aussage". Das ist der allgemeine Standard. Statisch wird das selbe Prozedere durchgemacht, seit 15 Jahren: Grafik, paar mehr Chars, paar mehr Moves und Ende. Das ist nicht innovativ, das ist nichts Neues, das ist ein vorhandenes Loch um eine Schaufelbreite tiefer graben. Und ich habe nicht geschrieben, dass es ein...
Pyoro-2 schrieb am
TekkenBall. Gute Zeiten ;)
Naja, werd's mir eh holen. Kann zwar sein, dass es angesichts der Spieleflut nicht wirklich ausgezockt wird anfangs, aber das ja kein Spiel, dass man sofort an einem Stück durchziehn muss :)
schrieb am

Facebook

Google+