X05 - Amsterdam: Peter Jackson produziert Halo-Film - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
04.10.2005
04.10.2005

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

X05: Peter Jackson produziert Halo-Film

Wie heute bekannt wurde, wird die für Sommer 2007 angekündigte Verfilmung des Xbox-Klassikers Halo vom dreifachen Oscar-Preisträger Peter Jackson und dessen Kollegin Fran Walsh (Herr der Ringe) produziert. Für das Drehbuch zeichnet bekanntlich Alex Garland (The Beach) verantwortlich. Über Regie und Besetzung wurde hingegen noch nichts bekannt, obwohl bereits Samuel L. Jackson als Captain Johnson und Ed Harris als Commander Keyes gahandelt wurden. Andererseits war auch schon mal Uwe Boll als Regisseur im Gespräch... Wir halten euch über weitere Entwicklungen auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Kommentare

Behelith schrieb am
Stimmt die Darkstalker-Anime Serie hab ich ganz vergessen. Stimmt die war gut.
Ich hoffe Halo wird net so verbockt wie z.B. Der 2.Teil von Resident Evil.
Spätestens als der Kampf mit Nemesis in ein Kung-Fu-Duel ausartete wusste ich nicht mehr was ich dazu sagen sollte. Und Nemesis hatte auch nicht mehr das total geile \\\"S.T.A.R.S.\\\" aus dem Spiel drauf(Fans wissen was gemeint ist).
Oder in den 90-er der Super Mario Bros-Film(schüttel).
ogami schrieb am
Ich stimm da mal Evin zu, den Tekkenfilm fand ich relativ öde (Story? .. achso der Name Tekken muss für die Story reichen, Action? ... *gähn* wozu benötigt man die für ne Umsetzung eines Spiels das auf selbige setzt?)
Dafür fand ich Toshinden aber eigentlich noch akzeptabel, Story zwar auch mau, dafür die Kampfszenen sauber und vor allem vorzeigbar im Gegensatz zu Tekken.
Fatal Fury ist auch ganz nett (mal vom Fräulein Shiranui Kult abgesehen). Was noch fehlt, ist zum Beispiel die Serie zu Capcoms Nightstalkers, die auch relativ gut ist. ;)
Und ich fand Braindead einfach nur witzig ^^ Wer mit solchen Filmen nix anfangen kann, muss sie ja nicht ansehen ;)
M$ wird Halo schon regeln, da mach ich mir keine Sorgen, die sollen nur aufpassen das sie sich nicht zuviele Hochkaräter hinter die Kulissen stellen, erstens zuviele Köche usw. und nicht das das Budget nicht mehr für Schauspieler (oder sogenannte) reicht ^^
johndoe-freename-82921 schrieb am
Nunja... über den Tekken-Anime erlaube ich mir besser kein Urteil...
Sagen wir's mal so... er ist so gehaltvoll wie die Tekkenstory an sich. ;)
Behelith schrieb am
@Evin
Er hat wesentlich mehr gemacht als Herr der Ringe...
Braindead
Meet the Feebles
Bad Taste
Heavenly Creatures (GEHEIMTIPP!)
usw.

Ist Meet the Feeples nicht der Film mit der fetten Nilpferd-Lady die Amok läuft? Wie hieß die noch?Heidi oder so!
@Alpha eXcalibur
BTW: Street Fighter II und Street Fighter Alpha sind so gesehn auch Spieleverfilmungen. Anime zwar aber dafür saugute. Das darf ruhig auch mal erwähnt werden.

Und wie die erwähnt werden dürfen
Also die Animes \\\"Street Fighter II: The Animated Movie\\\" und \\\"Street Fighter II: Perfect Colletion\\\" sind sehr gut nur der Kinofilm Street Fighter ist total grottig.
Und die Fatal Fury Animes sind auch total gut.
Und der Tekken-Anime ist auch OK.
Nur beim \\\"Battle Arena Toshinden\\\"-Anime stößt es mir sauer auf.
schrieb am

Facebook

Google+