Devil May Cry 4: Budget-Probleme führten laut Director Hideaki Itsuno zu "Backtracking" und recycelten Levels - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Capcom
Release:
08.02.2008
11.07.2008
08.02.2008
23.06.2015
23.06.2015
Test: Devil May Cry 4
87
Test: Devil May Cry 4
87
Test: Devil May Cry 4
87
Test: Devil May Cry 4
80
Test: Devil May Cry 4
80
Jetzt kaufen
ab 15,99€

Leserwertung: 85% [41]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Devil May Cry 4
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Devil May Cry 4: Budget-Probleme führten laut Director Hideaki Itsuno zu "Backtracking" und recycelten Levels

Devil May Cry 4 (Action) von Capcom
Devil May Cry 4 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Kurz vorm Start von Devil May Cry 5 hat Director Hideaki Itsuno auch einen kleinen Rückblick auf die Entwicklungsgeschichte des Vorgängers gestartet. In einem Video-Interview auf dem Youtube-Kanal Archipel (via dsogaming.com) gab er zu, dass im späteren Spielverlauf von Devil May Cry 4 manche frühere Levels noch einmal eingebaut wurden.

Wer "Backtracking" verabscheut, könnte dort also einige nervige Passagen erlebt haben. Aufgrund des beschränkten Budgets habe man aber keine andere Wahl gehabt, so Itsuno. Die verfügbare Summe habe nur etwa im Bereich von Teil 3 gelegen. Mit solch einem Budget hätte man ansonsten schon nach der ersten Spielhälfte auf dem Trockenen gesessen - oder das Spiel nicht rechtzeitig ausliefern können.

Dsogaming.com erwähnt, dass viele Spieler seinerzeit einen derartigen Grund vermutet hätten. Itsuno merkt allerdings an, dass sich das Team damals trotzdem viel Mühe gegeben hätte, möglichst viel Spielspaß aus dem "kompakten" Szenario zu quetschen.

Der Nachfolger Devil May Cry 5 wird am Freitag, 8. März 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Letztes aktuelles Video: The Story So Far

Quelle: Youtube-Kanal Archipel, dsogaming.com

Kommentare

CTH schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?
06.03.2019 12:15
CTH hat geschrieben: ?
05.03.2019 17:15
Generell habe ich nix gegen Backtracking. Aber wenn sich im ganzen Spiel alles zu wiederholen scheint, nervts ein wenig.
In DMC4 ist es für mich eigentlich schon nicht mehr das gewesen, was man gemeinhin unter Backtracking versteht. Da haben sie es schon nochmal auf ein ganz neues Level getrieben, indem wirklich Stück für Stück die erste Hälfte des Spiels gespiegelt zu einer zweiten Hälfte nochmal hinten angesetzt wurde. Gerade in einem so linearen Spiel find ich das echt fürchterlich. Es war auch nicht besonders elegant gemacht...weder inhaltlich noch erzählerisch. War für mich damit unterm Strich einfach keine gute Spielerfahrung und hat mir eher einen fiesen Nachgeschmack hinterlassen.
Da muss ich sagen, dass sie es dann halt einfach auf der Hälfte enden lassen sollten, wenn sie nur Stoff für ein "halbes Spiel" haben. Aber da setzt wahrscheinlich auch dieses ungeschriebene Gesetz an, dass Spiele eine Mindestspieldauer haben müssen. Scheint ja irgendwie schon ein Ausdruck besonderen Muts zu sein wenn man ein Spiel mal nach 6-8 Std enden lässt.
Dabei kann man gerade ein Spiel wie DMC gut kurz halten. Dann setzt man halt im Nachgang auf Wiederspielwert und Highscorejagd und dann passt das schon. Das ist jetzt kein Spielprinzip, das unter einer kürzeren Spieldauer besonders leiden würde. Aber nein, aus irgendeinem Grund muss man das vorhandene Material unbedingt strecken bis es nicht mehr geht.
Wegen der Mindestspielzeit würde ich es sogar so handhaben, dass man auch den Preis danach richtet. Kürzere Spiele so 30 Euro und Spiele mit mehr als 10 Stunden Spielzeit so 50 Euro und darüber hinaus 60 Euro (maximal als Höchstwert).
Auch kürzere Spiele können richtig gut sein! Vor allem wegen dem von Dir erwähnten Wiederspielwert. Ninja Gaiden ist z.b so eines (für mich). Ich habe den ersten Teil um die 30 mal durchgespielt. Weil es so Spaß gemacht hat. 8)
Oder z.b Shovel Knight auch...
Der Chris schrieb am
CTH hat geschrieben: ?
05.03.2019 17:15
Generell habe ich nix gegen Backtracking. Aber wenn sich im ganzen Spiel alles zu wiederholen scheint, nervts ein wenig.
In DMC4 ist es für mich eigentlich schon nicht mehr das gewesen, was man gemeinhin unter Backtracking versteht. Da haben sie es schon nochmal auf ein ganz neues Level getrieben, indem wirklich Stück für Stück die erste Hälfte des Spiels gespiegelt zu einer zweiten Hälfte nochmal hinten angesetzt wurde. Gerade in einem so linearen Spiel find ich das echt fürchterlich. Es war auch nicht besonders elegant gemacht...weder inhaltlich noch erzählerisch. War für mich damit unterm Strich einfach keine gute Spielerfahrung und hat mir eher einen fiesen Nachgeschmack hinterlassen.
Da muss ich sagen, dass sie es dann halt einfach auf der Hälfte enden lassen sollten, wenn sie nur Stoff für ein "halbes Spiel" haben. Aber da setzt wahrscheinlich auch dieses ungeschriebene Gesetz an, dass Spiele eine Mindestspieldauer haben müssen. Scheint ja irgendwie schon ein Ausdruck besonderen Muts zu sein wenn man ein Spiel mal nach 6-8 Std enden lässt.
Dabei kann man gerade ein Spiel wie DMC gut kurz halten. Dann setzt man halt im Nachgang auf Wiederspielwert und Highscorejagd und dann passt das schon. Das ist jetzt kein Spielprinzip, das unter einer kürzeren Spieldauer besonders leiden würde. Aber nein, aus irgendeinem Grund muss man das vorhandene Material unbedingt strecken bis es nicht mehr geht.
Peter__Piper schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
06.03.2019 01:50
Peter__Piper hat geschrieben: ?
06.03.2019 01:43
Xris hat geschrieben: ?
05.03.2019 23:32
DMC4 hat damals trotzdem gute Wertungen kassiert und wenn ich es richtig in Erinnerung habe sich auch ne Ecke besser als die Vorgänger verkauft. Da schon in DmC kein Backtracking drin war, gehe ich mal davon aus dass das Budget mittlerweile deutlich höher ist. Bzw sieht man dies auch. Animationen, Präsentation und Inszenierung waren schon in DmC auf eine höheren Niveau.
Wobei ich DmC auch nicht als nervig empfunden habe. Da wir ja DMC eigl eh mehr wegen dem Gameplay spielen..... fällt Backtracking nicht so stark ins Gewicht.
Nero halte ich aber immer noch fuer eine Fehlentscheidung. Die Charakterzeichnung und das Aussehen von Nero in DMC4 war Dante 1.01. Ich vermute ja das Capcom einfach der Mut gefehlt hat einen echten neuen Char einzuführen der sich deutlich von Dante unterscheidet.
Es gibt doch einen "echten neuen Char" :Kratz:
Womit du vermutlich DMC5 meinst. Davon hab ich aber nicht gesprochen. :wink: + Nero ist ja immer noch da. Bin mal gespannt ob er sich dieses Mal stärker von Dante abheben kann. Bezweifele ich aber. Die offensichtlichen Unterschiede im Gameplay aussen vor.
Hab die 4 überlesen :sweat_smile:
Fand Nero übrigens nicht ganz so schlimm wie du - passt irgendwie gut in die Truppe.
Aber auf den neuen bin ich auch gespannt,sowohl von der Figur an sich - sowie dem Gameplay.
Einen Charakter der größtenteils über Beschwörungen kämpf, kenne ich so noch nicht von einem HnS in 3d.
Xris schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben: ?
06.03.2019 01:43
Xris hat geschrieben: ?
05.03.2019 23:32
DMC4 hat damals trotzdem gute Wertungen kassiert und wenn ich es richtig in Erinnerung habe sich auch ne Ecke besser als die Vorgänger verkauft. Da schon in DmC kein Backtracking drin war, gehe ich mal davon aus dass das Budget mittlerweile deutlich höher ist. Bzw sieht man dies auch. Animationen, Präsentation und Inszenierung waren schon in DmC auf eine höheren Niveau.
Wobei ich DmC auch nicht als nervig empfunden habe. Da wir ja DMC eigl eh mehr wegen dem Gameplay spielen..... fällt Backtracking nicht so stark ins Gewicht.
Nero halte ich aber immer noch fuer eine Fehlentscheidung. Die Charakterzeichnung und das Aussehen von Nero in DMC4 war Dante 1.01. Ich vermute ja das Capcom einfach der Mut gefehlt hat einen echten neuen Char einzuführen der sich deutlich von Dante unterscheidet.
Es gibt doch einen "echten neuen Char" :Kratz:
Womit du vermutlich DMC5 meinst. Davon hab ich aber nicht gesprochen. :wink: + Nero ist ja immer noch da. Bin mal gespannt ob er sich dieses Mal stärker von Dante abheben kann. Bezweifele ich aber. Die offensichtlichen Unterschiede im Gameplay aussen vor.
Peter__Piper schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
05.03.2019 23:32
DMC4 hat damals trotzdem gute Wertungen kassiert und wenn ich es richtig in Erinnerung habe sich auch ne Ecke besser als die Vorgänger verkauft. Da schon in DmC kein Backtracking drin war, gehe ich mal davon aus dass das Budget mittlerweile deutlich höher ist. Bzw sieht man dies auch. Animationen, Präsentation und Inszenierung waren schon in DmC auf eine höheren Niveau.
Wobei ich DmC auch nicht als nervig empfunden habe. Da wir ja DMC eigl eh mehr wegen dem Gameplay spielen..... fällt Backtracking nicht so stark ins Gewicht.
Nero halte ich aber immer noch fuer eine Fehlentscheidung. Die Charakterzeichnung und das Aussehen von Nero in DMC4 war Dante 1.01. Ich vermute ja das Capcom einfach der Mut gefehlt hat einen echten neuen Char einzuführen der sich deutlich von Dante unterscheidet.
Es gibt doch einen "echten neuen Char" :Kratz:
schrieb am