Resident Evil 5: Kein Redesign wegen Vorwürfen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Survival-Horror
Entwickler:
Publisher: Capcom
Release:
15.03.2011
31.12.2010
25.02.2011
Q3 2016
Q3 2016
Test: Resident Evil 5
85

“Klasse Kulisse vor Augen, Panik im Nacken und explosive Argumente in der Hand - sehr gute Action-Unterhaltung!”

Test: Resident Evil 5
85

“Capcom kann auch auf dem PC begeistern: Diesen Terror sollte sich kein Actionfan entgehen lassen!”

Test: Resident Evil 5
85

“Klasse Kulisse vor Augen, Panik im Nacken und explosive Argumente in der Hand - sehr gute Action-Unterhaltung!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 85% [93]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Resident Evil 5: Kein Redesign wegen Vorwürfen

Resident Evil 5 (Action) von Capcom
Bildquelle: Capcom

Gegenüber Kotaku hat der Resident Evil 5-Produzent Jun Takeuchi klar gestellt, dass das geplante Design des Titels, der in Afrika spielen wird, nicht aufgrund der Rassismus-Vorwürfe geändert wird, die vor allem nach dem ersten Trailer im vergangenen Jahr aufkamen.

"Bezüglich der Reaktionen: Wir sind im Entertainment-Geschäft. Wir haben nicht vor, ein Rassisten-Spiel zu machen oder eine politische Botschaft zu vermitteln. Wir glauben, es gab beim ersten Trailer einige Missverständnisse", so Takeuchi.

Vor allem Newsweek-Redakteur N'Gai Croal übte massive Kritik an den ersten bewegten Bildern aus Resident Evil 5 . Im neuesten Trailer zeigt Capcom dagegen ein breiteres Spektrum an Gegnern und stellt dem Helden Chris Redfield eine einheimischere Partnerin zur Seite. 


Kommentare

Linden schrieb am
Simon_says hat geschrieben:
Linden hat geschrieben:Deine Version klingt mehr danach das die Omi das töten von schwarzen fördert.
"Enkel Tobias: Man spielt einen weißen Cop und schießt auf Schwarze."

Großer Gott nein, ich meinte Oma wäre begeistert, wenn ihr der Enkel die 2te Geschichte mit dem Weltkonzern, gegen den er vorgeht erzählt hätte.
Im ersten Fall hingegen(weßer Cop schießt auf Schwarze), hätte sie wohl ihren Sohn angerufen, den Onkel von Tobias. Der heißt Beck ... Nierenstein und ist Politiker. Der kümmert sich dann um die Verbote von solchen Spielen. :lol:

Danke für die Aufklärung. *lacht* Zum Glück geht es mit Beckstein richtig schön Bergab in der Politik.
Simon_says schrieb am
Linden hat geschrieben:Deine Version klingt mehr danach das die Omi das töten von schwarzen fördert.
"Enkel Tobias: Man spielt einen weißen Cop und schießt auf Schwarze."

Großer Gott nein, ich meinte Oma wäre begeistert, wenn ihr der Enkel die 2te Geschichte mit dem Weltkonzern, gegen den er vorgeht erzählt hätte.
Im ersten Fall hingegen(weßer Cop schießt auf Schwarze), hätte sie wohl ihren Sohn angerufen, den Onkel von Tobias. Der heißt Beck ... Nierenstein und ist Politiker. Der kümmert sich dann um die Verbote von solchen Spielen. :lol:
Linden schrieb am
Simon_says hat geschrieben:Oma wäre begeistert ob ihres edel- und heldenmütigen Enkel.

Deine Version klingt mehr danach das die Omi das töten von schwarzen fördert.
"Enkel Tobias: Man spielt einen weißen Cop und schießt auf Schwarze."
Simon_says schrieb am
Linden hat geschrieben:Über ersteres konnte ich lachen, aber über das dick hervorgehobene nicht. Omas und gierige Ladenbesitzer sind schuld, dass ich nur über Umwege an Uncuts komme.

Meinst nicht das Tobias eher schuld ist, weil er eine so reißerische und inhaltlich falsche Darstellung des ganzen wählt, um vor seiner Großmuttern nen Harten zu machen?
Er könnte schließlich auch sagen:
In dem Spiel geht es um einen Weltkonzern, welcher biologische Waffen herstellt. Diese führen zu abnormen Mutationen bzw. lassen Menschen als Untote auf der Erde wandeln. Der Konzern hat die dafür verantwortlichen Viren in diesem Teil, dem bereits fünften, in Afrika gestreut.
Meine Aufgabe als Spieler ist es, die Plage einzudämmen und zu verhindern, dass der Konzern mit seinen perfiden Methoden fortfährt und ihm noch mehr Menschen zum Opfer fallen.
Oma wäre begeistert ob ihres edel- und heldenmütigen Enkel.
Linden schrieb am
Simon_says hat geschrieben:
Der_Andere hat geschrieben:Äähmm es geht hier um das Thema Rassismus und in Afrika leben nicht nur schwarze Menschen.

Nein, auch weiße Großgrundbesitzer und weiße Apartheidbefürworter, weiße Kolonialisten, weiße Imperialisten und weiße Sklaventreiber :>
Stell dir außerdem mal die Kurzbeschreibung vor:
Großmutter Else: Was macht man in dem Spiel so?
Enkel Tobias: Man spielt einen weißen Cop und schießt auf Schwarze.

LOL

Über ersteres konnte ich lachen, aber über das dick hervorgehobene nicht. Omas und gierige Ladenbesitzer sind schuld, dass ich nur über Umwege an Uncuts komme.
schrieb am

Facebook

Google+