Enemy Territory: Quake Wars: Über Unlocks & Ranked Servers - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Shooter
Publisher: Activision
Release:
29.05.2008
25.09.2007
25.09.2007
25.09.2007
29.05.2008
Test: Enemy Territory: Quake Wars
69
Test: Enemy Territory: Quake Wars
77
Test: Enemy Territory: Quake Wars
64

Leserwertung: 87% [21]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Quake Wars: Über Unlocks & Ranked Servers

PlanetQuakeWars.net plauderte mit Stephen Gaffney von Splash Damage. Thema des Gesprächs: der Funktionsumfang von und das Angebot an offiziellen bzw. Ranked-Servern für Enemy Territory: Quake Wars  sowie das Erfahrungssystem, durch das Dinge freigeschaltet werden. Wie dieser Tage üblich bei Titeln dieser Art, wird es ranked und unranked Server für das Spiel geben.

Ranked-Server werden in den einzelnen Ländern von entsprechenden Providers angeboten werden, und natürlich wird es auch möglich sein, einen solchen anzumieten. Im Gegensatz zu den freien, von jedem betreibbaren Servern können hier, zumindest vorerst, nur die Originalmaps gespielt werden. Splash Damage will somit sicherstellen, dass das Balancing gewahrt bleibt und keine Karten ins Spiel kommen, die eine bestimmte Fraktion bevorteiligen könnten. Natürlich werden die offiziellen Statistiken nur auf Ranked-Servern erfasst, um etwaigen Schummelversuchen vorzubeugen.

Eine Kampagne besteht i.d.R. aus drei Karten. Generell werden schon von Anfang an alle Waffen, Tools und Fahrzeuge zur Verfügung stehen, sie müssen nicht erst freigeschaltet werden. Mit den XP, die man im Laufe einer Kampagne gewinnt, kann man wie gehabt gewisse Fertigkeiten wie beispielsweise den Umgang mit einer Waffe ausbauen - ähnlich wie im Original. Die Briten haben sich gegen durchgängige, über eine Kampagne hinausgehende Unlocks entschieden, um das bestmögliche Spielerlebnis zu gewähren. Man könne auf freien Servern genauso viel Spaß haben wie auf Ranked Systemen, der Hauptunterschied sei, dass nur auf Letzteren übergreifende Spielerstatistiken gespeichert werden. Auch wolle man das Spiel so zugänglich wie möglich für Leute halten, die vielleicht erst nach ein paar Wochen oder Monaten in Quake Wars einsteigen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+