Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware: Call of Duty: Black Ops 3 und FIFA 16 sind die erfolgreichsten PC- und Konsolenspiele 2015; alle BIU Sales Awards im Überblick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Black Ops 3 und FIFA 16 sind die erfolgreichsten PC- und Konsolenspiele 2015; alle BIU Sales Awards im Überblick

Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (Unternehmen) von Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware
Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (Unternehmen) von Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware - Bildquelle: Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware
Im vergangenen Jahr hat der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. insgesamt 58 BIU Sales Awards (Verkaufsauszeichnungen) vergeben. Call of Duty: Black Ops 3 und FIFA 16 sind die erfolgreichsten PC- und Konsolenspiele, die 2015 in Deutschland erschienen sind. Beide Titel haben im Verlauf des vergangenen Jahres jeweils den BIU Sonderpreis für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf der PlayStation 4 erhalten. Der Sonderpreis ging außerdem an FIFA 15 auf der PlayStation 3 und Grand Theft Auto 5 auf der PlayStation 4, die beide bereits 2014 veröffentlicht wurden. Sehr beliebt waren ebenfalls Fallout 4 und The Witcher 3: Wild Hunt, die sich je den BIU Multiplattform Award für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf mehreren Plattformen sichern konnten. Weitere Multiplattform Awards gingen an Far Cry 4 und Watch Dogs aus dem Vorjahr.

Insgesamt wurden 58 Sales Awards an 38 Spiele-Titel verliehen. Die Anzahl der vergebenen Awards entspricht in etwa der des Vorjahres (61 Awards). 27 der ausgezeichneten Spiele sind 2015 erschienen. Die anderen Titel waren seit 2014 erhältlich. Im Vergleich dazu wurden 2014 lediglich 24 Titel ausgezeichnet, die auch in jenem Jahr erschienen sind. "2015 war ein Blockbuster-Jahr mit einer Vielzahl großer Spiele-Titel, die auch von den Spielern in Deutschland sehnsüchtig erwartet wurden", erläutert BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk die vielen Verkaufserfolge.

"Das große Interesse an PC- und Konsolenspielen wird auch im Vergleich mit den Absatzzahlen anderer Unterhaltungsprodukte deutlich. Laut der britischen Entertainment Retailers Association (ERA) waren im vergangenen Jahr fünf der zehn erfolgreichsten Home-Entertainment-Medien im Vereinigten Königreich PC- und Konsolenspiele. So belegen FIFA 16 und Call of Duty: Black Ops 3 in den britischen Jahres-Charts die Plätze 2 und 3 der meistverkauften Home-Entertainment-Produkte. Ebenfalls in die Top-Ten haben es Fallout 4, Star Wars: Battlefront und Grand Theft Auto 5 geschafft. Letzteres ist Ende 2014 nachträglich für die aktuelle Konsolengeneration und 2015 für den PC erschienen. Die anderen fünf Plätze belegen zwei Musik- und drei DVD-/Bluray-Veröffentlichungen wie Adeles aktuelles Album 25 oder der Kino-Hit Jurassic World. Damit führen Computer- und Videospiele die Top-Ten der absatzstärksten Medien in UK noch vor Musik und Film an."

"Fünf von zehn der erfolgreichsten Home-Entertainment-Medien in Großbritannien sind PC- und Konsolenspiele. Damit nehmen Videospiele mehr Plätze in den Top-Ten ein als alle anderen Medien. In ihrer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung laufen digitale Spiele anderen Unterhaltungsmedien wie Film und Musik zunehmend den Rang ab", kommentiert Dr. Maximilian Schenk die Top-Ten des britischen Home-Entertainment-Marktes.

Übersicht aller BIU Sales Awards 2015 (* inklusiv Digitalverkäufe)
Der BIU Sonderpreis für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform (+2 im Vergleich zu 2014) wurde viermal verliehen:
  • Call of Duty: Black Ops 3 (PlayStation 4)
  • FIFA 15 (PlayStation 3)
  • FIFA 16 (PlayStation 4)
  • Grand Theft Auto 5 (PlayStation 4)

Der BIU Multiplattform Award für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf mehreren Plattformen (+1 im Vergleich zu 2014) wurde sechsmal verliehen:
  • Call of Duty: Black Ops 3*
  • Fallout 4
  • FarCry 4
  • FIFA 16
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Watch Dogs

Der BIU Sales Award in Platin für mehr als 200.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform (+/-0 im Vergleich zu 2014) wurde 18 Mal verliehen:
  • Assassin's Creed Syndicate (PlayStation 4)*
  • Call of Duty: Black Ops 3 (PlayStation 4)
  • Destiny (PlayStation 4)
  • Driveclub (PlayStation 4)*
  • Fallout 4 (PlayStation 4)
  • FIFA 16 (PlayStation 3)
  • FIFA 16 (PlayStation 4)
  • Grand Theft Auto 5 (PC)
  • The Last of Us Remastered (PlayStation 4)
  • Landwirtschaftssimulator 2015* (PC)
  • Mario Kart 8 (Wii U)
  • Mittelerde: Mordors Schatten (PlayStation 4)
  • Need for Speed (PlayStation 4)
  • Pokemon Omega Rubin* (3DS)
  • Pokemon Alpha Saphir (3DS)
  • Star Wars Battlefront (PlayStation 4)
  • Super Smash Bros. for Nintendo 3DS (3DS)
  • The Witcher 3: Wild Hunt (PlayStation 4)

Der BIU Sales Award in Gold für mehr als 100.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform (-6 im Vergleich zu 2014) wurde 30 Mal verliehen:
  • Animal Crossing: Happy Home Designer (3DS)
  • Assassin's Creed Syndicate (PlayStation 4)
  • Batman: Arkham Knight (PlayStation 4)
  • Battlefield: Hardline (PlayStation 4)
  • Bloodborne (PlayStation 4)*
  • Call of Duty: Black Ops 3 (Xbox One)*
  • The Crew (PlayStation 4)*
  • Dragon Age: Inquisition (PlayStation 4)*
  • Fallout 4 (PC)
  • FarCry 4 (PlayStation 3)*
  • FIFA 15 (Xbox One)*
  • FIFA 16 (PlayStation 3)
  • FIFA 16 (Xbox One)*
  • Grand Theft Auto 5 (Xbox One)*
  • Just Cause 3 (PlayStation 4)*
  • Just Dance 2015 (Wii)
  • The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D (3DS)
  • Mario Party 10 (Wii U)*
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (PlayStation 4)
  • Minecraft - PlayStation 4 Edition (PlayStation 4)
  • Need for Speed (PlayStation 4)
  • The Order 1886 (PlayStation 4)
  • Project CARS (PlayStation 4)
  • Splatoon (Wii U)*
  • Star Wars Battlefront (PlayStation 4)
  • Super Mario Maker (Wii U)
  • Until Dawn (PlayStation 4)*
  • The Witcher 3: Wild Hunt (PlayStation 4)
  • The Witcher 3: Wild Hunt (PC)
  • Yoshi Wooly World (Wii U)*

Informationen zum Jahresvergleich der BIU Sales Award: "Der BIU zeichnet seit 2008 besonders verkaufsstarke PC- und Konsolenspiele mit dem BIU Sales Award aus. Grundlage des Preises bilden die Abverkaufszahlen von Spiele-Datenträgern in Deutschland, die von der GfK Entertainment GmbH erhoben werden. Beim Vergleich der Jahre 2014 und 2015 ist zu beachten, dass Digitalverkäufe erst seit September 2014 für die Vergabe der Sales Awards berücksichtigt werden. Der Absatzanteil von Download-Käufen steigt allerdings kontinuierlich von Jahr zu Jahr (alleine 11 Prozent von 2013 auf 2014), was wiederrum der Vergleichbarkeit der Award-Statistiken beiträgt."

Quelle: BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V.

Kommentare

DextersKomplize schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
DextersKomplize hat geschrieben:Warum muss man immer alles so ins Lächerliche ziehen? Nach dem Satz hab ich quasi aufgehört dich ernst zu nehmen. Willst du mir ernsthaft erklären das die Forderung bei einem rundenbasierten Spiel nach einem Gamepad genau so "abgedreht" ist wie dann eine Forderung, dies mit dem Lenkrad zu spielen?`Warum nicht direkt mit der Guitar Hero Gitarre? Ging ja bei Dark Souls auch! Gamepad Support ist absolut legitim, was du da anführst ist einfach nur albern und realitätsfern ...
So macht das einfach keinen Spaß. :roll: :fupc:

Tja, hättest du mal mit Ruhe weitergelesen, dann hätte ich jetzt evtl. ein Interesse daran gehabt, das mit dir zu teilen, was mir gestern im Laufe des Abends noch eingefallen ist.
So aber muss ich annehmen, dass deine gesamte Argumentation aus "ICH WILL ABER" besteht und dass du nicht mal im Ansatz gewillt bist, dich so weit mit der Materie auseinanderzusetzen, dass wir da eine Diskussion auf Augenhöhe führen können.
Was nicht schlimm ist. Wenn du nicht willst und dich auf den Standpunkt "Ich bin Kunde, mich muss das nicht jucken!" zurückziehen willst, ist das völlig in Ordnung.
Ich weiß dann für die Zukunft bescheid.

So, mein Lieber.
U.a. angeregt durch diese "Diskussion", auf die ich keine Lust mehr hattee, da ich das Gefühl hatte, gegen Wände zu reden, habe ich mich nun doch endlich überwunden und angefangen XCOM2 zu spielen.
Mal davon ab das es erwartungsgemäß großen Spaß macht, kann ich nun auch endlich eine fundierte Aussage dazu abgeben was geht und was nicht. Ich habe dir vorher extra netterweise zugestanden, das womöglich manche Elemente in der Avenger besser mit M/T zu steuern sind, da ich es noch nicht ausführlich genug gespielt hatte(nur mehrmals Tutorial + minimal Weltkarte/Avenger),...
Sir Richfield schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:Warum muss man immer alles so ins Lächerliche ziehen? Nach dem Satz hab ich quasi aufgehört dich ernst zu nehmen. Willst du mir ernsthaft erklären das die Forderung bei einem rundenbasierten Spiel nach einem Gamepad genau so "abgedreht" ist wie dann eine Forderung, dies mit dem Lenkrad zu spielen?`Warum nicht direkt mit der Guitar Hero Gitarre? Ging ja bei Dark Souls auch! Gamepad Support ist absolut legitim, was du da anführst ist einfach nur albern und realitätsfern ...
So macht das einfach keinen Spaß. :roll: :fupc:

Tja, hättest du mal mit Ruhe weitergelesen, dann hätte ich jetzt evtl. ein Interesse daran gehabt, das mit dir zu teilen, was mir gestern im Laufe des Abends noch eingefallen ist.
So aber muss ich annehmen, dass deine gesamte Argumentation aus "ICH WILL ABER" besteht und dass du nicht mal im Ansatz gewillt bist, dich so weit mit der Materie auseinanderzusetzen, dass wir da eine Diskussion auf Augenhöhe führen können.
Was nicht schlimm ist. Wenn du nicht willst und dich auf den Standpunkt "Ich bin Kunde, mich muss das nicht jucken!" zurückziehen willst, ist das völlig in Ordnung.
Ich weiß dann für die Zukunft bescheid.
DextersKomplize schrieb am
Kurzfassung für Liesel:
Ja, man kann diverse Spiele genau gleichwertig mit dem Gamepad spielen, so eben auch XCOM, es gibt kein Gameplayelement das dagegen spricht. Mit Schmerzen hat das wenig zu tun(wieder sinnloser Vergleich!!!)
Man würde bei Civ mit Pad kaum länger als mit Maus brauchen, es wird sowieso automatisch durch die Einheiten geschaltet, das Mikromanagement in den Städten is so simpel, das kostet dich höchstens ein paar Sekunden. Sinnlose Übertreibung!
Sim City war ein Joke, eben auch weil es damals wesentlich einfacher gestaltet war.
Und nochmal, Konsolen sind dafür designed ein Eingabegerät zu nutzen. Es hat auch noch den Sinn der Chancengleichheit, jeder User geht mit der gleichen Konfig an den Start. Ich bin sehr froh das ich Mäuse und Co an Konsolen nicht durchgesetzt haben, zumal die Umsetzung stets nie an eine Windows Maus rankommt, an der Konsole funktioniert das nicht 1:1 so. Zumal das echt kein Gamer braucht, das auf Konsolen iwelche Hipser ankommen und meinen, in Shootern mit ner Maus alle umzuballern. Chancengleichheit soll gewahrt werden und zum spielen soll bei Konsolen ein Gamepad genutzt werden, ganz einfach.
Im Übrigen lernt man mit der Zeit auch besser mit nem Gamepad umzugehen, auch Shooter lassen sich sehr gut mit Gamepad spielen(die Vorteile von M/T liegen natürlich dennoch auf der Hand!)
SirRichfield hat geschrieben:Das ist korrekt, würde aber letztendlich dazu führen, dass morgen jemand kommt und das mit seinem Lenkrad spielen können will. (Mein Logitek GT ist ein fast kompletter PS3 Controller, insofern...)

Warum muss man immer alles so ins Lächerliche ziehen? Nach dem Satz hab ich quasi aufgehört dich ernst zu nehmen. Willst du mir ernsthaft erklären das die Forderung bei einem rundenbasierten Spiel nach einem Gamepad genau so "abgedreht" ist wie dann eine Forderung, dies mit dem Lenkrad zu spielen?`Warum nicht direkt mit der...
Liesel Weppen schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:Hm, irgendwie wirfst du ständig Spiele rein die man dennoch mit Pad spielen kann.

Können tut man das schon, aber ob es gleichwertig, oder gar besser ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Soll ja auch Leute geben, die auf Schmerzen stehen.
DextersKomplize hat geschrieben:Ich will zwar jetzt nicht Civ als großes Beispiel anführen, aber auch von Civ gab es mal ne Konsolenvariante, die zwar leicht abgespeckt war, aber im Grunde ist auch Civ ein ruhiger Titel bei dem man nur durch Einheiten und Städte schaltet, Schaltflächen anklickt in Menüs ... das kannst du alles prima mit Controller machen.

Klar ist Civ ein "ruhiges" Spiel. Das heisst aber nicht, dass ich für jeden Zug eine halbe Stunde brauchen will, weil ich mich mühsam durch die ganzen Menüs klicken muss, statt diese direkt anwählen zu können. Ich hab da schon "Lösungen" gesehen, da wurde dann der Mauscursor mit Stick gesteuert. Das ist auch nicht das wahre.
DextersKomplize hat geschrieben:Wobei SimCity damals für den SNES auch geklappt hat, allerdings wäre das heute wohl doch eher ne Zumutung.

SimCity habe ich damals auch auf dem SNES gespielt. Das ist aber nicht vergleichbar, denn SimCity war verdammt einfach, mit relativ wenig Optionen und sehr groben Baumöglichkeiten. Und selbst das war mit Gamepad schon umständlich, wenn man auch die Steuerung mit Maus kannte.
DextersKomplize hat geschrieben:Und der letzte Satz, naja, Sarkasmus. Aber imho wird er der Sache nicht gerecht, denn eine Konsole hat nunmal vorgefertige Eingabegeräte und ein PC eben nicht.

Immerhin den Sarkasmus richtig erkannt. ;)
Ein PC hat sogesehen auch vorgefertigte Eingabegeräte. Die nennen sich Maus und Tastatur. Ein PC KANN aber halt auch Gamepad,...
Sir Richfield schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:Möchte nur sagen, ich bin unglücklich mit den Beispielen. Diablo 3 und XCOM 2, sorry, aber das kannst du doch nicht vergleichen. Natürlich musst du bei D3 einiges umkrempeln, da allein die Steuerungsart am PC anders ist als an der Konsole. Man kann halt keinen Mauszeiger simulieren, also musste man da umdenken. Das ist ja auch richtig so, aber der Vergleich hinkt.

Jain. Mein Punkt ist, dass man nicht "einfach" so eine Steuerung an etwas klatschen kann, sondern dass das etwas mehr Aufwand benötigt.
ICh fürchte nur, ich wiederhole mich wenn ich sage, XCOM 2 ist ein ruhigeres Spiel, indem man eigentlich nur vorgefertigte Felder anwählt, man muss ja nie frei etwas anwählen, zeichnen oder sonstwas, wofür man eine Maus benötigten könnte.

Du übersiehst, was ich mene oder ich drücke mich falsch aus:
Ich rede an keiner Stelle von der "Geschwindigkeit" des Spiels.
Der Teil, der bei D3 am meisten anders gestaltet ist, ist das Inventar, also der "ruhigste" Teil im ganzen Spiel.
Bei XCOM 2 ist es auch die Strategieebene, die sich am meisten gegen irgendwas wehrt.
Genau so wie im Strategieteil. Da kannst du mir nicht erzählen, dass das Unsummen verschlungen hätte, hier und da ein Menü einzubauen.

Tue ich ja nicht. Von Unsummen spreche ich ja auch nicht.
Aber keiner von uns hat die Rechnung aufgemacht.
Ich kann dir nur sagen, was ich von dem Zustand XCOM 2s halte und muss sagen, dass ich nicht glaube, dass der irgendwie besser wäre, wenn man jemanden für Controller Unterstützung abgestellt hätte.
Ich kann dir deine Meinung natürlich nicht absprechen, aber ich sage nochmal, Teil 2 ist nicht großartig anders als Teil 1, weder der Taktik noch der Strategieteil, von daher ist es...
schrieb am

Facebook

Google+