Devil May Cry 4: PS3-Fassung mit Extras - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
08.02.2008
11.07.2008
08.02.2008
23.06.2015
23.06.2015
Test: Devil May Cry 4
87
Test: Devil May Cry 4
87
Test: Devil May Cry 4
87
Test: Devil May Cry 4
80
Test: Devil May Cry 4
80
Jetzt kaufen ab 7,49€ bei

Leserwertung: 85% [41]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

DMC4: Extras für die PS3-Fassung

Devil May Cry 4 (Action) von Capcom
Devil May Cry 4 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Devil May Cry 4 wird auf PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen - Besitzer der Sony-Konsole sollen aber wohl in den Genuss kleinerer Extras kommen. Das berichten sowohl M&C als auch PSU, sich auf die neueste Ausgabe der Famitsu beziehend.

Demzufolge soll nur die PS3-Fassung das spezielle 5.1 LPCM-Soundformat unterstützen, außerdem wird es exklusive Inhalte geben, die (sicherlich später) per PlayStation Network verfügbar gemacht werden sollen. Genauere Details sind bis dato allerdings noch nicht bekannt.

Im Gegensatz zur Xbox 360-Version des Actionspiels hat man im Falle von Dantes PS3-Auftritt zudem die Möglichkeit, einen Teil der Spieldaten auf der Festplatte des Systems zu installieren. Das wiederum dürfte sich in kürzeren Ladezeiten niederschlagen.

Devil May Cry 4
ab 7,49€ bei

Kommentare

Auf-den-Punkt schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Ihr könnt mich aber gern vom Gegenteil überzeugen, in dem ihr mir mal mindestens genau so viele Kritikpunkte am XBox360 Pad, die man immer wieder von Nutzern zu hören kriegt, aufzählt.
Ich gehöre zu denen die sich gerne über L2 & R2 auf dem PS Gamepad beschweren, das ist echt blöd gemacht aber sooo schlimm auch nicht.
Schmerzen beim zocken hatte ich eigentlich noch nie, jedenfalls hatte das Pad dann keine Schuld daran.
Aber als 360 Pad user auf Zeit also hin und wieder (was vieleicht von 360 usern nicht ernst genommen wird, aber dennoch meine Meinung ist) das ich das PS Pad bevorzuge trotz seiner vermeindlichen schwächen.
Die Anordnung die hier so gelobt wird ist für mich kein Vorteil ausserdem liegt mir das 360 Pad auch nicht gut in der Hand aber was sollte ich machen, ich wollte halt Bioshock spielen.
Ist das jetzt rumgeflame ?
Nein, nur meine persönliche Meinung.
Halten wir es doch einfach wie Howdie es schon so trefffend formuliert hat.
Aber was weiss ich bin ja warscheinlöich eh nur ein Sony Fanboy........
Kuttentroll schrieb am
Vielleicht werden die Zusatzinhalte total bombe... Naja kann ich mit leben..
Bei Spiderman 3 kamen die Zusatzinhalte später doch noch zum Download. Und wenn nicht auch egal. Als ehemaliger Xbox und Gamecube besitzer (wobei... besitze sie eigentlich immernoch^^) bin ich froh das so ein Spiel überhaupt auf meine Konsole erscheint!
Balmung schrieb am
Bela22 hat geschrieben:Hier kann niemand irgendwie belegen, das das XBox bzw. PS3 Pad besser ist als das andere.
Und ob man das kann.
wenn jemand seine Meinung dazu äussert, dann ist es eine Meinung und kein Fakt.
Ja, das hätte ich mir jetzt auch eingeredet, wenn ich die Wahrheit nicht sehen will.
Welches Pad garantiert nicht das bessere ist, wurde gerade in den letzten Beiträgen genannt und das nicht zum ersten mal hier. Ein Pad, bei dem man von Tasten abrutscht, kann wohl kaum das bessere Pad sein. Womit das allein schon die Konkurrenz zum Sieger erklärt. Und auch genau solch ein abrutschen gehört zur Ergonomie.
Jede Hand mag zwar anders sein, aber jede Hand hat normalerweise 5 Finger und somit ist eine Grundform schon vorgegeben. Nun ist es aber an den Firmen aus dieser Grundform die richtige Form zu schnitzen und an der richtigen Form ist das XBox360 Pad weit näher dran als das PS3 Pad.
Im übrigen höre ich hauptsächlich immer beim PS Pad verschiedene Leute darüber meckern: Finger tun nach einiger Zeit weh, man rutscht von L2/R2 ab, L2/R2 haben nen zu kurzen weg um richtig dosieren zu können, L2/R2 liegen zu weit von L1/R2 auseinander, die analog Sticks haben zu wenig Widerstand, man rutscht von den analog Sticks ab, weil diese nach außen gewölbt sind, die Hörner des Sticks könnten etwas länger sein... (SixAxis und Rumble lass ich mal außen vor) Eine solche verschiedene Ansammlung an Kritikpunkten hab ich beim XBox360 Pad bisher noch nie gehört, statt dessen werden dort viel eher noch einzelne Dinge gegenüber der Konkurrenz gelobt.
Ihr könnt mich aber gern vom Gegenteil überzeugen, in dem ihr mir mal mindestens genau so viele Kritikpunkte am XBox360 Pad, die man immer wieder von Nutzern zu hören kriegt, aufzählt.
Howdie schrieb am
Made my day! Thx Arkune
Arkune schrieb am
Howdie hat geschrieben:Kann nur hoffen, dass man bei GT5 die Schultertrigger zum Gasgeben und Bremsen benutzen kann.
Die Steuerung in GT5 ist frei konfigurierbar du kannst quasi alles benutzen: Schultertasten, Analogstick und Buttons.
schrieb am

Facebook

Google+